BASS AEROBICS - Tom Liebman

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.915
Hi,
ich habe letzte Woche Tom Liebman's Bass Aerobics erhalten.
Das Buch ist in 52 Übungen ("Etüden") unterteilt, die - pro Woche eine - über einen Zeitraum von einem Jahr hinweg gelernt werden sollen/wollen.
Alle Übungen sind eine Doppelseite lang und sind in Noten und Tabs ausgeschrieben. Dazu gibts eine play-along CD.

Das Buch beginnt mit chromatischen Übungen (um eine gewisse Grundkondition aufzubauen), dann gehts über zu Arpeggios, dann zu Saitensprüngen, Slaps/Pops, und und im letzten Teil (advanced) wird alles vermischt.

Mit gefällt der Ansatz des Buches sehr. Man hat eine Woche Zeit, das Wochenpensum intensiv zu lernen - laaaangsam anfangen, auf gleichmäßige Intonation achten und dann das Tempo steigern. Ich nehme mir pro Tag ~10 Minuten Zeit dazu.

Zusätzlicher Anreiz: Lernstoff für ein Jahr. Ich sollte also in 51 Wochen mit dem Stoff durch sein und über bessere Technik, Kondition und Koordination verfügen ... Vor Allem: ich alter Übemuffel muss mich jetzt täglich hinsetzen und spielen [;-)]

Das Niveau der ersten Übungen ist auf den ersten Blick nicht sehr hoch, allerdings ist die Herausforderung, so eine Etüde bei 60bpm mit perfekter Intonation zu spielen - zumindest für mich - keine kleine [:D]

Mein Fazit also: beide Daumen hoch - eine sinnvolle Anschaffung, von der ich mir tatsächlich eine spürbare Verbesserung meiner Fähigkeiten erwarte.
 

artbass

Active Member
Bassix
ß409
Was meinst du denn mit "perfekter Intonation"? Ich hätte bei einem vernünftig gestimmten und eingestellten Instrument jetzt erwartet, dass das Thema eben kein Thema ist, wenn man mal vom Fretless absieht.
 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.915
Intonation (Musik), die Feinabstimmung von Lautstärke, Klangfarbe, Tonhöhe und anderen Parametern einzelner Töne bei Musikinstrumenten und beim Gesang oder ganz allgemein eine kurze Einleitung eines Musikstückes.
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß45.600
Ich dachte erst, Du meintest dieses Bass-Workout-Buch, in dem wirklich nur die Beweglichkeit der Finger trainiert wird, ohne jeglichen musikalischen Inhalt. Aber beim Liebman sind ja offensichtlich vernünftlge Linien drin, die auch nach was klingen.

Die Idee, sowas über einen bestimmten Zeitraum durchzuziehen, ist nicht neu, aber immer gut. Dabei ist es dann schon fast egal, was man übt - die Regelmäßigkeit machts.

Wenn Du sowas mal mit einer anderen Zielrichtung machen möchtest, kann ich Dir [url="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/01/ciu/dd/d1/d95351c88da06f2e42fd1210.L.jpg"]Super Chops[/url] von Howard Roberts empfehlen - das ist zwar ursprünglich für Gitarristen gedacht, man kann das Konzept aber problemlos auch auf den Bass übertragen.

Das Buch ist zwar nicht mehr erhältlich, aber [url0"http://www.thegearpage.net/board/showthread.php?t=650169"]hier[/url] wird sehr gut beschrieben, wie es funktioniert. Es geht dabei darum, jeweils eine Woche lang über eine Akkordfolge zu improvisieren - keine Pausen, keine Rhythmik, nur Achtel (später Achteltriolen) und dabei jeden Tag das Tempo etwas zu erhöhen. Dadurch, daß man sich nur auf die Auswahl der Töne und nicht auf die Rhythmik konzentriert, soll man nach den 20 Wochen, die der Kurs läuft, deutlich schneller darin sein, Melodien zu erfinden.

Ich habe das noch nicht gemacht, aber die Idee klingt super und ich werde mir das demnächst mal vornehmen.
 

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß17.553
Vorsicht Mumie !!!!!!

Ich habe vor 2 Wochen das Buch von nem Freund geschenkt bekommen und muss sagen, ist echt gut. Leider fehlt mir die Zeit die Übungen so durchzuführen wie sie gedacht sind, aber als Warm Up ist es echt zu empfehlen.......
Wenn genügend Zeit vorhanden ist kann man auch eine Übung pro Tag machen und am nächsten Tag die alte wiederholen und ne neue anfangen etc.
 

Schugger

Well-Known Member
Bassix
ß20.767
Da der Thread jetzt über ein Jahr alt ist, würde mich interessieren ob das Buch wirklich so gestaltet ist, das man sich ein Jahr lang regelmässig damit auseinandersetzen möchte.
 

FLY

New Member
Bassix
ß240
Jaa, Mumienthread hin oder her, soul 24-7, ich hab mir grad das Buch angeguckt was zu gepostet hast, wie setzt du das mit dem Bass um?
Wenn ichs richtig verstanden hab, spielt man ja erstmal klingende Akkorde auf Band und spielt dann die Läufe dazu?
Spielst du auch mit dem Bass Akkorde? (Also ich hab schon gehört, dass das geht, aber es ist mir doch relativ neu). Mit Plektrum dann?
 

Ray Mahogany

rude finger
Was hindert Dich daran, den Bass mit Akkorden zu bespielen? Man kann Arpeggien zupfen, wie auf der Wandergitarre schrammeln (geht völlig ohne Pleck), einfach mal machen. Die Schere sitzt nur im Kopf!
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß45.600
Zitat:Original erstellt von: FLY

Jaa, Mumienthread hin oder her, soul 24-7, ich hab mir grad das Buch angeguckt was zu gepostet hast, wie setzt du das mit dem Bass um?
Wenn ichs richtig verstanden hab, spielt man ja erstmal klingende Akkorde auf Band und spielt dann die Läufe dazu?
Spielst du auch mit dem Bass Akkorde? (Also ich hab schon gehört, dass das geht, aber es ist mir doch relativ neu). Mit Plektrum dann?
Klar kannst Du auf dem Bass auch Akkorde spielen - ob dann mit Plek oder mit mehreren Fingern gegriffen, ist Geschmackssache. Für das Roberts-Buch müssen es aber auch nicht unbedingt Akkorde sein - gerade, wenn man sich anfangs vielleicht erstmal einfachere Akkordfolgen vornimmt, sollte es auch reichen, wenn man nur die Grundtöne einspielt.
 

dirty chrigi

Member
Bassix
ß637
Sind alle Übungen in Noten und Tabs enthalten oder nur einige?
Kann mir gut vorstellen dass mir dieses Buch eine grosse Hilfe sein wird. Stehe aber auf Kriegsfuss mit den Noten und kann sie daher nicht lesen.....
 

dirty chrigi

Member
Bassix
ß637
Nochmal ne Frage, das Buch gibts nur auf Englisch (richtig???)
Gibts viel Texte zum lesen? Ist es selbsterklärend und mit wenig Englischkenntnisse verständlich??
 

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß25.714
Zitat:Original erstellt von: dirty chrigi

Nochmal ne Frage, das Buch gibts nur auf Englisch (richtig???)
Gibts viel Texte zum lesen? Ist es selbsterklärend und mit wenig Englischkenntnisse verständlich??
(m.E.) ja,
nein, ja und ja. [:o)]
 
Zuletzt bearbeitet:

FLY

New Member
Bassix
ß240
(Fast) gar kein Text. Die Songst sind durchnummeriert und dann kommen zwei Zeilen a la "fast song, r'n'b feeling, play accurately" also quasi ne erweiterte Überschrift. Braucht man nicht um Freude an dem Buch zu haben.
 

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.477
Es gibt ein ähnliches Buch von Jacques Bono mit dem Titel 'Bass Fitness'. Verfolgt ich würde sagen, fast den selben Ansatz, wie das zuerst genannte Buch. Und es ist in deutsch. Ich bin leider meist zu busy um täglich 10 Min. dafür zu investieren (gerade am Anfang, brauch man mehr Zeit). Daher kann ich auch nicht von durchschlagendem Erfolg sprechen. Mir haben aber in jedem Fall, die gesonderten Übungen für Greif- und Anschlaghand etwas gebracht.


 

hbf1988

Außensaiter
Bassix
ß57.029
Zitat:Original erstellt von: bigfellow

Zitat:Original erstellt von: otoni70

Es gibt ein ähnliches Buch von Jacques Bono mit dem Titel 'Bass Fitness'.
Geht's da nicht mehr um slapping / tapping / Obertöne? Ich meine schon, muß das Buch nochmal aus dem Schrank holen.
Hi,
habe gerade auch mal nachgesehen. Hier das Inhaltsverzeichnis von [URL="http://www.amazon.de/Bass-Fitness-1...&qid=1369666309&sr=1-1&keywords=bass+fitness"]"Bass Fitness 1"[/url]:

Zitat:
1. Die Anschlagshand: Maximale Kontrolle über die Saiten
1.1. Level 1 - Basisworkout für die Anschlagshand
1.2. Level 2 - Betonungen
1.3. Level 3 - Tonleitern
1.4. Level 4 - Saitenwechsel
2. Die Greifhand: Präzision und guter Sound
2.1. Level 1 - Basisworkout für die Greifhand
2.2. Level 2 - Cello-Suite Nr. 1 Prelude von J. S. Bach
3. Die „1234"-Übung: Lockere Finger, schnelle Finger
3.1. Level 1 - Die Basisübung, chromatisch
3.2. Level 2 - Arpeggios in allen Variationen
3.3. Level 3 - Perfektes Training für den Saitenwechsel „1234"
4. Tonleitern: Flexibler Kopf und flexible Finger
4.1. Level 1 - Basisübung
4.2. Level 2 - Tonleitern über den ganzen Hals
5. Rhythmus: Der richtige Groove
5.1. Level 1 - Basisworkout - Rhythmus
5.2. Level 2 - Timing- und Tonleiterübung über 2 Oktaven
6.Akkordverbindungen: Songs Basic
7. Visualisieren: Überall üben
7.1. Level 1 - Grundlagen
7.2. Level 2 - Visualisieren eines Stückes
Du meinst vielleicht [URL="http://www.amazon.de/Bass-Fitness-i...&qid=1369666017&sr=8-3&keywords=bass+fitness"]"Bass Fitness 2"[/url]... [8D]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten