Bass Bridge mit einstellbarem String Spacing gesucht.


Sepp Attack
Sepp Attack
Active Member
Bassix
ß5.402
Hi,

könnt ihr eine bezahlbare Brücke empfehlen, bei dem der Abstand zwischen den Saiten einstellbar ist?
Sollte auf einem Rickenbacker Eigenbau landen.
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Bassix
ß29.608
Die Schaller 3D ist auch sehr empfehlenswert.

Jein! Ich hab mir für ein Gitarrenprojekt mit extrem großem String Spacing eine 3D geholt und bin nur bedingt zufrieden damit. Das Problem liegt in der Konstruktion der Brücke. Prinzipiell ist die Idee, dass die Saitenreiter über ein Gewinde seitlich verschoben (oder verdreht, wenn man so will) werden können super - allerdings ist das Loch für das Ballend in der Brücke nicht flexibel.

Soll heißen, bei extrem großem String Spacing hast du einen extrem großen Winkel zwischen Reiter und Ballend, und das bewirkt (zumindest bei meiner Gitarre) dass die Saiten bei härterem Anschlag manchmal vom Reiter runterhüpfen, weil die Kerbe darin nicht tief genug ist.

Hätte man statt des Loches für das Ballend einen Schlitz wäre der Winkel in den extremen Einstellungen geringer und die Saite würde besser im Reiter liegen.
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß96.268
Jein! Ich hab mir für ein Gitarrenprojekt mit extrem großem String Spacing eine 3D geholt......

Naja, von dem Gitarrensteg auf den Basssteg zu schliessen ist natürlich schon etwas gewagt.
Ich habe diesen Steg seit den 90ern im Einsatz und mir ist noch nie eine Saite rausgesprungen noch hat es andere negative Erfahrungen gegeben. Er lässt sich aus meiner Sicht perfekt einstellen und die Saiten hervorragend in den Abständen positionieren.
 
aptu
aptu
Well-Known Member
Bassix
ß35.128
Öh, eine von Warwick, vielleicht? Wenns sowieso ein Eigenbacker wird, also, ein Rickenbau - dann darf man doch draufpappen, was immer man will, oder? Oder muss das rickenkorrekt sein? Originalbackig?

:spicy:

Sorry, bin müd. Gute Nacht, liebes Forum!

:dizzy:
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Die allparts 3535 ist offensichtlich ne Schaller 2000-Kopie.

Edit sacht: Ach nee, die verkaufen das Original unter ihrer eigenen Bezeichnung ;-)

https://schaller.info/stege/348/bass-bridge-2000-5-string?c=10
12170500_600x600@2x.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Bassix
ß3.451
“Grad noch“ bezahlbar: Schaller M2000. Die lässt sich von 16 bis 21 mm Saitenabstand einstellen.
 
  • Like
Reaktionen: hui

Sepp Attack
Sepp Attack
Active Member
Bassix
ß5.402
Danke für die Antworten,

preiswert wollte ich sie deswegen, da ich noch keine Ahnung hab wie Toll der Bass überhaupt wird.
Deswegen will ich nicht so megamäßig viel in die Teile investieren müssen.
Pickups brauch ich ja auch noch.....
 
cmr
cmr
Member
Bassix
ß1.107
Die Schaller 3D habe ich von 2 Bässen runter, weil sie immer gerasselt haben, und anschließend klangen diese Bässe deutlich besser. Die Rollen, über die die Saiten laufen, verstellen sich leicht, so dass man beim Saitenwechsel jedes mal ewig rollen muss, bis die Saitenabstände wieder passen. Dass man die Saiten durchfädeln muss, ist unpraktisch.

Bei der Schaller 2000 verrutschen die Saitenreiter leicht seitlich, da sie nur durch den Auflagedruck auf der glatten Platte gehalten werden. Ich habe deshalb die Schrauben hinten etwas fester angezogen, worauf sich die Saitenreiter verbogen haben. Klanglich aber in Ordnung.
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Ralf
Ralf
qay'be'
Bassix
ß39.815
Ich habe bei meinem selbstgebautem Shortscale diese Brücke von Rockinger in schwarz verwendet, weil der Bass einen engeren Saitenabstand bekommen sollte. Allerdings ist es etwas Fummelarbeit die Brücke einzustellen: Die Saitenreiter werden in die richtige Position gesetzt und müssen dann mit kleinen Madenschrauben fixiert werden, wobei die Reiter gerne mal verrutschen, wenn keine Saite darüber gespannt ist.
 
 

Oben Unten