Bass Röhren-Preamp und -zerre

Bassschlumpf91

Bassschlumpf91

New Member
Bassix
ß240
Hallöchen,

ich hab vor, demnächst ein bisschen elektronisch rumzubasteln
und da Bassspielen zu meinen Hobbys zählt, hab ich mir gedacht,
dass man mal selbst ein Effektpedal bzw. Preamp bauen könnte.

Das hat bei mir nix mit Geld sparen zu tun, sondern ist als Vorbereitung
auf mein E-Technik-Studium gedacht.
Erfahrung mit Basteleien gibts natürlich schon, außerdem hab ich noch
nen Vollprofi im Haus [:D]

Ich hab mich schon ein bissel umgeguckt und bin ein bisschen von der Fülle des Angebots erschlagen. Jetzt wollte ich noch mal ein paar Meinungen von euch einholen, was ihr dazu meint bzw. ob ihr mir helfen könnt.

Was sollte der Preamp haben?

- 2 Kanäle
- 3-Band-EQ
- Zerre

Ich bräuchte einen Schaltplan als Vorlage, das Teil selbst würde ich dann nach meinem Geschmack etwas modifizieren ^^
Kennt ihr ein Gerät, was als Vorlage geeignet wäre bzw. wo man ohne eine Suche, die ein halbes Leben dauert, an einen Schaltplan kommt?

Bei meinen Suchen bin ich häufig auf Umleitungen zu Gitarren-Preamps gestoßen... kann man die denn einfach so für einen Bass verwenden und dabei noch halbwegs akzeptable Resultate erwarten??

Grüße, Bassschlumpf
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.368
Ideal fände ich: 3-Band parametrischer EQ, Röhrenzerre und Compressor. Kanäle per Fußschalter umschaltbar.
Fehlt eigentlich nur noch das Stimmgerät.
 
Bassschlumpf91

Bassschlumpf91

New Member
Bassix
ß240
Dankeschön für die schnelle Antwort.

Der Bass Amuser ist zwar nicht exakt das, gibt aber ne sehr gute Grundlage ab und ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

VG, Bassschlumpf
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.422
Zitat:Original erstellt von: 5Bässer

Ideal fände ich: 3-Band parametrischer EQ, Röhrenzerre und Compressor. Kanäle per Fußschalter umschaltbar.
Fehlt eigentlich nur noch das Stimmgerät.
Thats it. Sowas würd ich sofort kaufen. Ehrlich!
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Hallo im Forum,

also ich beschäftige mich auch schon länger mit dem Thema und habe als erstes den Bass Amuser als Eisteigergerät gebaut. Den allein kann man schon auf zwei Stufen modifizieren und bekommt ein echt cooles Gerät heraus. Wenn du sagst, du bereitest dich auf ein E-Technik Studium vor, gehe ich mal davon aus, dass du bereits Vorkenntnisse hast?

Kannst ja mal in den Yamaha NE-1 Thread schauen, da wartet noch ein Röhren NE-1 darauf gebaut zu werden [:D]

Ansonsten schau dir mal die gängigen Geräte auf dem Markt an, Tubefactor, GP Lighstone TubeBass, ect. Vom Konzept her sind die Teile in ihren Grundzügen alle recht ähnlich, vom Klang her allerdings sehr unterschiedlich. Ich würde dazu raten dir einen davon raus zu suchen, original nachbauen und dann an deine Bedürfnisse anzupassen.

Mal noch ein kurzes OT:
Entschuldige bitte, aber mir ist noch kein Mensch unter gekommen, der nach einer Performance irgend einen abfälligen Spruch bezüglich 6-Saiter Bässen gelassen hat [ooo]. Wer hat dich denn zu dem Statement in deinem Profil gebracht?

[Edit]
Sorry, jetzt bin gar nicht richtig auf deine Fragen eingegangen^^

Zitat:Original erstellt von: Bassschlumpf91


Ich bräuchte einen Schaltplan als Vorlage, das Teil selbst würde ich dann nach meinem Geschmack etwas modifizieren ^^
Kennt ihr ein Gerät, was als Vorlage geeignet wäre bzw. wo man ohne eine Suche, die ein halbes Leben dauert, an einen Schaltplan kommt?
[URL]http://underwoodblog.blogspot.com/2009/12/musiker-und-diy-boards-durchsuchen.html[/url]
[URL]http://www.freeinfosociety.com[/url]
[URL]http://www.schematics.ca/[/url]
[URL]http://www.google.de/[/url] [:D]

Zitat:
Bei meinen Suchen bin ich häufig auf Umleitungen zu Gitarren-Preamps gestoßen... kann man die denn einfach so für einen Bass verwenden und dabei noch halbwegs akzeptable Resultate erwarten??
Bei Röhren Pres hab ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass Gitten Preamps tatsächlich nicht so das Wahre für Bass sind. Wenn auch viele Gitten Effekte tatsächlich für Bass taugen ist es bei Preamps wohl oft so, dass die Gittenteile mehr auf Drive ausgelegt sind und wir ja einen guten Röhren-Cleansound suchen... bei Drivesounds brauchen wir außerdem umbedingt einen Cleananteil im Signal um gute Sounds zu bekommen das bieten die (mMn) nicht in dem Sinne.

 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.622
was ich mal geil fände, wären fußpedale statt normalen potis für drive und tone. ebenso für den blend der beiden kanäle.
 
 

Oben Unten