Bassboard / Pleasure Board Selbstbau


DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
907
Ort
DE
Bassix
ß31.703
Nach den vielen Beiträgen über Selbstgebaute Bassboards habe ich mich auch mal daran Gewagt.
Basis ist eine Siebdruckplatte vom OBI in 1,5cm Stärke und 83cm x 125cm Fläche für nen Zwanziger.
Dann noch 4 Pollin Shäker, ne Tube Montagekleber, ein Paar Schrauben, ein Vierkantholz, Aluprofile, Griff, Anschlussschale, Stahlecken und Gummifüße.
Gesamt etwa 130€ würde ich sagen.
Das Holz habe ich mit beim OBI gleich passend her schneiden lassen.
IMG_20180901_141037.jpg IMG_20180901_141051.jpg

Als nächstes habe ich mir die Grundkonstruktion mal zusammengeklebt und mit Spax schrauben alles fixiert.

IMG_20180901_143418.jpg IMG_20180901_145542.jpg

Dann musste vong Optik her noch was gemacht werden. Die Profile kamen also dran.

IMG_20180901_150031.jpg IMG_20180901_151612.jpg IMG_20180901_151621.jpg IMG_20180901_165819.jpg

Da ich Ursprünglich Gummipuffer verwenden wollte brauchte ich ein Metrisches Gewinde bei den Vierkant-Hölzchen.

IMG_20180905_193401.jpg IMG_20180905_193407.jpg

Die Gummipuffer habe ich später wieder rausgemacht und einfach 10 cm Gummifüße von Adam Hall als Zwischenschicht rein gebaut.
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
907
Ort
DE
Bassix
ß31.703
Dann kamen die Vorbohrungen für die Shaker. Da dachte ich noch es genügt wenn man die Niete in der Mitte frei lässt. SPOILER: Es genügt nicht :-) ich habe dann nach dem ersten zusammenbau und test noch Muttern dazwischengelegt. Das genügt völlig ;-)

IMG_20180905_195033.jpg IMG_20180905_200008.jpg

Dann noch Kabel dran.

IMG_20180913_194140.jpg

Im Deckel ein paar Löcher rein und das Zubehör befestigen.

IMG_20180913_194149.jpg

Dann alles zusammenschrauben und los gehts :-)

IMG_20180913_200710.jpg IMG_20180913_200724.jpg

Ich habe vorher noch nie ein Shakerboard getestet. Leider, denn ich hätte das schon viel früher brauchen können :-) Beim Proben und üben mit Kopfhörern ist es eine wahre Bereicherung :-)

Im Proberaum mit Socken war mir die Oberfläche etwas zu rutschig, also habe ich es an der Oberseite noch mit einer farblosen Dickschichtlasur bestrichen. Jetzt ist es perfekt :-)
 
OliB.
OliB.
Auf Kohle geboren
Beiträge
1.698
Ort
Oberhausen
Bassix
ß92.681
Sehr cool und schön sauber gearbeitet, Top!
Kabelanschluss hast du an einer Seite mit Speakon gemacht ? Und mit was für einer Endstufe befeuerst du das Board?
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
907
Ort
DE
Bassix
ß31.703
Jep mit Speakon. Ich benutze kaum noch andere Speakerkabel.
Bei der nächsten thomann bestellung werde ich mir dann noch von Neutrik so einen Blinddeckel mitbestellen um das andere Loch abzudecken.

Aktuell über nen kleinen Markbass 250 Blackline.
Evtl werde ich früher oder später auf etwas "dickeres" umsteigen. Wobei ich sagen muss dass der an sich eigentlich locker reicht für mein Empfinden bisher.
 
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Beiträge
2.446
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß52.116
Ziemlich cool....

Ich hatte mal das Pleasure Board von Tec Amp, als wir noch mit In Ear Monitoring unterwegs waren. Das hat wirklich gut funktioniert. Der einzige Nachteil war, ich hab mich kaum noch auf der Bühne bewegt, sondern war irgendwie wie auf das Board genagelt.
Aber so Zuhause, zum Üben....Tät mich schon reizen, sowas auch mal zu bauen....:great:
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
907
Ort
DE
Bassix
ß31.703
Ich bei mir auch eher für die Proben gedacht.
Live wäre der minimalistische Gedanke ja dann wieder dahin wenn man zusätzlich noch Amp und Pleasure Board braucht.
 
 

Oben Unten