Bassist Nähe 1020 Wien gesucht....Vorstellung

Fred_61

wie kann's bässer gehen
Bassix
ß476
Hallo,

nachdem ich ein paar Nächte hier gelesen habe und so viel nützliches erfahren habe will ich das Forum auch ein wenig bereichern.

Ich bin mittlerweile im 53en Lenz angelangt und habe vor ca. drei Wochen mit dem Bass angefangen.

Ich habe ganz wenig autoditaktische Erfahrungen mit der Gitarre (Bursch :-))), Schlagzeug, Querflöte und Percussion in meinem Leben gesammelt.
Bis vor kurzem dachte ich noch meine Finger wären für Saiteninstrumente zu kurz - um dann unter anderem auch hier zu erfahren, dass es daran nicht scheitern kann.

Ich über sehr regelmässig nach dem Buch four-strings, das ich jedem ernsthaften Anfänger nur wärmstens empfehlen kann - es geht nicht um schnelle Erfolge sondern um ordentliches Lernen in gut durchdachter Ditaktik - ist zumindest mein Eindruck.
Die zu lernenden Melodien machen mir grossen Spass, ich liebe diese tiefen Töne, auch wenn sie erst nur langsam aus dem Lautsprecher dröhnen.

Dem Notenlesen bin ich mächtig, zur Perfektion beim Bassschlüssel hat mir das hier verholfen, gratis und kaum verbässerbar:
http://www.musica.at/musiklehre/notenspiel/notenspiel.html

Ich suche Kontakt zu einem Bassisten oder Lehrer der mir die Greifhand ein wenig überprüfen kann.

Ich übe zur Zeit auch den Spinnengriff, schaffe mit Mühe die 5. Lage und bin mir nicht ganz sicher ob mein Mittel- und kleiner Finger für den Vierbündegriff geschaffen sind.
Mein kleiner Finger ist durch einen frühkindlichen Unfall ein wenig verdreht - doch der Mittelfinger macht mir technisch mehr zu schaffen. Ich will eigentlich nur wissen, ob das normal ist und ob ich das mit Übung hinbekomme.

Mein Equipment besteht aus einem Ibanez SR300 und einem kleinen Gitarrenverstärker unter meinen Schreibtisch, der es mir ermöglicht auch spät Nachts noch dem Spiel zu fröhnen und mich an dem Brummen zu erfreuen :-).

lG aus Wien
Fred
 
Oben Unten