Bastel Bass Projekt -> Bitte um Hilfe an alle MM Stingray BesitzerInnen: Saitenabstand-Maße

basserker_84

Fuzzlord
Bassix
ß1.822
Servus & hallo liebes bassic-Forum,

ich bin gerade mitten dabei Teile für ein kleines Dual Single Coil Precision Bass Bastel Projekt zu organisieren.

Komme trotz allem (Euro-Spector ist ja z.B. schon geil) irgendwie doch immer wieder zu meinen Fender-artigen Bässen zurück & seit ich dieses Video gesehen habe, habe ich mir gedacht, dass ich das hier mal unbedingt ausprobieren möchte:


Leider sind die 7000.- für einen De Temple ein gaaanz "kleines Bisserl" außerhalb meines Budgets... :tongue:;-)

Aber wie heißt es so schön "selbst ist der Mann".

Habe einen schönen Hals von Allparts gefunden, eine Custom Elektronik bei Arty's Custom Guitars in Niederösterreich machen lassen, bei Franchin Guitars in Vicenza (ITA) einen entsprechenden Body bestellt & die angepassten PUs (RWRP) würde ich gerne bei Cristoph Dolf in Auftrag geben.

20200620_151503.jpg
20200620_151658.jpg


Nun müssen 51er SC PUs ja angeblich relativ genau unter den Saiten liegen um gut zu funktionieren. Und es wäre schon gut wenn beide PUs funktionieren würden. :D

Der Saitenabstand wird ja in Richtung Brücke immer breiter (habe mich für eine Vintage Bridge mit 19mm String Spacing entschieden).

Hänge nun aber irgendwie fest, denn es ist mir einfach nicht möglich Christoph eine exakte Messung für die Dimensionen des Steg-PUs durchzugeben. Body noch nicht da -> keine Saite aufziehbar -> kein Abstand messbar.
Der Body verzögert sich dank Corona, möchte am liebesten die PUs schon einsatzbereit haben sobald der endlich eintrudelt um die Wartezeit bis zur Finalisierung so kurz wie möglich zu halten.

Bei der Bestellung des Bodys habe ich darum gebeten den Steg PU auf Höhe der Harmonic Line der halsseitigen Spule eines Stingray Humbuckers zu fräßen.
Genaue De Temple Maße sind nirgendwo zu bekommen & das schien mir ein guter allgemein verständlicher Anhaltspunkt mit ausreichend Ähnlichkeit zum Vorbild.



Long story short:

Wenn sich ein/e Stingray PlayerIn unter Euch meiner erbarmen würde & mal den Messschieber anlegen könnte, wäre ich Euch sehr dankbar

Mit einer Messung des Saitenabstandes über der Mitte der Magneten des Hals Coils, Saitenmitte E zu Saitenmitte G wäre mir wirklich sehr geholfen.


Schon im Voraus vielen herzlichen Dank für Eure Mühe & liebe Grüße

Matthias Basserker
 
Zuletzt bearbeitet:

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß7.881
Weis nicht genau, ob ich Dein Anliegen ganz verstanden habe....

Das hier ist zwar ein Humbucker von SD (SMB4), sollte aber Standartmaße haben.
Daran kannst Du die erwünschten Maße ablesen:


Sind ca. 56,80 mm bei mir zwischen der E und G Saite an den Magneten mittig gemessen (gleicher PU wie oben).
Alles ohne Gewähr. :-)

Edit: 19mm String Spacing habe ich direkt über den o.g. Magneten. An der Brücke sind es etwas mehr als 20mm. Habe aber auch keine Original-Brücke drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

basserker_84

Fuzzlord
Bassix
ß1.822
Hey, danke vielmals für Eure Antworten.

Es ist wirklich ein bisserl kompliziert.

Statt in typischer "Jazz Position" wollte ich einen Single Coil Preci PU näher Richtung Hals-PU, ähnlich wie bei dem Bass im Video.

Da ich nicht genau wusste wo De Temple seine Bridge PU genau anlegt (und mir das jetzt auch nicht sooo wichtig war, nur näher halt, vielleicht bisserl wie der FGN doppel Preci den es da mal gab) wollte ich dem Gitarrenbauer bei Franchin einen universellen, reproduzierbaren Anhaltspunkt geben:

2. SCPB soll auf Höhe des Neck Coil eines Stingray Humbuckers liegen (beides 34" Instrumente, sollte funzen, dachte ich).

Habe ich mir natürlich viel zu einfach vorgestellt. Und stecke jetzt ein wenig fest.

Edit: 19mm String Spacing habe ich direkt über den o.g. Magneten. An der Brücke sind es etwas mehr als 20mm. Habe aber auch keine Original-Brücke drauf.
Hey Danke für Deinen Aufwand, Tom. Ich habe mir die Preci Bridge von Retrovibe ausgesucht; die hat leider die "Fenderigen" 19mm Stringspacing, also 57mm über alle Saiten direkt über den Satteln gemessen.

Dein Post hilft mir aber trotzdem, ich sehe nämlich, es geht tatsächlich nur um mm-Bruchteile... good info!
 
Zuletzt bearbeitet:

basserker_84

Fuzzlord
Bassix
ß1.822
Der neue Squier Paranormal Jazz Bass ´54 geht auch etwas in die Richtung. Komisch, dass ich den heute zum ersten Mal sehe und direkt mit deinem Projekt assoziere und auch schon im Frankenstein-Thread reingehauen habe.
Werde ich mir durchschauen den Thread!

Der squier sieht übrigens geil aus. Ich mag halt wie Preci-Shape Bodys im Vergleich zur Jazz Shape im Sitzen auf dem Schenkel aufliegen einen Hauch lieber.

Aber ich habe mir auch Butterscotch als Farbe ausgesucht. Ein bisserl konservativ, ich weiß, aber irgendwie halt auch leider geil.
 

basserker_84

Fuzzlord
Bassix
ß1.822
Bin in meinen Überlegungen auch ein bisserl von dieser Grafik ausgegangen:

(Von talkbass geklaut)

Jazz Position wäre zu weit an der Brücke, Stingray Neck Coil liegt pi mal Daumen auch im Ricky Bridge-PU Territorium...cool!


image.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

basserker_84

Fuzzlord
Bassix
ß1.822
Habe jetzt einfach mal meinen Squier P unter Zuhilfenahme des Vergleichspanoramas oben vermessen.

Ich komme bei der Neck-PU Position (original 51er Preci) auf einen Seitenabstand (Mitte der Saite, E->G) von 52mm (mit Noob-Geo Dreieck statt Schublehre allerdings ^^)

Und bei der fraglichen Bridge-Position (Stingray Neck Coil, siehe Panorama-Vergleichsbild: direkt an brückenseitiger Kante der Preci Split PU angrenzend) auf 54mm.

neck-PU.jpg


bridge-PU.jpg


Habe das mal so an Christoph weitergeleitet, hoffe das passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß59.825
@basserker_84 Wenn Du dir schon einen von Leland Sklars Frankensteinbässen zum Vorbild nimmst; kennst Du hoffentlich auch ein paar Videos (ab 14:10), in denen er sie spielt. Ich vermute, er würde Dir sogar antworten, wenn Du ihn ganz einfach mal wegen der PU Positionen anschreibst.

 
 

Oben Unten