Bestimmte Bass-Sounds erzeugen

Lyons

Member
Bassix
ß1.656
Frage an die Experten, gibt es einen Faden, in dem gefragt und beantwortet wird, wie bestimmte Bass-Sounds erzeugt werden können? Oder anders: Welche Effekte wurden für bestimmte Einspielungen verwendet?
Ich habe gerade einen bestimmten Sound im Ohr, das ist der verzerrte Sound in dem Song „Spirit in the Sky“ von Norman Greenbaum. Stellenweise hört der sich an, wie ein Rennmotor. Das hat mich schon immer angemacht, auch wenn ich sonst eher auf tiefe, cleane Sounds stehe. Wenn es ein Pedal gibt, mit dem man das hinbekommt, das würde ich glatt kaufen. Trifft sich gut, weil ich bisher kein Zerrpedal habe. Das Alpha-Omega gefällt mir sehr gut, aber das klingt irgendwie ganz anders. Vielleicht geht es auch damit, keine Ahnung. Habt ihr die Nummer im Repertoire und wie macht ihr das?
Würde mich freuen, wenn ihr eine Idee habt, wie man das bestmöglich umsetzen könnte.
 
der verzerrte Sound in dem Song „Spirit in the Sky“ von Norman Greenbaum.
Das ist Gitarre mit Fuzz, genauer gesagt ein built in Fuzz, das ein Freund von Greenbaum ihm in die Gitarre eingebaut hat.
Kann man natürlich in hoher Lage mit einem typisch 60s klingendem Fuzz auf dem bass imitieren. Typisch 60s meint, eher dünn sägig und bröckelig, kein Stoner Fuzz-Gewitter. Der Bass rollte ja eher im typischen 60s Bass-Sound gemütlich darunter rum.
 

tiffybass

:::...:::
Bassix
ß6.871
Aber der verzerrte Sound ist ja nicht der Bass?
Der Bass läuft doch ziemlich clean unten drunter weg; das klingt nach leichter -Röhren-Kompression, aber sonst?
Kannst Du mal die Stelle nennen?
Wenn es so'n Gesänge sein soll, also das was die Gitte spielt siehe @anbra, dann guck mal nach nem EQD Tentacle das ist ein Green Ringer Clone und macht mit dem Fuzz so einen FX ... gibt's auch als Bausatz beim Musikding als "Emeraldring" https://www.musikding.de/green-ringer-ringer

Hier noch ein schönes Video zum Tentacle

Zum Tentacle und anderen FX Zerre gibt noch mehr Videos von z.B. Juan im Netz.

Rock on
 

Lyons

Member
Bassix
ß1.656
Danke Euch, ihr seid großartig! Ich hab das tatsächlich für eine Basslinie gehalten. Beim Abhören mit Kopfhörer ist auch klar, dass da noch eine fette Basslinie drunter liegt, die auch echt nett ist. Aber mich hat irritiert, dass der angezerrte Sound relativ tief daher kommt und es zumindest zeitweise eine zweite Gitarrenlinie gibt. Ich denke auch, dass das gehen müsste auf dem Bass, so tief wie das klingt. Werde mir mal den Tentacle ansehen, danke Euch sehr für die Tips.
Musikding kenne ich, von denen hab ich gerade schon den Growling Krizzly Deluxe auf dem Tisch und warte auf die Decals für das Gehäusefinish, um ihn zu komplettieren. Ich hoffe, der funktioniert wie gewünscht. Danach könnte ich den Green Ringer mal ausprobieren. Leider schreibt einer, dass der für Bass nicht so gut geeignet ist, aber das käme ja auf einen Versuch an.
Wenn ich da was finde, das richtig gut klingt, halte ich es hier fest.

@Mudskipper: sehr interessant die Info, die Jungs waren erfinderisch. Wenn das in die Gitte pass, musste das eine relativ einfache und kleine Schaltung sein, oder? Batteriebetrieb? Gab es dazu irgendwo noch mehr Info?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.877
Wenn das in die Gitte pass, musste das eine relativ einfache und kleine Schaltung sein, oder? Batteriebetrieb?
fast alle bilder, die ich auf die schnelle finden konnte, zeigen ihn mit akuklampfe. da bau ich dir nen kompletten röhrenkombo rein...
jack casady von jefferson airplane hat sich einen kompletten (!) kanalzug eines studiomischpultes in seinen guilt starfire einbauen lassen. und als die erschaffer dieses monstrums anfingen unter dem namen alembic eigene bässe zu bauen, schreckten sie nicht davor zurück, die elektronik ihrer bässe per kabel zu elektrifizieren.
der hohle vox teardrop hatte meines wissens auch irgendwelches spielzeug an bord und die damaligen eb-3 mit ihrem spulenbewehrten filter gaben auch mehr sound aus als der heutige kram...
die meisten circuits der 60er waren ziemlich simpel und gerade die fuzz-layouts geradezu winzig. schau dir mal ein whooly mammoth an - da sind die potis größer als die platine. wenn du einen aktiven bass hast, könnte man den vorhandenen platz und die batterie auch für was anderes nutzen. im alten fender jaguar ist genug platz für die halbe enterprise...
 

Lyons

Member
Bassix
ß1.656
fast alle bilder, die ich auf die schnelle finden konnte, zeigen ihn mit akuklampfe. da bau ich dir nen kompletten röhrenkombo rein...
jack casady von jefferson airplane hat sich einen kompletten (!) kanalzug eines studiomischpultes in seinen guilt starfire einbauen lassen. und als die erschaffer dieses monstrums anfingen unter dem namen alembic eigene bässe zu bauen, schreckten sie nicht davor zurück, die elektronik ihrer bässe per kabel zu elektrifizieren.
der hohle vox teardrop hatte meines wissens auch irgendwelches spielzeug an bord und die damaligen eb-3 mit ihrem spulenbewehrten filter gaben auch mehr sound aus als der heutige kram...
die meisten circuits der 60er waren ziemlich simpel und gerade die fuzz-layouts geradezu winzig. schau dir mal ein whooly mammoth an - da sind die potis größer als die platine. wenn du einen aktiven bass hast, könnte man den vorhandenen platz und die batterie auch für was anderes nutzen. im alten fender jaguar ist genug platz für die halbe enterprise...
Oh man, das ist ja mal ein geiler Post! Ich hab inzwischen auch ein bisschen gegraben und das hier gefunden:
Lauter kleine schnuckelige Platinchen und für fuzz alleine 21 Stück.
Bei Musikding gibt es auch eine saubere Auswahl:
Das hier fand ich auch klasse, da sind auch fuzz Effekte dabei, aber auch vieles andere.
Jetzt müsste man nur noch wissen, welcher davon dem gewünschten Effekt am nächsten kommt oder zumindest so variabel einzustellen ist, dass man das hinbekommen kann. Ich werd sicher den einen oder anderen mal zusammenlöten. Habt ihr Erfahrungen mit welchen davon? Das direkt einzubauen, ist echt eine gute Idee. Ich bin ohnehin gerade dabei, einen noname Precision Body (oder einen Holzklotz selbst aussägen) rauszusuchen, den man zum basteln und für sowas hernehmen könnte. Einen Hals und Mechaniken, einen pickup und Potis und Kondensatoren hab ich schon, ne Buchse und einen Pickguard auch.
 

Lyons

Member
Bassix
ß1.656
... ja das ist das Spratzen, wenn er anschlägt. Ob er noch was an Effekten drin hat, schwer zu sagen, denke auch, dass es sein kann, dass der Bass über die DI so klingt. Ist halt ein altes Video, ob er da noch antwortet...
 

Oben Unten