Blasen an der Zupfhand - Kampferspiritus hilft!


Bassknecht
Bassknecht
Member
Beiträge
84
Bassix
ß2.690
Seit ich bei dieser einen Folkrockband eingestiegen bin, hab ich Probleme mit Blasen an der Zupfhand - trotz stabiler Hornhautbildung an den Fingerkuppen entstehen drunter Blasen, die über mehrere Tage hinweg das Spielen schmerzhaft machen. Kein Wunder, wenn die Proben bis zu vier Stunden dauern (und ich durchaus auch kraftvoll spielen möchte). Die Greifhand ist nicht betroffen, die ist schon allerhand gewohnt...

Eine befreundete Harfenistin brachte mich dann auf Kampferspiritus (bzw. füllte mir gleich ein Fläschchen ab, denn das Zeug lässt sich hier nur in Literflaschen auftreiben und diese Menge reicht angeblich für zwei bis drei Jahrzehnte Instrumentalistendasein). Vor dem Spielen die Fingerkuppen leicht damit anfeuchten - und siehe da: keine Blasen mehr! Nur noch ein etwas seltsamer Geruch vom Kampfer.

Wie geht ihr mit Blasen an den Fingern um? Gibt es Alternativen zum Kampferspiritus? Mach ich etwas falsch, weil es überhaupt Blasen gibt?
 
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.874
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß159.299
Das kannte ich noch nicht, aber lies mal unter der Rubrik: Tipps zum Üben, da steht auch was drin, was dich interessieren könnte. Keine Ahnung was besser ist.
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
Wie geht ihr mit Blasen an den Fingern um? Gibt es Alternativen zum Kampferspiritus? Mach ich etwas falsch, weil es überhaupt Blasen gibt?
1. Ich sitze das aus
2. Keine Ahnung. Das es da überhaupt was gibt, höre ich zum ersten Mal.
3.Bestimmt nicht. Ich spiele hauptsächlich in Rockbands. Da bleibt es nicht aus, dass man mal mehr zulangt.
In meiner Coverband spielen wir auch bis zu 4 Stunden Sets. Da spiele ich genau aus dem Grund mittlerweile den größten Teil mit Plek.
 
schepper
schepper
porridge man
Beiträge
2.967
Lösungen
1
Ort
brome
Bassix
ß35.751
moin,
Gibt es Alternativen zum Kampferspiritus?
klar, doppelkorn, innere anwendung. danach spürst du keine schmerzen mehr...:o):D

und: hallo bassknecht. guter tipp.:great:
trotzdem denke ich, dass sich die blasengeschichte nach aufbau einer ordentlichen hornaut
durch intensives spielen legen wird.:opa:
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß173.099
images.jpg

Oder so wie der Georg Breinschmid -
der greift recht kräftig in die saiten.

Keine ahnung was er sich da über die finger stülpt;
leder, leukoplast...?

 
franzmann
franzmann
Well-Known Member
Beiträge
2.533
Ort
DE
Bassix
ß105.135
Wenn ich lang und laut (unverstärkt) spielen muss, benutze ich Sporttape. Nicht alle sind geeignet, aber mit passendem Tape ist das Gefühl gut und des Spaß wird nicht durch Schmerz vermasselt. YMMV.
 

basskontra
basskontra
Active Member
Beiträge
152
Lösungen
1
Ort
--
Bassix
ß5.838
Wenn ein Hilfsmittelchen hilft: Bitteschön! Ich persönlich halte nichts davon. Üben, stabile Muskulatur und Hautoberfläche aufbauen, fertig. Ich nutze noch nicht mal für´s Slappen irgend ein Tape, und ich slappe mit Stahlsaiten! Alles eine Frage der richtigen Technik.
 
 

Oben Unten