Börjes JB Custom 5, handgefertiger Jazzbass, inkl. Protection Racket Deluxe-Tasche, 950,-

Roman

New Member
Bassix
ß382
Hallo Leute,

ich verkaufe meinen Börjes JB Custom 5.

Es handelt sich um einen handgefertigten Bass mit Eschebody und Ahornhals mit Palisandergriffbrett. Die Rückseite des Halses hat eine sehr schöne Maserung.

Die Tonabnehmer sind ebenfalls custom-made von Häussel ( www.haeussel.com )

Der Bass hat eine aktive 3-Band Klangregelung, zudem können die Pickups parallel geschaltet werden, so daß eine Fülle von Soundvariationen möglich ist.

Zur Zeit sind E-C Saiten drauf, aber natürlich kann man auch H-G draufziehen, dann erfreut man sich einer wunderbar druckvollen und präzisen H-Saite.

Hier gibt's einen Testbericht zu lesen:
http://www.bass-guitars.de/pdfload/boerjes_jb-custom5_2008.pdf

(Der getestete Bass entspricht fast exakt meinem, abgesehen vom Ahorngriffbrett)

Der Bass kann in Aachen angetestet werden.

FP 990,-

Versand nach Absprache möglich.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

waver

Active Bassplayer
Bassix
ß3.173
Habe den als 4-Saiter mit Ahorngriffbrett. Habe den auch schon in der angebotenen Version gespielt. Wenn ich nicht schon andere 5-Saiter hätte.....
Super Bass, würde ich nicht weggeben, aber viel Erfolg.
 

Roman

New Member
Bassix
ß382
Hey Leute,
danke für eure Beiträge.
Ich mag den Bass auch sehr, aber ich hab noch einen anderen Custom Jazzbass (De Gier).

Für die Musik, die ich im Moment mache, passt ein Erlebody besser und außerdem hat sich herausgestellt, daß ich die 5. Saite nicht wirklich brauche. Das führt leider dazu, daß er im Moment nur rumsteht und dazu ist er definitiv zu schade!

Der Bass wiegt 4,3 Kg, das Stringspacing an der Brücke sind 18mm.

Grüße,
Roman
 
Zuletzt bearbeitet:

Roman

New Member
Bassix
ß382
Außerdem hätte ich mal Lust auf einen schönen Preci, also falls jemand gerne tauschen möchte, mach ich das prinzipiell gern! :-)
 

Basscopalypse

Passiver Groovling
Bassix
ß3.012
Nur rein interessehalber...
Kann man den Hochtonregler im passiven Modus als Belnde einsetzen?
Und wie ist der Lautstärkeunterschied vom passiven zum aktiven Betrieb?

Hatte Ralf vor Jahren mal einen Besuch abgestattet. Kann mich aber nicht mehr gut genug an die genauen Begebenheiten erinnern. Ich weiß nur noch, dass die Instrumente dieser Serie, die ich in der Hand hatte, einfach spitze sind! :lechz::stolz::D

Grüße
 

Roman

New Member
Bassix
ß382
Hi,

also wegen gehäufter Fragen jetzt nochmal ganz ausführlich die Elektronik:

Es gibt 2 Volumenpotis für jeden Pickup, wie beim "Original".
Zusätzlich kann man aber den oberen Volumenpoti rausziehen, dann sind die beiden Singlecoils parallel geschaltet und damit etwas fetter, bauchiger, mehr Preci-like.

Dann gibt es eine aktive 3-Band-Elektronik (Bässe, Mitten Höhen). Die 3 EQ-Regler rasten in Mittelstellung ein und dann ist der aktive Sound exakt wie der passive. Passiver Betrieb durch rausziehen der aktiven Höhenblende.
Zusätzlich gibt es eine passive Höhenblende. Man kann sie sich als "Master"-Höhenblende vorstellen, denn sie greift natürlich im passiven Betrieb, aber auch (!) im aktiven.

Hoffe, alle Klarheiten damit beseitigt zu haben ;-)
Grundsätzlich kann ich sagen, daß ich den Bass eigentlich zu 90% passiv gespielt habe, weil er einfach "von Natur" aus schon sehr schön ausgewogen klingt, wie ein Bass solcher Bauart eben klingen muss.
Das war mir am wichtigsten.
Einen Jazzbass kauft man sich ja vorrangig, weil man eben genau diesen Sound will und nicht, weil man die eierlegende Studiowollmilchsau will, die alle möglichen Sounds abfeuern kann. Im passiven Betrieb kann man also genau das machen, was man mit dem "Original" kann, inkl passiver Höhenblende.
Wenn man will, kann man damit aber eben noch mehr.
Toll finde ich z.B. gerade, daß der aktive Mittenregler etwas höher angesetzt ist als vielleicht bei anderen Bässen (850Hz). Das zielt z.B glaube ich eher auf Solospiel mit dem Bridgepickup, (und nicht auf zusätzlichen Tiefmittengrowl so bei 300-500 Hz) das damit einfach unfassbar klasse klingt ;-)



Nur rein interessehalber...
Kann man den Hochtonregler im passiven Modus als Belnde einsetzen?
Und wie ist der Lautstärkeunterschied vom passiven zum aktiven Betrieb?

Hatte Ralf vor Jahren mal einen Besuch abgestattet. Kann mich aber nicht mehr gut genug an die genauen Begebenheiten erinnern. Ich weiß nur noch, dass die Instrumente dieser Serie, die ich in der Hand hatte, einfach spitze sind! :lechz::stolz::D

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Roman

New Member
Bassix
ß382
Ein User hat mich freundlicherweise darauf hin gewiesen, daß ich 2 Begriffe verwechselt habe: die Pickups sind natürlich standardmäßig parallel geschaltet und durch ziehen des Halstonabnehmerpotis dann seriell und nicht umgekehrt ;-)
 

Roman

New Member
Bassix
ß382
Ok Leute, hier mein letztes Angebot, bevor ich ihn bei ebay reinsetze: ich packe meine gute Protection Racket Deluxe - Tasche dazu (NP beim Musicstore 105,-). Die Tasche hat leichte Gebrauchsspuren, ist aber ansonsten top in Schuss, s. Bilder.
 

Anhänge

Basscopalypse

Passiver Groovling
Bassix
ß3.012
Hätte ich das Geld, würde ich ihn sofort nehmen!

War Anfang 2009 mal bei Ralf und habe etwas reparieren lassen. Währenddessen konnte ich einige seiner Schätzchen testen. Die Jazzies und die Groovers (bis zum 5-Saiter) waren voll mein Ding. Damals hätte ich mir n Groover geleistet, heute wärs der Jazzi.

Ich wünsche dem zukünfitgen glücklichen Käufer viel Spaß mit dem Bass!

Grüße
 

Roman

New Member
Bassix
ß382
60's pickup spacing?
Ich weiß nicht, wie groß ein 60's spacing ist, aber ich habe gerade nachgemessen und der Abstand zwischen den beiden Pickups (von Magneten zu Magneten) ist ziemlich genau 9cm, der Abstand Bridge-Pickup - Bridge ist ca 6,5 cm (je nach Position der Reiter) falls dir das was hilft.

Das Stringspacing ist übrigens abweichend vom Testbericht definitiv 18mm, nicht 19mm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten