Boss DD 3 vs. Digitech Digi Delay vs. Zoom MS60B

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.246
slide.jpg


Hallo Leute, mich würden eure Erfahrungen zu diesen beiden Delays interessieren. Habe mir jetzt beide vom T. liefern lassen und stehe vor der Qual der Wahl, welches ich behalten soll.


Eine Vorgeschichte dazu gibt es hier.

Das Boss ist ne ganze Ecke teurer bei weniger Funktionsumfang. Trotzdem hatte ich beim ersten Test gleich so etwas wie ein Aha-Erlebnis. Ich hatte damit in Verbindung mit dem Autowah direkt den Wunschsound, den ich haben wollte. Das mag vielleicht auch Zufall gewesen sein, dass die Werkseinstellung von Tempo und Wiederholrate her passten.

Das Digidelay kann im Prinzip das gleiche wie das Boss und bietet darüber hinaus noch mehr sehr interessante Möglichkeiten, wie Rückwärts-Delay oder zwei Ausgänge für einen Stereo-Effekt. Also eigentlich müsste die Wahl klar sein, wäre da nicht das Gefühl, dass das Boss irgendwie besser klingt. Und ich kann nicht mal erklären warum!

Wie sind eure Erfahrungen mit diesen Pedalen und was würdet ihr empfehlen?[/JUSTIFY]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.823
Mit diesen zwei nicht wirklich, aber generell kann ich nur zu einem Delay mit TapTempo raten. Vor allem wenn das Delay für Rhythmuspatterns benutzt wird. Zum Sound flächiger machen ist es weniger nötig.
Was für ein Sound schwebt dir denn vor?

Dass ein Delay besser klingt als ein anderes ist völlig normal. Warum würden sonst Leute Delays von Empress oder Strymon spielen?
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Nachteil der Digitech-Teile - die ziehen enorm viel Strom. Kommt halt auf die Stromversorgung an, ob das bei Dir passt.
Ich würd ehrlich gesagt zum DD-7 greifen, wenn Dir das Boss gefällt - kaum teurer als das DD-3, aber mit noch mehr Funktionen (u. a. auch reverse, Stereo sowieso), Tap Tempo (schließe mich Alex an, das ist grade für Bassisten enorm praktisch) und sogar Loop-Funktion.

Edit: Sehe grade, dass Du ohnehin ein Zoom MS60B hast - das als Delay ist keine Option? Hat auch Tap Tempo.
 

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.246
Das DD-7 ist interessant, aber halt dann schon doppelt so teuer wie das Digitech. Stromversorgung läuft bei mir über ein Powerplant Junior. Funktioniert problemlos mit dem auch als Stromfresser verschrienen Bass Synth Wah und dem Digidelay. Von daher also kein Problem. Tap Tempo hat das Digidelay auch.

Joa, das Zoom als Delay zu verwenden ist natürlich auch noch eine Idee. Hatte ich bislang nur als Standalone Lösung für den von mir angestrebten Effekt (Autowah + Octave + Delay) in Betracht gezogen und war da zu keinem richtig guten Klangergebnis gekommen. Prinzipiell gefallen mir Digitech und Boss von Bauform und Bedienung aber auch besser. Die Metallkisten sind schön robust und die Bedienung intuitiv. Da muss man sich nicht lange mit der Anleitung beschäftigen um ans Ziel zu kommen. Mit dem Zoom bin ich da noch nicht so richtig warm geworden. Aber vielleicht wirds noch, hab ja noch viel Zeit zum testen.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.453
Das Boss ist ne ganze Ecke teurer bei weniger Funktionsumfang. Trotzdem hatte ich beim ersten Test gleich so etwas wie ein Aha-Erlebnis. Ich hatte damit in Verbindung mit dem Autowah direkt den Wunschsound den ich haben wollte. Das mag vllt auch Zufall gewesen sein, dass die Werkseinstellung von Tempo und Wiederholrate her passten.
Bekommst du deinen Wunschsound auch mit dem Digitech Delay hin? Wenn ja: Nimm das Digitech, wenn nein: nimm das Boss.
 
Das mit dem Tap Tempo würde ich mir wirklich überlegen. Ich hatte bisher ein altes Analoges, ein analoges Artec(ätzend) und ein altes Boss Hall/Delay - sind alle wieder weg, da Tap Tempo schon eine tolle Sache ist.
Aktuell brauche ich Keins, aber wenn dann nur mit Tap Tempo.
Wenn man das nicht braucht und der Preis nicht völlig ausufern soll ist das carbon Copy von MXR vom Klang her imo eins der bässten - aber auch analog mit recht wenig Möglichkeiten.
 

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.246
Bekommst du deinen Wunschsound auch mit dem Digitech Delay hin? Wenn ja: Nimm das Digitech, wenn nein: nimm das Boss.
Hab mich gestern mehr mit dem Digidelay befasst und es gefällt mir immer bässer. Wunschsound kommt gut hin. Ich nehm es heute mit in die Probe und teste es im Bandkontext. Wenn es außer dem hohen Stromverbrauch keine Negativerfahrungen mit dem Gerät bzw. mit Digitech im Allgemeinen gibt, würde ich momentan eher dazu tendieren. (Kann sich durchaus nochmal ändern, bin da noch nicht festgelegt ;-))
 

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.246
Nachteil der Digitech-Teile - die ziehen enorm viel Strom. Kommt halt auf die Stromversorgung an, ob das bei Dir passt.
Ich würd ehrlich gesagt zum DD-7 greifen, wenn Dir das Boss gefällt - kaum teurer als das DD-3, aber mit noch mehr Funktionen (u. a. auch reverse, Stereo sowieso), Tap Tempo (schließe mich Alex an, das ist grade für Bassisten enorm praktisch) und sogar Loop-Funktion.

Edit: Sehe grade, dass Du ohnehin ein Zoom MS60B hast - das als Delay ist keine Option? Hat auch Tap Tempo.
Danke, Soulfinger, dein Post war echt hilfreich! Manchmal hat man ein Brett vorm Kopf und kommt nicht auf die naheliegendste Idee.

Gestern vor der Bandprobe hab ich nochmal den Klangvergleich gemacht und auch das Zoom als reines Delay mit einbezogen. Meinen Wunschsound bekomme ich mit allen 3 Teilen gut hin.

Das Digidelay hat mir an meiner Stromversorgung dann doch noch ein bisschen Ärger bereitet, nach dem Anschließen kam gelegentlich nur Rauschen und Fiepen da raus. Das ließe sich zwar in den Griff bekommen, da ich noch freie Ausgänge am Powerplant jr. habe, die ich parallel schalten könnte. Bräuchte ich aber noch ein geeignetes Kabel dazu.

Ich hab mich dann also noch etwas ausgiebiger mit dem Zoom befasst und das dann mit in die Probe genommen. Sound hat auch im Bandkontext gepasst, ich komm auch mit dem schnellen Zuschalten der beiden Tretminen (Zoom + Digitech Synth Wah) gut klar. Vom Preis-Leistung-Verhältnis her ist das Zoom gegen die beiden anderen Kandidaten ohnehin der klare Sieger. Außer als Delay wird es mir noch in vielerlei anderer Hinsicht nützlich sein können. Die Bedienung ist zwar nicht ganz so einfach, aber auch da fuchst man sich schnell rein. Ich muss gestehen, ich hatte anfangs meine Vorbehalte gegen das Multi (Gibt sich als Alleskönner aus und ist so billig, kann das wirklich taugen?), aber mittlerweile scheint es so als können wir Freunde werden. :-)
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Fein! Ich war anfangs auch skeptisch, was das Zoom betrifft - bin kein Fan von Multis, aber das Ding ist wirklich brauchbar und auch leicht zu handhaben, wenn man sich an die "Menüführung" gewöhnt hat.
 

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß48.469
Hört sich an, als wärst Du fündig geworden. Ich wollte trotzdem nochmal kurz das TC Electronics Flashback ins Spiel bringen. Einfach deshalb, weil die Tap-Tempo Funktion unerlässlich finde und das da super-einfach über den Saitenanschlag einzustellen ist.
 

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.246
Danke für den Tipp! Fürs erste bleibt das Zoom bei mir, das hat auch eine Tap Tempo Funktion. Mit den TC-Geräten hab ich aber auch geliebäugelt, zumal mir die Firma sympathisch ist und ich auch einen Amp von denen spiele.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten