Brauche Hilfe für 15/3 vintage JBL(?)

BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Hallo Freunde, ich bräuchte mal eure Hilfe ....
Ich hab auf ebay ne alte (vintage) PABox ersteigert, im Glauben, der 15er wäre ein EVM 15L. Isses aber nicht. Aber macht auch nix, war richtig günstig [:-)]

[url="https://www.dropbox.com/sh/cr3c2e9w36bp3ea/ZJryl6bq5L"]Hier mal ein paar Bilder[/url]

Das Ding tönt an meinem Dynacord Imperator auch gar nicht mal schlecht, Mitten und Höhen echt top, nicht scharf oder so ...
Aber der Bass ist echt dünn.

Habt ihr eine Idee, was man machen könnte?
Wenn es früher mal eine JBL war (was ich nicht genau weiss), war wohl auch mal ein JBL 130 oder 140 drin. (gegoogelt)
Habt ihr noch Vorschläge für andere 15er Speaker, die jetzt nicht die Welt kosten und in der Box funktionieren könnten?
Volumen sind knapp 100 Liter. Der verbaute 10er ist ein Eminence 10100L. Horn ist unbekannt. Und ist das mit der Frequenzweiche ok? (Hab keine Daten drüber gefunden)
Könnt ihr mir helfen? Danke schonmal im Voraus!
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Danke shred für den Link! Ich dachte eben auch zuerst, dass es sich um einen EV handeln könnte ...
Aber so wie die Box aussieht, ist sie richtig verbastelt.
Deshalb ja auch meine Frage: wie kann man aus diesem Murks noch was ordentliches für kleines Geld rausholen?
Ne ordentliche Weiche kann ja nicht so teuer sein. Hört man denn überhaupt die Unterschiede?
Und der 10er ist ja nicht soooo schlecht für die Mitten. Also mit welchem Speaker könnte man den jetzigen 15er ersetzen bei einem Gesamtvolumen von 100 Litern?
Mathematisch ausgedrückt: das Gehäuse und der 10er sind die Konstanten, der Rest sind Variablen.
Ein Bassreflex"loch" (da steckt ein Papprohr drin) ist ja auch da. (Durchmesser ca. 10-11 cm).
Da muss man doch was machen können!
Bitte!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Hi Nymi, genau! Das isser! Die Kühlrippen sind schon charakteristisch! Ich häng nachher mal den Speaker alleine dran, guter Tipp!
Vielleicht passt das Gehäuse wirklich nicht zum Speaker .... Wie kriegt man das raus? So ein Berechnungstool hab ich leider nicht und weiss auch nicht, wie man damit umgeht.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: BuzzLightyear

Hi Nymi, genau! Das isser! Die Kühlrippen sind schon charakteristisch! Ich häng nachher mal den Speaker alleine dran, guter Tipp!
Lass' uns das Ergebnis erst eben abwarten. Wenn der Force hinüber ist, erübrigt sich der Rest, nä? [;-)]

 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Also gut, weiter geht's!
Hab den Speaker jetzt direkt im Gehäuse betrieben. Nicht schlecht!
Keine Ahnung, warum da ein Horn und ein 10er verbaut sind, der Speaker bringt genug Höhen, lt. Datenblatt bis 6000 Hz.
Aber untenrum könnte einfach noch mehr kommen. Das ist dann wohl diese Gehäusegeschichte, nä?
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Next step:
ich hab das Horn rausgeschmissen. Ich hab das Bassreflexrohr ( 2 ineinandergeschobene Papprohre) rausgeschmissen. Ich hab den 10er parallel angeschlossen. Jetzt hat die Kiste 4 Ohm und 2 Löcher in der Schallwand.
Und es tönt gar nicht mal sooo schlecht, Mitten sind gut präsent ...
Wie macht man das eigentlich richtig? Also die Berechnung des Reflexkanals? Ich hätte ja jetzt die Werte des 15ers (Danke Nymi!)
 
Shredhead

Shredhead

New Member
Bassix
ß0
Da gibt es Programme, die das genau für das Gehäuse berechnen. Hab - glaube ich - vor Jahren mal Bassyst oder so ähnlich genommen...
Bei den Höhen hast du dann viel Gezerre drauf, deswegen ist es schon sinnvoll den mit ner Weiche abzuklemmen. Aber das mal eben so
schnell selbst zu bauen, geht eher in die Hose.
Das mit 15/3 ist ja auch eher ein Front/Gesangslautsprecher. Die Weiche, die drin war, war bestimmt einfach eine von der Stange, die gar nicht
zu den Lautsprechern/Gehäusen passt. Vielleicht machst du es so, dass du einfach die 2 15er (sind doch 2 Lautsprecher, oder?) in ein Gehäuse steckst
und die 2 10er in ein anderes separates oben drauf. Dann dürfte es ganz gut gehen.

Vielleicht hilft dir das ja...
Grüße
Shred
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Wenn ich 2 15er und 2 10er hätte, würde ich es genauso machen, wie du vorgeschlagen hast, bzw. die 2x10er sogar weglassen und mich an der Macht der 2x15er freuen....

Aaaaaaaber:
ich habe 1x Gehäuse mit einem 15er und einem 10er drin. (Siehe BildLink im ersten Post)
 
Shredhead

Shredhead

New Member
Bassix
ß0
Naja, ist ja kein Beinbruch...

Machste halt den 15er in eins und den 10er ins andere. Den 15er begrenzt du mit einer
einfachen Spule nach oben hin - das würde sicherlich auch funktionieren. Der 15er
müsste in ein ordentlich berechnetes Gehäuse. Der 10er kann sicherlich auch geschlossen
oben drauf - dann beschallst su auch nicht nur deine Schuhe.
Dazu kannst du bei dem EV-Speaker bestimmt einfach das Internet bemühen, ohne ein
Gehäuse extra zu berechnen. Wenn's billig sein soll einfach MDF und fertig. Schöne Farbe
wählen - oder Fell :-) - je nach Geschmack.

Falls ich gerade unseriös werde - es liegt am Bier.

*Prost*
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.904
Also ich hab jetzt Stundenlang rumgesucht und nix gefunden.
Könnt ihr mir helfen, ein Gehäuse zu berechnen?
Hier sind die Parameter des Force 15 zu sehen: http://usspeaker.com/ev force15-1.htm
Wäre ne große Hilfe ....

Hier noch ein Auszug aus dem Datenblatt (vielleicht hilft's ja weiter):

RECOMMENDED ENCLOSURES
Replacement use in existing enclosures
FORCE loudspeakers will often be used to
replace inferior speakers in existing
enclosures. Mechanical and electrical
characteristics are such that the superior
efficiency, sound quality, and reliability of
FORCE loudspeakers will be realized in
virtually any sealed, vented (bass reflex),
horn, or open-backed enclosure.
VENTED ENCLOSURES
The most extended, lowest distortion, and
best controlled bass performance is usually
realized in properly designed vented
enclosures. In such designs, the vent, or
port, actually reproduces the lowest octave
or so of bass response. The vent is driven to
full acoustic output by a relatively small
motion of the speaker cone itself, acting
through the air contained within the
enclosure. The excursion of the speaker at
these frequencies is much reduced
compared to sealed or open-backed
enclosures, directly reducing harmonic
distortion and the possibility of speaker
"bottoming."
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten