Carvin Tops

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.165
Angeregt durch mikkis Fantum seines R1000 (und ja, ich finde den auch toll:bier:), hab ich mal nachgeschaut, was es bei Carvin so an neuen Bass Tops gibt:
http://www.carvinworld.com/bassamps/bassheads.php

Die BX250 und BX500 scheinen ja schon Leute hier zu haben, aber was ist mit den größeren? Und kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwischen dem BX1500 und BX1600 liegt? Sagt jetzt bitte nicht: Ne andere Farbe für die Frontplate und 100 W :D

Ist Station Music eigentlich immer noch der einzige Händler in D, welcher Carvin führt?
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß61.128
meines wissens ja: only bei station.

ich empfehele aber den B 800, zwar reine transe, aber GUUUUUUT!

ansonsten ist der BX 1600 das nachfolge modell des BX 1500. thats all.

ähnlich dem BX 700 des nachfolge modell vom BX 500 ist.

wenn du aber auf diesen unsäglichen EQ verzichten kannst, aber trotzdem leichten amp haben willst: dann den B 1000. hat wohl die gleiche klangregelung wie das auslaufmodell b 800, aber eben "leicht". wobei der b 800 nicht wirklich schwer ist. (irgendwas mit 8-10 kg oder so). der 1000er hat als unterschied ne röhre verpasst bekommen und ist ein digi amp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.107
Und kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwischen dem BX1500 und BX1600 liegt? Sagt jetzt bitte nicht: Ne andere Farbe für die Frontplate und 100 W :D
Auf den ersten Blick sehe ich da:
-100W mehr
-rote Front
-LED-Leiste oben zur Beleuchtung
-Druck -statt Kippschalter für Mute etc.
-eine andersfarbige Buchse für Bridgeoutput
-ob die frontseitigen Lüftungsschlitze vom BX1500 noch da sind, sieht man nicht
.
.
.
-man müsste beide Texte ganz lesen, um weitere Unterschiede zu finden. Das kannst du aber selbst machen...:D

;-):bier:

Edtih sacht "nu sei doch nicht so"
ok, einen noch, weil Weihnachten war:
-BX 1600 ist etwas leichter
-BX 1600 hat "premium features including the exclusive "lock-in" AC cord" (wat dat nu wieder is?)
 
Zuletzt bearbeitet:

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.165
ansonsten ist der BX 1600 das nachfolge modell des BX 1500. thats all.

ähnlich dem BX 700 des nachfolge modell vom BX 500 ist.
Das ist es, danke :-)
The BX1500 bass head has evolved into the BX1600
Jetzt fragt sich nur, warum noch alle Tops auf der Homepage sind:zyklop:
-man müsste beide Texte ganz lesen, um weitere Unterschiede zu finden. Das kannst du aber selbst machen...:D
Sollte ich mal bei Gelegenheit tun:o)
 

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß6.782
Ungünstig ist es ja, dass es bei Station-Music kein erweitertes Rückgaberecht gibt (AGB). Wie es praktisch beim Ladenkauf mit Barzahlung dort aussieht, habe ich bislang praktisch nicht erfahren. Das ist ja prizipiell immer eine Kulanzfrage in der Beziehung Kunde-Lieferant. Und solange mutige User hier (oder anderen Foren) nicht massenhaft in Lobeshymnen ausbrechen, muss man bei Interesse eben zum Laden fahren oder versuchen, mit dem 14-tägigen Rückgaberecht gemäss Fernabsatzgesetz klar zu kommen.

Für mich kommen, rein aus Gewichtsgründen, nur noch Digi-Amps in Frage. Das wäre für mich dann der BX700, der ja mit Röhre und Kompressor theoretisch fast (-Stimmgerät, -Aux-In) voll ausgestattet ist (den EQ kann man ja abschalten) und für einen guten Preis zu haben ist. Ich bin selbst nur noch mit kleinem Besteck (BH250+FMC-1123Neo) und seltener unterwegs und habe diesbezügl. GAS-Anfälle bislang erfolgreich unterdrücken können; nur eine zus. 1158-EX juckt mich von Zeit zu Zeit:-).

Ring Dich durch und berichte ganz subkektiv Deine Eindrücke, denn Lesen können wir alle:bier:!

Vielleicht findet sich ja auch ein Member, der in der Nähe von Jettingen-Scheppach (!) wohnt und sich in sozusagen öffentlichem Interesse seine fundierte Meinung bildet?

Grüße von der Ostsee
 

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß68.304
ich empfehele aber den B 800, zwar reine transe, aber GUUUUUUT!
is der wirklich so gut?

Bin noch am überlegen...wirds ein Bugera, ein Carvin, oder doch ein fretless Bass.....
Wobei der Bugera eigentlich schon aus dem Rennen ist. Transe aus USA ist mir doch sicherer als Röhre aus China:rolleyes:
Klar, müsste dann mein kleiner Carvin gehen.
Der 800er ist mir sympathisch, weil er nicht gar so viele Regler hat. Der 700er hat ja zu den vielen Reglern noch ein 9band EQ. Das is mir alles zu kompliziert.
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß61.128
klang ist etwas subjektives sicherlich. vielleicht würden einige meinen B 800 auch NICHT mögen. leider kam es noch nicht zum shoot out mit nymi und weiteren zuhörern, aber was ich sagen kann:

viele PA mixer waren bisher immer begeistert von dem DI out und dem klang an sich, phil ryan (pete best und co) von MAN hat den klang sehr gelobt und gleich martin ace (sänger und bassist der band) dazu annimiert einen carvin zu kaufen. war als leihgabe für die band in belgien und mitteldeutschland unterwegs. martins bassamp war kurz vorher abgerauscht.
bisher fanden alle menschen, die mit mir gespielt haben den klang wirklich gut. auch das ist subjektiv, aber immerhin...

was spielst du denn sonst an amps bzw. welche haben dir denn sonst gefallen?
 

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß68.304
Hauptsächlich Carvin BX250 microbass und ein paar Übeamps.
Genaugenommen brauch ich auch nicht mehr Leistung und bin mit dem kleinen sehr zufrieden - is halt GAS ;-)
Optisch könnte er ein bisschen mehr her machen.:II
 

Oben Unten