Das Auge isst mit...


boeb
boeb
Well-Known Member
Beiträge
7.910
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß174.991
Ich stelle seit einiger Zeit Überlegungen in Richtung eines neuen Bassbaus an. Das heißt, eigentlich sind es zwei parallele Projekte, und es betrifft auch nur jeweils den Korpus. Ans Halsbauen traue ich mich nicht, da nehme ich bereits fertige.

Was die grobe Richtung angeht bin ich schon mit mir einig: Der eine soll ein an den Charvel Surfcaster angelehnter Bass werden. Hierzu möchte ich einen Jazzbass-Longscale-Hals nehmen, der zweite geht in Richtung Gretsch Billy Bo, der bekommt einen alten Framushals in kurz.

Jetzt bin ich so am rumspinnen, was für Brücken, Pickups etc. ich verwenden könnte. Für den ersten habe ich noch einen Satz GFS Lipsticks (eigentlich für Stratocaster) in der Schublade, die könnten von der Breite her passen. Für den zweiten hätte ich gerne einen oder zwei PUs, die vor allem optisch etwas weg sind vom Mainstream in Form von P oder J oder Soapbar mit langweilig schwarzer Plastikummantelung. Für Gitarren gibt es so schöne Tonabnehmer mit viel Chrom und BlingBling: Dogears, Lipsticks, Gretsch, die ganzen alten Guild und Hagstrom und was weiß ich noch alles...
Ja ich weiß, Gretsch gibt es auch für Bass, das geht schon in die richtige Richtung. Curtis Novak Darkstar fällt mir auch noch ein, aber der ist wohl nicht mehr zu bekommen. Sonst noch jemand eine Idee?

Und was die Brückenfrage angeht: Für Projekt 1 schwebt mir eine Brücke vor, die vom Prinzip wie ein normaler Blechwinkel funktioniert, aber aussieht wie eine Akustikgitarrenbridge, also so mit Holz drumherum. Irgendwie sowas halt:

emmettbridge.jpg


Gibt es das irgendwo zu kaufen, oder muss ich mir das selber schnitzen?
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.634
eine Brücke vor, die vom Prinzip wie ein normaler Blechwinkel funktioniert, aber aussieht wie eine Akustikgitarrenbridge, also so mit Holz drumherum. Irgendwie sowas halt:

emmettbridge.jpg

Naja, mit ziemlicher sicherheit ist das eine piezo-brücke -
aber die piezos muß man ja nicht verwenden.
 
boeb
boeb
Well-Known Member
Beiträge
7.910
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß174.991
Nö, Piezo muss nicht sein, aber wo bekomme ich sowas her?

Nachtrag zum Darkstar: Den gibt es wohl doch noch, aber $ 275 ist mir ganz einfach zu teuer...
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.939
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.589
Curtis macht tolle pickups. Ich hab nen Bisonic. Aber obs die goldfiols auch für Bass gibt weis ich nicht.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.855
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß13.424
Ciao @boeb

die Holzbrücke musst Du Dir selbst schnitzen, das machen die Gitarren- und Bassbauer auch. Ein Instrumentenbauer wird in der Regel auch das Holz auf der Brücke zum Griffbrett oder einem anderen verwendeten kontrastierenden Holz matchen.

Und ja, das Bild zeigt eine Brücke mit RMC Piezo-Einzelsättel. Abgesehen davon dass der Hersteller ein nicht sehr netter Mensch ist, ist sein Piezosystem samt Preamps wirklich gut, ich habe das in dreien meiner Bässe. Das System funktioniert bis zu sieben Saiten und hat einen internen Mischer, an den man auch zusätzliche Pickups anschliessen kann. Es braucht ein wenig Hirnschmalz wegen den Impedanzberechnungen, funktioniert einmal eingerichtet aber tipptopp.

Gruss
claudio
 
boeb
boeb
Well-Known Member
Beiträge
7.910
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß174.991
Oh ja, die Goldfoils sehen gut aus. Wie sind die intern aufgebaut? Sechs einzelne Magnete oder ein Magnetbarren wie in den Lipsticks? Weiß das jemand?

artec-lipstick-pickup-inside-1.jpg


Wenn es nur ein Magnet ist, sollte es ja für Bass prinzipiell funktionieren, oder?
 

Similar threads

 

Oben Unten