Dem hab' ich's gezeigt - oder "Wunderwaffe S1-Switch"

doubleball

Unvollständig :-(
Gestern bei der Probe:

Bei einer Nummer, wo an einer Stelle über 40 Takte oder so ein Percussion-Solo läuft, das nur von mir im Groove unterstützt wird und der Drummer sehr sparsam kleine Akzente setzt, konnte der Rhythmus-Eierschneider mal wieder seine Finger nicht seiner Duesenberg-Axt lassen. Ihr wisst schon - der Gitarrero, der so gerne in meinen 200 Hz - Frequenzen wildert (ich berichtete an anderer Stelle).

Jedenfalls meinte er, doch unbedingt mitspielen zu müssen. Mich hat er dabei total übertönt, der gewünschte Charakter des Solos ging dabei flöten. Ich dachte, versuch's mal mit dem S1-Switch am Jazzbass und booooom - von der Rhythmusgitarre kaum noch was zu hören. Er guckt mich verstört, leicht angepisst an... Nach der Nummer meinte er, das kritisieren zu wollen, sinngemäß mit den Worten, dass der Bass aber ziemlich gedröhnt hätte (gedröhnt hat da nix, er kennt halt nicht den Unterschied zwischen "drücken - dröhnen". Ich nur: "Ich weiß, hab' ich extra gemacht!". Er: "Warum dass denn?" Ich: "Weil ich das so wollte!" Der Drummer kriegt 'n Lachkoller, die Percussionistin grinste und sagte, während ihres Solos hätten ihre Hosenbeine geflattert, und sie habe schon geguckt, wer ihr den an den Beinen rumfummeln würde.

Den S1-Switch benutze ich ja eher selten, aber ich war gestern mal wieder froh, dass ich es habe, dieses voll-auf-die-12-Schalterchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.358
Yeah, coole Sache, dieser Switch. Wenn dein Gitarrero demnächst noch in deinem Frequenzbereich wildert, mach mal folgendes: Vol Steg voll auf, Vol Hals minimal zurück, Tone offen und am Amp den Bereich von 800 - 2000 Hz boosten (hast nen GK, oder? Da sinds die Hochmitten) ... dann noch mit starkem Fingeranschlag (oder Plek) auf Höhe Halspickup spielen und durch die Gitarrensoundwand schneiden ;-)
 

doubleball

Unvollständig :-(
Nö, nicht mal das. Das einzige, was er besser kann, als die anderen Bandmitglieder: er hat ein super gutes Gehör und ist ein toller Arrangeur.
 
Was bin ich froh, das mein Gitarrero in einem anderen Leben Basser war und ganz genau weiß, welche Frequenzen wohin gehören.
Eher bimmeln einem die Ohren weil er laut ist(dafür gibt es ja Earplugs und schuhe die man werfen kann), aber nie dröhnig.Alleine gespielt ist sein sound auch immer etwas zu harsch und dünn, der mann weiß wie das geht:D.

Aber seriell ist schon cool, S-1(dort ja umgekehrt auf parallel) funktioniert ja beim Preci leider nicht, außer man sagt. "Pass auf, wenn du dich nicht beherrschst drücke ich da drauf - und dann kling ich shyce8D!"
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß95.456
Ja, Gitarristen sind oft sehr sensibel!
Für den akuten Notfall ist so ein Booster ganz gut
(und für die Percusionistin war es ja wohl auch ganz nett :-) )
aber kann man mit dem Typen nicht reden?
Du sagtest doch er wäre ein guter Arrangeur

Es einem Typen jede Woche zu zeigen nervt doch irgendwann.

OLI
 

doubleball

Unvollständig :-(
Klar kann man/ich mit dem Typen reden, was meint ihr, wie oft ich das schon versucht habe. Er kapiert aber einfach nicht, was ich meine. In einem anderen Thread hatte ich ja schon von diesem Herrn geschrieben - das ist jener, der nicht kapiert, dass Band-Sound und Wohnzimmer-Sound wenig bis nichts miteinander zu haben. Ich erwähnte doch mal, dass ich ihm haarklein auseinander klamüsert hatte, wie sich das mit den Frequenzen im Bandmix verhält, und dass er doch bitte seine 200-/300 Hz mal weniger boosten, besser sogar absenken sollte und er dann bei nächsten Probe (er ist immer als erster da) freudig sagte: "Ich habe jetzt die Bässe komplett raus...". :rolleyes:

Zu seiner Rolle als Arrangeur: er hat's wirklich drauf, hat immer gute Ideen, die Abläufe der Nummern sowie die "Partituren" geschmack- und vor allem sinnvoll und spannend zu gestalten. Bei Live-Präsentationen des o.g. Percussion-Solos hätte er sicherlich auch nicht mitgedengelt, aber mich nervt's halt auch während der Probe.

Aber eigentlich geht's mir hier ja darum, meine Genugtuung auszudrücken, die ich durch drücken eines simplen Knöpfchens erhalten habe :stolz:
 

Metalfist

schnell und böse
Wenn Egomanen in der Band sind nervt es extrem.

Wichtig ist, dass alle Teamplayer sind.
Schon ein Egomane in einem Orchester mit 40 Leuten kann die Stimmung vergiften.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Wenn Egomanen in der Band sind nervt es extrem.

Wichtig ist, dass alle Teamplayer sind.
Schon ein Egomane in einem Orchester mit 40 Leuten kann die Stimmung vergiften.
Da gebe ich Dir Recht. Aber der Typ ist kein Egomane, der kapiert nur einfach nicht, um was es beim Gesamtsound geht und wie die einzelnen Instrumentengattungen Einfluss auf den Sound nehmen, und er ist diesbezüglich recht beratungsresistent.
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Der ändert die Schaltung der Tonabnehmer von parallel nach seriell. Das führt zu einem Mittenboost bzw. reduziert die Frequenzauslöschungen im Mittenbreich, allerdings zu Lasten der Höhen und Bässe
 
Oben Unten