Die allgemeine TC BH250/BG250, incl Kombovarianten, Tröte.

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Kurzer Tipp zu Anfang: Man braucht den 49 Euronen teuren TC Switch absolut nicht.
Ein herkömmlicher Doppelfußtaster mit Stereoklinke 6,3mm ist völlig ausreichend.
Einmal Taster 1 betätigen, Toneprint 1 an. Nochmal Taster 1 und Toneprint 1 ist wieder aus. Oder Taster 2 betätigen und Toneprint 2 ist aktiv. So kann man auch den Platz für das überschreiben beim nächsten Toneprint frei wählen. Überschrieben wird immer der aktive Platz.
Ausschalten des Toneprints also immer mit dem jeweis aktiven Taster. Man kann aber genauso zwischen beiden Toneprints hin und herschalten, ohne zwischendurch zu deaktivieren.
Betätigt man beide Taster gleichzeitig, aktiviert/deaktiviert man mute, also quasi der 3. Taster.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
ich hab jetzt einfach den erstbesten genommen, der mir vor die füße lief. ein behringerteil, kann mal ein foto machen. sollte aber mit einem selbstgebastelten funzen, probier ich mal aus.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Und, wieviel Dampf hat der kleine TC an der 412er? ;-)
woher soll ich das denn wissen?

(die 412 kann er nur als 1x8 Ohm handeln, nicht aber als 2x4 ohm parallel. die 215 mit ihren 4 ohm sind da schon besser. da beide boxen einen sehr hohen wirkungsgrad haben, ist er an der 215 ein stück lauter. mal sehen, was der in den bands anrichten kann. für meine zwecke, als reiner notnagel beim gig könnte der schon ausreichend sein. beim kleinen kneipengig sowieso.)
 

Oben Unten