Die polnische Violine: Reinigungshilfe gesucht

motorcash

motorcash

Member
Bassix
ß646
Hallo liebe Bassicer,
ein Kumpel hat mir heute von nem Flohmarkt einen "Defil Romeo 2" Bass mitgebracht.
Wollte eigentlich die 08/15 Version machen:
alte Saiten abnehmen und den Bass mit einem feuchten Tuch von Schmutz befreien. Allerdings ist mir auf der Rückseite des Bodys aufgefallen, dass der Bass doch hartnäckiger verschmutzt ist, als gedacht. Ich nehme an, dass der Verkäufer versucht hat, den Bass mit Holzpolitur oder irgendeinem Wachs noch schnell zum Glänzen zu bringen. Jedenfalls fühlt es sich so an, als ob es Wachs bzw. der Rückstand von Aufklebern wäre (ich hoffe, ihr wisst, was ich meine).
Jetzt wollte ich grundsätzlich nach Reinigungstipps fragen (Hausmittelchen oder spezielle Instrumentenprodukte...) und ob jemand von euch bereits Erfahrungen mit dem Hersteller Defil hat. Ich find den Bass jedenfalls seeeeehr nett :-)

Bin für jede Hilfe dankbar
Cheers
Bernd
 
Boebl

Boebl

Member
Bassix
ß259
geh mal davon aus, dass das Ding keinen Lack hat, oder?

Wenn du's wirklich wirklich sauber kriegen willst, kannst du auch ruhig mit feinem Schleifpapier drüber. Da trauen sich viele nich, aber das ist ein 3kg Holzblock - nur keine Angst, der geht nicht kaputt wenn du da bisschen drüber schmirgelst ;-)
Danach neu Ölen/Wachsen und gut is.
Wenn du die Vorderseite auch noch machen willst und irgendwie auf die doofe Idee kommst Stahlwolle zu benutzen (die Idee is garnich so doof, ABER): Nimm vorher die Tonabnehmer/Elektronik raus, sonst zauberst du dir Kurzschlüsse durch kleine Stahlwollreste.

Sollte da doch n Lack drauf sein erübrigt sich das mit dem schleifen natürlich. Dann kannst du alles mögliche nehmen, solang es den Lack nicht angreift - aber dazu müsste man wissen es was für einer is, nä? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
motorcash

motorcash

Member
Bassix
ß646
Mit 3kg Holzblock is nix, weil Semi-Hollow ;-) (ein Foto vom Bass findest du in meinem Profil...gaaaanz unten).
Aber vielen Dank für deine Ratschläge.
Hab gestern etwas von der Autopolitur aufgetragen, mit der ich damals auch meinen Höfner-Bass wieder aufpoliert habe und siehe da: die beschriebenen Stellen verschwanden und der Body ist wieder geschmeidig und glatt und strahlt :-)
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.652
Wenn's fetthaltiger Schmutz, Klebereste o.ä, sind, dann kriegst Du den am besten mit etwas Öl - ich nehme immer Nähmaschinen bzw. Feinmechaniköl - runter. Mit einem Lappen hauchdünn auftragen, ein paar Minuten einziehen lassen, damit festsitzender Dreck angelöst werden kann. Danach mit einem zweiten Lappen wegwischen und nachpolieren.
 
motorcash

motorcash

Member
Bassix
ß646
dankeschön :-)
das holz wäre mit den tipps dann schon blinkend und blitzend vor glanz.
gibt es auch hausmittelchen oder spezialtipps, um matte metallteile wieder zum glänzen zu bringen?
die metallteile von alten wasserpfeifen habe ich früher z.B. mit Ketchup wieder etwas schöner gekriegt :D
 
FaceOfTheBass

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832

nimm zum polieren der metallteile stahlwolle ( stärke null oder doppelnull) kriegst du in jedem baumarkt. wie schon vorher beschrieben solltest du die pickups mit tesa abkleben.

lg face

Zitat:Original erstellt von: J.Motörcash

dankeschön :-)
das holz wäre mit den tipps dann schon blinkend und blitzend vor glanz.
gibt es auch hausmittelchen oder spezialtipps, um matte metallteile wieder zum glänzen zu bringen?
die metallteile von alten wasserpfeifen habe ich früher z.B. mit Ketchup wieder etwas schöner gekriegt :D
 
 

Oben Unten