Digital-Sonderschule

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß19.884
Ich finde die theoretischen Möglichkeiten der Reproduktion von Amps, Effekten, Boxensounds fantastisch. Allerdings bin ich jemand dem beim Lesen einer Anleitung spätestens nach den Begriffen Patch und Bank die Buchstaben vor der Nase verschwimmen und Polonaise tanzen. Ich verstehe es einfach nicht. Zumindest nicht anhand der Anleitung oder irgendwelcher TutorTutorials, die genau die gleichen Begriffe verwenden.
Meine Frage ist nun- gibt es für die Zauberkisten Helix und CO so etwas ähnliches wie "Smartphone für Senioren"?
 
Meine Frage ist nun- gibt es für die Zauberkisten Helix und CO so etwas ähnliches wie "Smartphone für Senioren"?
Das Helix HX Effects hat quasi eine Senioren Funktion, den Stompbox Modus. Dann ist das wie je ein einzelnes Effektbrett pro Bank. Du suchst Dir die Effekte zusammen, stellst sie ein und das war's. Dazu gibt es Millionen Tutorials auf Youtube. Es ist bisher das in der Bedienung einfachste Multi das ich kenne. Ein bisschen Zeit muss man immer investieren, damit es richtig gut klingt.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß66.136
Ich finde die theoretischen Möglichkeiten der Reproduktion von Amps, Effekten, Boxensounds fantastisch. Allerdings bin ich jemand dem beim Lesen einer Anleitung spätestens nach den Begriffen Patch und Bank die Buchstaben vor der Nase verschwimmen und Polonaise tanzen. Ich verstehe es einfach nicht. Zumindest nicht anhand der Anleitung oder irgendwelcher TutorTutorials, die genau die gleichen Begriffe verwenden.
Meine Frage ist nun- gibt es für die Zauberkisten Helix und CO so etwas ähnliches wie "Smartphone für Senioren"?

Das ist supereinfach. Ich machs mal praktisch.

Ich hab den HX Stomp und hab den als erstes mit USB an den PC und Klinke mit dem Amp/Box verbunden. Bin dann so vorgegangen, dass ich mit dem PC Editor ein paar Speicherplätze gelöscht habe und dann auf einen leeren Speicherplatz einen Amp gelegt habe. Dann ziemlich viel an den Einstellungen herumgespielt, um die Möglichkeiten zu erkunden. Erstaunlich, was man da schon machen kann, indem man z. B. einen GK ("Cougar") in die Verzerrung bringt.
Das gleiche dann ausprobieren mit einzelnen Compressoren, Zerren, Equalizern um zu lernen, wie sie klingen, was sie können. Dann mal eine Kombi aus Amp+Zerre+Comp, Reihenfolge der Blocks (so heißen die einzelnen Komponenten wie Amp, Zerre, Delay, Chorus, Comp, Boxen etc.) ändern und etwas an den Reglern spielen. So kriegt man ein Gefühl für die Möglichkeiten.
Ein Bank sind drei hintereinander liegende Speicherplätze. Die Nummerierung (chonologisch 01-2-3-4-5-6- usw.) oder als 1a-1b-1c und 2a-2b-2c ist einstellbar (wie so vieles).
Das sind die Basics und nur ein Bruchteil dessen, was das Gerät kann. Mehr muss man zum Einstieg nicht wissen. Im Laufe der Zeit probiert man immer mehr aus und nach ein paar Wochen/Monaten beherrscht man das Gerät... wenn man genügend Interesse hat und ab und zu mal in das (sehr gut geschriebene Tutorial) schaut hat man ein äusserst mächtiges Tool.

Wenn Du Dir nicht sicher ist: die günstigste Möglichkeit zum Einstieg ist, Dir Helix Native von Line6 zum Testen herunterladen und in die DAW als Plugin einbinden und in Ruhe testen. Das kostet nichts. Wenn Dir das zu "digital" ist, dann evtl. gleich mit der Hardware starten: ein gebrauchtes HX Stomp (dürfte so um 400 EUR liegen) besorgen und einfach loslegen wie oben...
 

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß19.023
Ich habe mir gerade zum Testen den Zoom B3n geholt. Die Anleitung trocken zu lesen oder Erklärvideos trocken anzuschauen lässt einen verzweifeln.
Aber mit dem Gerät vor der Nase und der Anleitung daneben ist es ziemlich einfach. Beim Zoom gibt es noch eine PC-Software, die das Ganze noch etwas übersichtlicher darstellt, da man nicht auf die ollen integrierten Displays angewiesen ist.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß66.136
Wobei ich die Bedienung beim Zoom B3n am Gerät selber intuitiver finde als beim Helix. Vorm Helix hatte ich auch eine Zeitlang das B3 bzw. dann das MS-60B. Ansonsten sind die Geräte nicht wirklich vergleichbar.
 

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß19.023
Wobei ich die Bedienung beim Zoom B3n am Gerät selber intuitiver finde als beim Helix. Vorm Helix hatte ich auch eine Zeitlang das B3 bzw. dann das MS-60B. Ansonsten sind die Geräte nicht wirklich vergleichbar.
Wie schätzt du beiden Geräte klanglich gegeneinander ein? Helix ist ja deutlich teurer, aber im Vergleich zu 'nem voll bestückten Pedalboard immer noch ein Schnapper.
 

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß56.036
Ich habe ein Helix HX auf dem Board und ein Zoom B3n für zu Hause unterm Kopfhörer, zum leisen Üben. Das Helix ist qualitativ dem Zoom deutlich überlegen. Der Zoom klingt "für digital ganz nett", das HX klingt (bei emulierten Pedalen z.B. Phase90 oder B7k) zu 99,5% wie das zu emulierende Pedal in Natura klingt.

Im Blindtest hätte ich bestimmt Schwierigkeiten, "echt" von HX zu unterscheiden.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Mir verschwimmen immer die Buchstaben vor Augen wenn ich deine Beiträge lese, das ist wohl das Schicksal 😂

Aber mal im Ernst, wenn du wirklich kein technisches Verständnis hast und keine Lust hast dich wochenlang mit dem Programm zu beschäftigen, lass das mit dem Helix sein.
 
Wie schätzt du beiden Geräte klanglich gegeneinander ein? Helix ist ja deutlich teurer, aber im Vergleich zu 'nem voll bestückten Pedalboard immer noch ein Schnapper.
Ich habe das HX Effects und die Effekte sind wirklich erste Sahne und von hoher Güte. das merkt man vor allem in lauter Bandumgebung. Mir matschten dann frühere Multis immer zu sehr im Mix weg, entweder wurde es dünn oder breiig - oder einfach Plastiksound. Die HX Effekte sind top.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß66.136
Wie schätzt du beiden Geräte klanglich gegeneinander ein? Helix ist ja deutlich teurer, aber im Vergleich zu 'nem voll bestückten Pedalboard immer noch ein Schnapper.
Helix ist ne andere Klasse als das B3. @StonerGreg und @Mudskipper haben das nochmal treffend auf den Punkt gebracht.
Wenn Du hohe Anforderungen an die Klangqualität hast und Du bereit bist, Dich mit dem Gerät zu beschäftigen, geht am Helix kein Weg vorbei.
Eine theoretischer Vergleich hilft da auch nicht weiter, probier es einfach aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß19.884
Gut, aufgeben ist nicht so meins...
Plan für die 2. Jahreshälfte:
HX Effect kaufen.
Einen Treter nach dem anderen ersetzen und den dann verticken...
Befehl an Euch- egal wieviel ich euch für irgendwelche Effekte biete- nicht an mich verkaufen 🥳
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß55.433
Wenn du Amps haben möchtest, dann kein Effects. Der hat die nämlich nicht.
Stomp oder LT wären dann das Mittel der Wahl. Und so schwierig ist das garnicht...
 

touchdown

Well-Known Member
Bassix
ß9.993
Gut, aufgeben ist nicht so meins...
Plan für die 2. Jahreshälfte:
HX Effect kaufen.
Einen Treter nach dem anderen ersetzen und den dann verticken...
Befehl an Euch- egal wieviel ich euch für irgendwelche Effekte biete- nicht an mich verkaufen 🥳
Darf ich mich schon mal für den gebrauchten Artikel hier in den Anzeigen anmelden? Gibt es dafür schon einen Termin?
Also dann: ERSTER! :o) :evil: :bier:
 

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß19.884
Willst Du Lümmel mich dissen und den Effects kaufen, oder bist D scharf auf die ausgemusterten Einzeltreter und dann natürlich auch kein Lümmel!
Als erstes wird der Chorona von TC dran glauben müssen.
Danach Reverb und Delay (Re-Mad-Lay custom)
Dann die Quintmachine
dann ...
 
Oben Unten