Dunlop MXR M287 sub octave bass fuzz


fuzzer
fuzzer
mit Plek und Zerre
Beiträge
479
Lösungen
1
Ort
Magdeburg
Bassix
ß8.454
Kennt ihr das schon? Ich bin da durch Zufall gerade im Netz drüber gestolpert und das Konzept aus drei Signalen in einem Pedal (dry, sub-octave, fuzz) sieht erstmal ziemlich interessant aus. Ab Oktober soll das zu kaufen sein.

https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/fetter-sound-mit-dem-mxr-sub-octave-bass-fuzz.html
https://www.thomann.de/de/dunlop_mxr_m_287.htm

Aber damit sollten doch sicherlich fettere Sounds machbar sein als in diesem Video, oder? Ich denke da eher so eher an den Sound, den Orange mit dem OB-1 oder den Crush Bass Combos bietet.
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.285
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.174
Den Octave deluxe von MXR habe ich und liebe ich, aber Fuzz stellt mir immer die Nackenhaare auf, kann ich für den Bass nix mit anfangen, da bleibt mir der Charakter des Instrumentes zu sehr auf der Strecke.
 
fuzzer
fuzzer
mit Plek und Zerre
Beiträge
479
Lösungen
1
Ort
Magdeburg
Bassix
ß8.454
Ja, der "typische" Fuzz Sound am Bass ist mir auch oft zu sehr so fizzelig-dünn. Ich bin da auch eher der Freund von (Tief-)Mitten, wobei man sich da streiten kann, ob das noch Fuzz ist oder schon Overdrive. Es ist aber bei den wenigen YT-Videos auch schwer zu sagen, welche Sounds der Fuzz-Kanal vom M287 noch so alles bietet. Vielleicht ist ein normaler Octaver und dahinter ein Overdrive (z.B. SFT) die bessere Wahl?

Letztlich fand ich wie gesagt dieses Konzept aus drei Signalen erstmal gut und dachte, dass es andere hier auch interessieren könnte. Weil es gab hier ja schon mal umfangreiche Diskussionen zu diesem Themenbereich:
https://www.bassic.de/threads/bass-sound-a-la-royal-blood.14863054/
https://www.bassic.de/threads/bassist-ersetzt-gitarristen-erfahrungen.14866451/
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.285
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.174
Schon klar, aber ich finde dann doch die Möglichkeiten, die Einzeleffekte bieten, deutlich bässer. Bei mir werkelt neben dem Octaver ein Vintage Microtubes auf dem Board ;-)
 
 

Oben Unten