Eden WTDI

Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.230
Hallo Leute!

Seit einiger Zeit habe ich die/den/das Eden WTDI DI-Box/ Preamp/ Effektgerät und wollte nun einmal ein paar Eindrücke berichten!
Gekauft habe ich mir das Ding als Eierlegendewollmilchsau, weil man in der Theorie ja wirklich viele Einsatzzwecke dafür haben kann, z.B. als Preamp, als Ersatzamp, als DI-Box, als Zweitsound auf Knopfdruck, als Pegel und Sound-Anpasser für zwei Bässe und und und

Zu allererst muss man sagen, dass das Teil einen sehr wertigen Eindruck von Außen macht. Es ist recht massiv und die Potis laufen sahnig mit einem guten Widerstand. Roadtauglich ists also denk ich;-)

Man kann ja mit dem Fußtaster zwischen zwei Modi hin und her schalten, nämlich effected und bypass, wobei hier schon ein Problem ist: Im Bypass-Mode wird das Signal trotzdem lauter gemacht (auf einen bestimmten Pegel gebracht?) und auch klanglich beeinflusst, wozu ich noch komme...

Zum Effekt/ Preamp selbst: Er hat ja einen Gain und einen Master-Regler, einen Dreiband EQ mit Midshift und Bassboost, einen Kompressor-Regler und den Eden-typischen Enhancer.
EQ: Der Bassregler greift recht tief und wehement ein, das ist aber ok so, halt nur mit etwas Vorsicht zu genießen. Soooo, der legendäre Eden Bassboost Schalter, den ich schon an meinem alten WT405 für unglaublich praxisuntauglich hielt, hat hier seinen Ruf verteidigt - drückt man ihn, hat man nur noch Gewummer und keine einzige definierte Note mehr, das ist einfach schlecht. aber man muss ihn ja nicht drücken;-)
Der Mittenregler mit dem Midshift Regler ist ganz gut und auch frequenzmäßig sinnvoll gewählt. Der Höhen-Regler widerrum nicht, ab ein Uhr hat es ziemlich zu Rauschen angefangen und es wurde ziemlich harsch.

Der Kompressor funktioniert relativ gut und unauffällig, nur bei Extrem-Einstellung muss man am Master nachregeln. Der Enhancer ist wie man es von Eden schon kennt bis zur Mittelstellung praxistauglich und auch ein cooles Feature, danach wirds aber zuviel des Guten!

So, nun ein paar Takte zum Klang: Ich finde ihn einmal super und im nächsten Moment wieder nicht so toll. Grundsätzlich bläst er den Sound ziemlich auf, was für manch einen ein bisschen künstlich klingen mag. Der Bass klingt moderner, Hifi-mäßiger, präsenter. Das Kästchen würde sich damit z.B. als Slap-Preset gut verwenden lassen!
Aber jetzt zum Nachteil #1: Ich habe - egal ob eingeschaltet oder im Bypass-Mode - immer eine leichte Verzerrung bei härteren Anschlägen auf H, E oder A Saite wahrgenommen! Ich muss dazu sagen, dass ich im Moment nur aktive Instrumente habe, also habe ich gestern mal den Jazzbass von einem Kumpel angeschlossen. Hier war das Problem nur sehr wenig bzw gar nicht vorhanden. Auch die Sound-Beeinflussung durch das WTDI hat an diesem Bass sehr gut geklungen, imho in die Richtung Sadowsky!

Also mein Fazit: Wenn man den Preis betrachtet sicher ein gutes Tool, was einiges an Möglichkeiten mitbringt! Für mich ist nun klar, dass ich wieder einen passiven Viersaiter brauche, da ich ja sonst das Pedal verkaufen müsste[:D][:D][:D]
Wer allerdings erwartet aus jedem Amp einen Eden machen zu können, den muss ich enttäuschen, aber nichtsdestotrotz kann das Ergebnis ja das sein, was man sucht!

Grüße,
Martin
 
cozmic

cozmic

Active Member
Bassix
ß5.295
Ich formuliere es mal so, der typische Eden Sound steckt drin, aber ich hätte qualitativ mehr erwartet. ;-)

Und passiv spielen macht eh mehr spaß, weil man den Preamp da mal richtig treten kann...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Die fehlende Eingangsanpassung für aktive Bässe ist ja wohl ne böse Konstruktionspanne!

Low-Z-Eingänge sind ja nun auch schon mehrere Jahrzehnte alt...

Andere Hersteller können das mit nem Schalter oder einem geeigneten Eingangsregler. Eden nicht?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.177
Ich hatte das Teil mal und war enttäuscht.
Die Verarbeitung ist gut aber soundtechnisch war es nichts für mich.
Wurde recht schnell wieder verkauft.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Zerrt sehr schnell, wenn man wirklich clean will, dann ist Gain <9Uhr. Master muss dann ziemlich aufgerissen werden. Für eine Endstufe anzublasen reichts dann, aber voll auslasten ist anders. Es gibt auch ein Pegelsprung im Bypass.
Was mich am meisten verwirrt ist, dass das Led den Bypass anzeigt, sprich, es leuchtet wenn das Pedal inaktiv ist.

Ist ein okay Teil, kostet ja auch nicht alle Welt.
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.177
Im aktuellen BQ ist ein Review des Preamps drin.
Ich finde der kommt noch viel zu gut weg.
Das Exemplar das ich hatte zeigte nicht nur die beschriebene frühe Zerre sondern hatte auch noch ein extrem lautes Knacken beim Einschalten.

Faktisch war das Ding für mich unbrauchbar!!
 
Zuletzt bearbeitet:
soulazzer

soulazzer

Member
Bassix
ß240
Hi,

ich habe den WTDI jetzt als schaltbaren Loop zum Heart Rock . Tuner Out und dann wieder in Effect Loop Return, und kann das dann per Fußschalter aktivieren. Ich war auf der Suche nach einem schönen Slap Preset Sound und wenn ich den Enhancer + Comp jeweils auf 12:00 Uhr habe klingt das in meinen Ohren schon amtlich, eben sehr starke Badewanne nur für Slap. Spiele passiven Fender JB und muss trotzdem den Gain am WTDI stark zurücknehmen und den Volume weit auf machen , damit ich beim schalten gleiche Lautstärke habe, und es scheint auch so, dass der Tuner Out am Heart Rock auch nach der Vorstufe abgenommen wird. Insgesamt finde ich den WTDI für den Preis echt cool, aber nur für passive Bässe , für Aktive übersteuert das Teil recht schnell.

Grüße aus HH
 
Necrogoat

Necrogoat

A.S.M.T.S.
Bassix
ß2.478
Das würd i ned mal wirklich behaupten das Aktive schneller übersteuern als Passive. Ich hab hier nen Passiven, der hat ein ordentlich höheren Output als mein Aktiver ;-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Ich habe kürzlich das WTDI zum Schnäppchenpreis gebraucht erworben.

Klein und fein. Nur das zusätzliche Netzteil finde ich nervig.

Die Abstimmung des EQs finde ich sehr gut gelungen.
Bei Höhenboost setzt Rauschen ein, aber da ich am Bass Höhen sowieso fast immer nur absenke, stört mich das nicht.
Den Enhance-Regler finde ich spitze.
Mit dem Kompressor haben ich mich noch nicht so sehr beschäftigt.
Als Ein-Regler-Komp sicher ok und vor allem im Backup-Fall ein wichtiger Helfer.
Unter normalen Bedingungen würde ich da aber wahrscheinlich ein anderes Gerät als Kompressor vorziehen.

Zu Gain und Master:
Komischerweise komme ich damit sehr gut zurecht, obwohl es ja zig Berichte über Probleme mit outputstarken Bässen gibt.
Erstaunt hat mich aber, dass sogar der outputstärkste Bass in meinem Fuhrpark (G&L L2500 im Parallelmodus) gut mit dem Preamp zurechtkommt.

Auch wurde oft in Reviews die störende weisse LED bemängelt.
Die LED ist bei mir allerings rot und scheint auch werkseitig so eingebaut worden zu sein.

Hier ist auch die rote Led zu sehen:
https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/eden-wtdi-test.html#0

Könnte es sein, dass Eden mal die beiden Mängel (weisse LED und Pegelproblem) in der Produktion mal in einer neuen Revision behoben hat?

Alles in allem:
Cooler kleiner Helfer.
Der Preamp bleibt definitiv und neues Pedalboard ist schon in Planung.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Gestern hab ich noch den Rest vom Fuhrpark zum WTDI-Test antreten lassen, nämlich die hübschen Warwick-Brothers Thumb und $$.

Da schon mein outputstärkster Bass, der L2500 keine Probleme mit dem Pegel bereitet hat, habe ich mit keinen Problemen gerechnet.
... und wurde auch nicht enttäuscht. :lechz:

Vor allem der Thumb gefiel mir hervorragend.
Onboard EQ flat, leicht abgesenkte Höhen und Enhance 10Uhr am WTDI. Echt geiler druckvoller Sound!

Der WTDI kann also auch Aktivbässe ;-)


Achja - vielleicht interessiert es ja jemanden:
Scheinbar erkennt man die NEUE Revision der WTDI an der Beschriftung des Stromanschlusses und an der Beschriftung:
"Power 12-18v AC/DC"

Diese ist toleranter gegenüber der Eingangspannung und kann mit Wechsel- und Gleichstrom betrieben werden.
Diese Version hat auch die sehr helle weisse LED.




Hier die ALTE Version "Power 15V DC":
Diese braucht den Strom auch in korrekter Polung.
Mit roter LED.


Demnach habe ich die alte Version.
Mir soll es recht sein, solange das Ding so gut klingt. :-)
 
lerlei

lerlei

Member
Bassix
ß1.906
Hallo zusammen,

wer hat den schon die neueste Version von dem EDEN?
ist die jetzt Aktive 5saiter fest?? oder Zerrt da immer noch was.
 
bass_ennyday

bass_ennyday

Active Member
Bassix
ß9.758
was ich bisher zu dem thema gekesen habe war durchweg positiv.

http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/eden-wtdi-test.html#0
Bei Bondeo kommen doch irgendwie alle Produkte durchweg positiv weg, oder irre ich mich da? Mir ist noch kein Review aufgefallen wo ein Produkt zerrissen wird. Ein unabhängiges Musikmagazin sind für mich Foren.


Für die älteren WTDI Modelle gibt es einen Input Pad Mod (-15db): https://www.talkbass.com/threads/eden-wtdi-bass-preamp-club.838984/page-6#post-12518565
 
 

Oben Unten