Ein grosses Halleluia [analog/midi content]

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von alex_de_luxe, 27. Juli 2015.

  1. alex_de_luxe

    alex_de_luxe www.groovedruids.ch

    Bassix:
    ß26.874
    Endlich kommt mal ein grosser Hersteller (MXR) auf so ne verdammt gute Sache. Motiviert durch Source Audio.

    Aber seht selbst:


    Ehrliche Meinung? Ich finds der Oberhammer. Richtig richtig saumässig.
    Man stelle sich vor... ein komplett analoges Pedalboard, ein klein wenig tiefer als ein PT Mini, zuvorderst eine Midileiste, ganz dünn und schmal über die gesamte Länge, dahinter fünf sechs auserlesene Pedale, allsamt mit tollen Presets am Start.

    Alter... :lechz:
     
    subsonic777 gefällt das.
  2. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.445
    Das könnte mal die Zukunft sein und statt der Frage, hat das Ding einen True Bypass (was ja eh mittlerweile Standard ist)...hat das Ding ein integriertes "Neuro Modul" oder wie das dann tatsächlich heißen wird. Wie ich gelesen habe ist das aber keine Entwicklung von MXR sondern ein Mod von SA.

    [​IMG]

    Da ich nix mit der Palette von MXR anfangen kann und auch nix mit den digitalen SA Pedalen warte ich aber noch ein wenig mit dem Halleluia. Nicht missverstehen...MXR bauen schon coole Sachen, aber für meine Bedürfnisse finde ich anderes besser.

    Wäre aber wirklich klasse wenn da auch was für andere Schaltungslayouts kommen würde bzw. sich die Idee durchsetzen würde. Dann falle ich auch auf die Knie.

    Ein SA Reflex EXP-Pedal für meine schmale Board-Variante hat bei mir aber schon mal GAS entfacht.

    http://www.sourceaudio.net/blog/pos...n-2015-reflex-universal-expression-controller

    [​IMG]
     
  3. lazarus_04

    lazarus_04 schalltechnik04.de

    Bassix:
    ß64.328
    Wunderschöne Idee.

    Ich seh' darin allerdings keine Zukunft. Um so etwas nachzurüsten, werden im Grunde die echten Potis und Schalter aus der Schaltung genommen und per A/D-Wandler - oder in dem Fall eher microControler mit A/D-Wandler ausgelesen. Die ausgelesen Wert werden an die Digital Potentiometer weiter gegeben, welche wiederum an der Stelle der ursprünglichen Potis im Effekt gelötet wurden. Sowas kann man nur mit größtem Aufwand nachrüsten. Wenn, dann müsste das Modul ab Werk drin sein.
    Der nächste Punkt: Ist das Protokoll frei verfügbar oder wird pro Modul von SA abkassiert?
    Wieso werden die Kabel nicht durchgeschliffen? ..Meinetwegen zur Ausfallsicherheit im Ring? (Wenn schon dann kann man so einen Hub doch gleich ins Multinetzteil integrieren und die Daten per PowerLine aufmodulieren. Pat. pend.[¦)])
    Soll eine bestehende Schaltung mit unterschiedlichen Potiwerten(z.B. 1x10k lin, 2x50k log und am besten noch 1x 1Meg lin) digitalisiert werden, so braucht jeder Wert m.W.n.einen eigenen Digi-Poti Chip. Die Digi-Poti ICs gibt es in Formen, wie 1/2/4 x 100k Poti à 256 Stufen. Das bedeutet:
    1.) es sind keine Potis mehr sind sondern 256-stufige Spannungsteiler. Man könnte jetzt sagen "256 Stufen reichen doch?"
    Das stimmt, aber nur wenn das Poti linear sein soll. Wird ein log-Poti mit einem 10:90 Verhältnis benötigt, so sind es plötzlich nur noch 25 Schritte zwischen 7Uhr und 12Uhr. Das kann gerade bei Effekten, wo nur eine Berührung am Poti einen Unterschied macht, fatale Folgen haben.(Log Digital Potis gibt es zwar, die sind aber sehr rar und keine Standardware)
    2.) es wird eben pro Potiwert ein eigener IC benötigt.
    Da bedeutet es wird keine Standard Platine geben, jedes Gerät wird sein speziell designetes Neuro Modul benötigen. Bei Geräten wie dem Tech21 VT Deluxe könnte ich mir ein ADDON gut vorstellen, da hier nur das Protokol im sowieso vorhandenen Microcontroller implementiert werden muss. Bei vielen anderen Geräten werden die Bauteile fürs Neuro Modul mehr kosten, als der eigentliche Effekt.

    Macht euch keine Hoffnungen. :rolleyes:

    edit: typo
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2019
  4. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.445
    Habe noch mal geschaut...die 3 MXR Pedale waren wohl erstmal ein Test. Vermute, eine Nachrüstung wird es nicht geben. Flächendeckend schon mal gar nicht, dass ist natürlich klar. Ob SA damit Erfolg haben wird ist auch fraglich. Vielleicht ist das ja noch das Betamax unter den Effekten und VHS wartet noch auf den Markt zu kommen. Aber Analoge digital zu steuern ist keine Hexerei mehr und früher oder später wird sich ein Standard durchsetzen, der in den allermeisten verbaut sein wird...da bin ich ziemlich sicher. Zumal auch ein fantastischer neuer Markt.

    Hier noch was dazu...
    http://www.sourceaudio.net/blog/post/source-audio-namm-countdown-2015-the-neuro-loop-switcher
     
  5. lazarus_04

    lazarus_04 schalltechnik04.de

    Bassix:
    ß64.328
    Ich würde es hoffen. Das Konzept ist - wenn auch verbesserungsfähig - ziemlich cool. Zwei Versionen eines Effekt (einmal mit und einmal ohne Neutro-Modul) würde bei dem so schon begrenzten Effektgerätmarkt letztlich nicht funktionieren. Also muss das zusätzliche Neutro-Modul preislich so günstig sein, dass es für die Hersteller (und die Kunden) kaum einen Unterschied macht und so der Vorteil eines weiteren Features im Gerät überwiegt.
     
  6. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.445
    Wahrscheinlich schwebt dir da was ganz anderes vor, aber ein cooles Feature wäre hier noch die Digitalen so zu verbinden, dass bei mehreren in der Schleife nur einmal AD/DA gewandelt wird. Sowas braucht es auch mal denke ich. Aber das sprengt dann wahrscheinlich den Rahmen der ursprünglichen Idee.
     
  7. alex_de_luxe

    alex_de_luxe www.groovedruids.ch

    Bassix:
    ß26.874
    Die MXR kommen von Werk aus mit dem Modul. Alles andere wäre schlicht und einfach zu viel Aufwand, da jedes Poti zu wechseln und die kleine Platine einzubauen.

    Ich finde einfach der Ansatz super. Entweder macht mal voll digitale Lösungen, damit die ADDA Wandlung genau einmal geschieht oder eben das ganze analog mit digitaler Steuerung. Ich habe keine Ahnung, warum Dinge wie der JMP-1 von Marshall oder der Triaxis von Mesa so dermassen wenig verbreitet sind. Ein Preamp der alles bedient. Kann ja einfach ein zwei wirklich flexible Kanalzüge sein, plus ein paar schaltbare Einschleifwege. Das würde doch alles an Amps in den Schatten stellen...

    Was Source Audio da an Innovation raushaut ist wirklich sehr beeindruckend. Die Dudes sind wirklich dran, sind nicht mit dem erstbesten Ergebnis zufrieden etc. HotHand (mittlerweile die Dritte Generation inkl. einer USB Version!), die Soundblox 2 Pedale mit dem Midi-Hub, der Reflex Expression Controller... allsamt wirklich tolle, innovative Ansätze mit Mut und Idee.

    Ich find sowas der Hammer. Aber andere erfreuen sich über eine neue Tubescreamervariante mit neuer Farbe und neuen Reglern!!!
     
    subsonic777 gefällt das.
  8. alex_de_luxe

    alex_de_luxe www.groovedruids.ch

    Bassix:
    ß26.874
    Das sprengt nicht den Rahmen der ursprünglichen Idee, sondern verfehlt diese. Hier geht es doch drum, eben keine Digi-Geschichten benutzen zu müssen, um an verschiedene Presets zu kommen. Das ganz ohne 3 Delays, 4 Zerren und 3 Modulationen auf dem Board zu haben. Der Signalweg kann eben jetzt wirklich analog bleiben, für verschiedene Delaypresets muss man nicht das das X4 nehmen, sondern eben sein geliebtes analoge Delay das man während Jahrzehnten immer zwischen den Songs schnell umgestellt hat |).

    Du hast dann 6-7 Effekte und eine riesige Auswahl an Möglichkeiten. Auf einen Druck.
     
  9. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.445
    Ich hab die eigentliche Idee nicht missverstanden...nur noch weiter gedacht, wenn man schon über Innovationen bzw. neue Standards nachdenkt. Das hat natürlich nix mit der obigen Idee von SA zu tun. Hier muss ja ein neuer Standard her, um analoge Poti-Werte auszulesen um sie zu speichern. Warum nicht auch mal bei der Gelegenheit über einen neuen Standard bei digitalen Effekten nachdenken. Klar 2 komplett andere paar Schuhe, die auch ein komplett anderes Problem lösen sollen.

    Die meisten sind ja nicht solche Analog Fanatiker wie ich und Strymon, SA und wie sie alle heißen für viele nicht verzichtbar. Hier wird wild gemischt und das wird sich auch mit dem "Neuro" Modul kaum ändern. War nur heute so eine Idee den Neuro Hub noch zu erweitern, aber vermutlich noch schwerer zu realisieren. Auf dem Gebiet bin ich ja total ahnungslos. Als Digital-Verweigerer sollte ich mir um solche Dinge auch gar keine Gedanken machen und mich erst mal freuen, dass SA so eine wunderbare Idee versucht auf den Weg zu bringen.;-)
     
  10. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß99.795
    Super Sache!
    Will ich schon lange, sowas.

    Aber.....
    Ob dann auch meine Lieblingpedale kompatibel sind?
    Eine Umrüstung ist sicher teuer und aufwändig.

    Buuuummmm,
    Paul
     
  11. alex_de_luxe

    alex_de_luxe www.groovedruids.ch

    Bassix:
    ß26.874
    Ich glaube nicht, dass das ohne Probleme geht. Das ist auch nicht wirklich die Herangehensweise mit dem Neuro Modul, sondern eben, dass Hersteller dies in ihren Pedalen implementieren. Macht auch mehr Sinn so - wer will schon Basteleien...
     
  12. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß34.445
    Genau. Die Absicht von SA (Source Audio) war hier hauptsächlich analoge Effekte mit in ihr System aufzunehmen und steuern zu können. Deren Palette ist ja komplett digital. Drum würde es mich schon sehr wundern, wenn es ihnen darum ginge digitale überflüssig zu machen, wie du das oben beschreibst. Deshalb der Gedanke, dass man da dann aber auch einen Schritt machen müsste. Gut, etwas OT.

    Zurück zum Thema. Woher hast du denn die Info, dass MXR dieses Feature aufnimmt? Die 3 MXR Pedale aus dem Video sind scheinbar von SA umgebaut wurden...
    http://www.sourceaudio.net/blog/post/source-audio-namm-countdown-2015-the-neuro-module

    Denke, die ganze Geschichte wäre schneller und sicherer erfolgreich, wenn man auch alte Pedale umbauen könnte. Leider wird das (wie Lazarus schon schrieb) wohl kaum funktionieren. Na mal schauen was sich da noch alles entwickelt. Ist auf jedem Fall ne spannende Sache.:-)