ENDSTUFE

demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.845
Hallo
Ich möchte einen Trace Elliot Valve preamp (Hexa Valve) mit einer Endstufe betreiben.
Welche Endstufen eignen sich für Bass besonders !!
Besser Digitale Endstufen oder die alten schweren aber gutmutigen (im klangverhalten/Clipping) mit ringkerntrafo und fetten magneten????
Was ist mit alten Dynacord/EV/Peavey/Endstufen? Oder doch lieber die neuen digitalen??
(zbs. Crown 402 d /QSX GX5/ Alto D3 / usw)
Ist bestimmt schon ne menge zu geschrieben worden, wer kann mir helfen???
Vielen (Bässten) Dank!!
MFG
Andre
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.845
Hallo Ingo
Hast du auch echt genug "Druck" unten rum mit the t amp, ich meine druckt und schiebt es wie es sein sollte??? Oder ist er einfach nur "Neutral"?
Die Endstufe sollte schon so nahe es geht an einem guten fullrangebassamp sein/kommen, meine den Basstypischen "Druck"!!

Vielen Bässten Dank,
Andre
 
Nasty_Hitman

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.927
Ich habe viele Jahre lang eine Crown Amcron 1201 Endstufe in meinem Rack gespielt. Das Teil hat mich nie im Stich gelassen und mehr als reichlich Druck produziert.
Lediglich das Gewicht des Gerätes hat mich schließlich zu einer kompakteren Digi-Endstufe wechseln lassen.
Z.Zt. spiele ich eine [url="http://www.ld-systems.com/95-0-ld-sp600.html"]LD Systems SP600[/url] .
Ich habe mir von einigen PA Experten sagen lassen, dass diese Endstufe in dieser Preisklasse im Augenblick wohl das beste für alle Anwendungen im Bassbereich ist und kann das bislang nur bestätigen.
Einziger ,mir bisher bekannter Nachteil der LD SP600 ist ihre enorme Einbautiefe von fast 50cm. Den Einbau in ein normales Rack kann man leider vergessen, da musste ein Neues her..... aber dafür hat man nur eine HE und das Rack sieht nicht aus wie ein Kühlschrank.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Ich finde, dass es im Moment zur Crown XLS DriveCore Series nichts besseres gibt.
Die Teile sind
- krass leicht
- 2HE, dafür nicht tief
- 2 Ohm fähig
- Bridgemode (also auch mit 4 Ohm)
- Preislich gut drin

Zudem kann man ein Crossover einschalten (z.B. unter 120Hz Kanal 1 / über 120Hz Kanal 2) und einschaltbare Limiter sind auch an Bord. Ich werde mir so eine holen, denn solche Features unter 4kg findet man sonst nirgends.
http://www.crownaudio.com/amp_htm/xls_drivecore.htm

Auf genau das habe ich gewartet.
 
lotrego

lotrego

Active Member
Bassix
ß1.810
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.900
Zitat:Original erstellt von: lotrego

Sorry, aber eine Endstufe die nicht mal eine 4 Ohm Box im bridgemode betreiben kann?! Die Alto D3 ist für den Eimer!
Ach so, die 750W RMS reichen nicht, willst unbedingt volle 1,5 KW an einer einzigen 4 Ohm Box fahren...?
Ja, dann ist die Alto natürlich für den Eimer.[ooo]
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.788
Die Endstufe klingt neutral, wie jede andere (PA-Endstufe oder Endstufe in Basstopteilen) auch. Den Sound macht doch die Vorstufe - Vollröhrengerätschaften einmal ausgenommen.
Aber keine Sorge, die TSA hat Druck und Headroom satt.

Viele Grüße
Ingo

Zitat:Original erstellt von: demon in me

Hallo Ingo
Hast du auch echt genug "Druck" unten rum mit the t amp, ich meine druckt und schiebt es wie es sein sollte??? Oder ist er einfach nur "Neutral"?
Die Endstufe sollte schon so nahe es geht an einem guten fullrangebassamp sein/kommen, meine den Basstypischen "Druck"!!

Vielen Bässten Dank,
Andre
 
lotrego

lotrego

Active Member
Bassix
ß1.810
Zitat:Original erstellt von: Lindex

Zitat:Original erstellt von: lotrego

Sorry, aber eine Endstufe die nicht mal eine 4 Ohm Box im bridgemode betreiben kann?! Die Alto D3 ist für den Eimer!
Ach so, die 750W RMS reichen nicht, willst unbedingt volle 1,5 KW an einer einzigen 4 Ohm Box fahren...?
Ja, dann ist die Alto natürlich für den Eimer.[ooo]
Eimer ist vielleicht ein bisschen zu krass[:I]
Ich hatte die Leistung jetzt gar nicht mal angeschaut.
Mir geht es mehr darum, dass ich es nicht gerade optimal finde wenn du für eine 4 Ohm Box nur den linken oder rechten Kanal belasten kannst und demnach die Endstufe nicht voll ausnutzen kannst. Ist doch schade! Oder nicht?
 
Kinslayer

Kinslayer

New Member
Bassix
ß288
Man kann es ja auch als Ersatzkanal sehen :-),... natürlich brauchen wir keine zwei Kanäle, außer man will zwei Boxen ansteuern

Bridged mode macht eher sinn wenn deine Endstufe im Vergleich zur Box unterdimensioniert ist...
Aber da meine FMC eh "nur" ne Belastung von 500Watt aushält
und noch ne zweite FMC drauf kommen soll mit anderer Lautsprecherbestückung ...
machen 2*750Watt für mich mehr sinn als 1*1500

Btw gibts ja noch die Alto D1 mit "nur" 500Watt pro Kanal
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.845
Hallo
Kennt jemand den
ADA B500 Basspoweramp (USA) ??
Kann jemand was dazu sagen ??

Vielen Dank
Bässte Grüsse
Andre
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.788
ADA war mal eine anerkannte Bassamp-Marke, wurde damals u.a. von Victor Wooten endorsed.

Ich habe noch zwei 2x10" von denen, mittlerweile alllerdings mit neuen Eminence bestückt.

Hier findest Du fast alles über die Marke:

[URL]http://www.adadepot.com/[/url]

Die Endstufe reißt heute keinen mehr vom Hocker, ist vor allem uralt..
Rechne bei Kauf mit einem baldig notwendigen "Cap-Job" (Elko-Tausch).
Lohnt sich m.E. nicht.
Kult sind die programmierbaren Preamps für Gitarre und Bass, die durchaus noch ihre Fans haben.

Viele Grüße
Ingo
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß23.027
Zitat:Mir geht es mehr darum, dass ich es nicht gerade optimal finde wenn du für eine 4 Ohm Box nur den linken oder rechten Kanal belasten kannst und demnach die Endstufe nicht voll ausnutzen kannst. Ist doch schade! Oder nicht?
???

Was ist denn das für ´ne komische Meinung? Reichen 750 Watt an 4 Ohm nicht aus. Ist doch gut zu wissen, dass dann die Endstufe noch nicht am Rande des Möglichen arbeitet. Ist doch ziemlich egal, ob "nur" ein Kanal belastet wird oder nicht....

Ich habe eine QSC GX3, eine Crown XTi 2000 und eine Alto D3 parallel getestet. Die Alto D3 hat in Hinblick auf den Preis, Gewicht, Leistung und Klang gewonnen...

Zitat:Die Endstufe klingt neutral, wie jede andere (PA-Endstufe oder Endstufe in Basstopteilen) auch.
Das stimmt so nicht. Hier gibt es kleine aber auch feine Unterschiede. Mal abgesehen davon, dass die meisten "günstigen" T.Amp Endstufen für eine saubere Basswiedergabe nicht dimensioniert sind und bei hoheren Anforderungen einfach wegbrechen, gibt es auch Endstufen, die dem Sound einen "Stempel" aufdrücken. Der Sound soll in der Vorstufe geformt bzw. verfeinert werden und nur noch durch die Endstufe "laut" gemacht werden. Die Klangneutralität ist m.E. der größte Vorteil der digitalen Endstufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rolf

Rolf

Active Member
Bassix
ß3.919
Ich "drängel" mich mal in den Post...

Hat von euch eigentlich jemand Erfahrung bzw. Vergleichsmöglichkeiten bezüglich Yamaha PA-Endstufen der P-Serie (P3500)?

Gruß
Rolf
 
hobbychirurg

hobbychirurg

Active Member
Bassix
ß3.934
Zitat:Original erstellt von: ingo62

Hi,

ein guter Kompromiss zwischen den alten "Eisenschweinen" und den "Volldigitalen" sind Schaltnetzteilendstufen!

Ich benutze seit über einem Jahr diese und bin immer noch begeistert:

[URL]http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_2200.htm[/url]

Viele Grüße
Ingo
Benutzt du die nur für Bass oder kannst du auch was zur Tauglichkeit als PA/Monitor/was gerade befeuert werden muss - Endstufe sagen?

Ich überlege schon länger, mal eine halbwegs tragbare Endstufe für Allround Anwendungen zuzulegen, die man auch mal an unerfahrenere Musiker verleihen kann, ohne zu viel finanziellen Einsatz zu riskieren.

Preis/Leistung des Geräts sehen ja recht gut aus.
 
lotrego

lotrego

Active Member
Bassix
ß1.810
Zitat:???

Was ist denn das für ´ne komische Meinung? Reichen 750 Watt an 4 Ohm nicht aus. Ist doch gut zu wissen, dass dann die Endstufe noch nicht am Rande des Möglichen arbeitet. Ist doch ziemlich egal, ob "nur" ein Kanal belastet wird oder nicht....
???

Ich hatte nichts von Leistung gesagt. Das ist ein anderes Thema. Ich finde es nur nicht gerade optimal den Amp so zu benutzen! Das ist alles. Hoffe das ist jetzt klar...Übrigens bist mit nur einem Kanal an 4 Ohm mit 750 Watt am Rande des Möglichen...
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.788
Zitat:Original erstellt von: hobbychirurg

Zitat:Original erstellt von: ingo62

Hi,

ein guter Kompromiss zwischen den alten "Eisenschweinen" und den "Volldigitalen" sind Schaltnetzteilendstufen!

Ich benutze seit über einem Jahr diese und bin immer noch begeistert:

[URL]http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_2200.htm[/url]

Viele Grüße
Ingo
Benutzt du die nur für Bass oder kannst du auch was zur Tauglichkeit als PA/Monitor/was gerade befeuert werden muss - Endstufe sagen?

Ich überlege schon länger, mal eine halbwegs tragbare Endstufe für Allround Anwendungen zuzulegen, die man auch mal an unerfahrenere Musiker verleihen kann, ohne zu viel finanziellen Einsatz zu riskieren.

Preis/Leistung des Geräts sehen ja recht gut aus.
Jo, Monitor und kleinere Beschallungen (auch 18"-Bassreflexboxen) hat meine schon gemacht, ging gut. Wie das mit "großen Kisten", ARLS o.ä. ist, weiß ich aber nicht. Laß dir doch einfach mal eine kommen, kannst ja 30 Tage checken. Es gibt auch eine interessante 4x700W-Endstufe in der gleichen Serie:
[URL]http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_4700.htm[/url]

Viele Grüße
Ingo
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.900
Zitat:Original erstellt von: Kinslayer

Man kann es ja auch als Ersatzkanal sehen :-),... natürlich brauchen wir keine zwei Kanäle, außer man will zwei Boxen ansteuern

Bridged mode macht eher sinn wenn deine Endstufe im Vergleich zur Box unterdimensioniert ist...
Aber da meine FMC eh "nur" ne Belastung von 500Watt aushält
und noch ne zweite FMC drauf kommen soll mit anderer Lautsprecherbestückung ...
machen 2*750Watt für mich mehr sinn als 1*1500

Btw gibts ja noch die Alto D1 mit "nur" 500Watt pro Kanal
Bingo, so isset.

Der Endstufe ist es erstmal egal, ob Du nur einen Kanal betreibst.
Und spätestens mit einer zweiten 4 Ohm Box passt's dann wieder.

Klar, eine Endstufe, die 4 Ohm gebrückt kann, kann man auch pro Kanal mit 2 Ohm fahren, aber wie oft braucht man das...?
Und zweimal 4 Ohm betreibe ich lieber an getrennten Kanälen (gerade, wenn es nicht die gleichen Boxen sind), als parallel an einem.

Klar, geht alles, und 4 Ohm bridged ist bestimmt schick...wer's braucht... [;-)]
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.900
Zitat:Original erstellt von: E-A-D-G

Ich hab' das tatsächlich eine ganze Zeit lang überlegt so zu machen.
PWM-Endstufe im Bridge-Mode 1,5kW 8 Ohm an einer 212er 4 Ohm !
Weia...naja, warum nicht, jedem das seine... [:D]

Ich treibe mit meiner Alto je nach Location von einer einzigen 210er bis hin zu 4 Boxen (2x 410, 115 und 210) gleichzeitig alles an.

Ich hab deswegen alle Boxen in 8 Ohm gewählt, so kann ich immer 2 parallel pro Kanal dranhängen, wenn es sein muss.

Und ganz ehrlich...wenn ich viel Druck brauche, bringt Membranfläche mehr, als Watt.

Und in kleinen Locations reichen mir 370 W an der 210 auch allemal... [;-)]
 
 

Oben Unten