Erfahrungen boss br 800

Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Hallo,

ich überlege, mir einen Boss BR 800 zuzulegen. Ich möchte ihn für Probenmittschnitte, Konzertmitschnitte und evtlfür kleine Demoaufnahmen benutzen. Hat irgendjemand Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt? Wie ist die Bedienung (schnell mal 'ne Aufnahme,...) und wie gut geht das Abmischen/Mastern der Aufnahmen? Ist der Klang neutral/kraftvoll genug, um einigermaßen taugliche Demosongs aufzunehmen?

Danke für hilfreiche Tips...
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
4 Spuren gleichzeitig sind schon ok. Und am Rechner lässt sich das ganze später auch mixen.
Die Frage ist eher, nimmt die Kiste gescheit auf und ist einfach/intuitiv zu Bedienen? Die Effekte sind mir auch relativ egal, da ich externe benutzen würde (außer evtl etwas Klangregelung/Dynamics beim Livemittschnitt).
Ich möchte halt ein kleines Kompaktstudio, was auch ohne Rechner funktioniert (Stichwort : mobil), min 4 Spuren gleichzeitig aufnimmt, min 8 Spuren hat und nicht zu teuer ist, da ich es nicht sehr oft benötige.
Ich habe schon den Boss Micro BR, der zwar sehr gut zum üben und Ideen festhalten geeignet ist, mehr aber auch nicht.
Und ein richtiges Homerecordiingstudio ist wie mit dem Porsche einkaufen fahren... :-)

Also sagt mir einfach mal, welche Erfahrungen ihr mit diversen Kompaktstudios gemacht habt. Sind welche dabei, die ähnlich brauchbar sind wie so manche, bessere Analoggeräte aus der guten alten Zeit? *smile*
Wäre evtl eine kleine Entscheidungshilfe... :-)
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Dann wäre das von Black Jack angeführte Zoom-Teil doch erste Wahl für Dich: Du kannst es sowohl "Standalone" als auch als Audiointerface verwenden. Und der Preis wäre für mich das Totschlag-Argument.
 
 

Oben Unten