Erfahrungsbericht GPA 400 Harley Benton. Wer nutzt diese Endstufe?


Pepperbox
Pepperbox
Well-Known Member
Bassix
ß21.057
Moin.
Ich überlege für ein leichtes Setup aus Helix LT und Glockenklang UNO Box eine HB GPA-400 zu nutzen.
Gebrückt hätte diese Endstufe genügend Leistung um die 15er Box anzutreiben.
Die "Bewertungen" fallen alle recht gut aus, allerdings zumeist von Gittern.
Der Preis ist sehr günstig, im Gegensatz zu PA Endstufen mit passender Leistung, was mich eben mit einem Gefühl der Verunsicherung zurück läßt.
Ich bilde mir zumindest ein das Bewertungen nur so gut sind, wie ich diese selbst gefälscht habe. :D
In den letzten Jahren war dieses Forum die ehrlichste Quelle um sich mit Equipment, den Pro´s und Con´s auseinander zu setzen.
Allerdings sind Informationen zu dieser Endstufe hier in diesem Forum Mangelware, weshalb ich hoffe dass vielleicht doch jemand seine Erfahrungen hierzu kundtun möchte.
Hierfür schon einmal vielen Dank vorab.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß71.342
Du spielst also einen current gen Modeller der Spitzenklasse in eine high end Bassbox und willst das mit dem Billigsten, das die Class-D Welt zu bieten hat anfeuern.

Das klingt nach keiner allzu sinnvollen Idee.

Abgesehen davon sind 400W@8Ohm nix.

Unter einer ICE700 braucht man bei Class-D imho gar nicht anfangen am Bass. Günstig bekommt man das Modul mit dem Harley Benton Bass Block 800 oder wie der heißt.
 
Pepperbox
Pepperbox
Well-Known Member
Bassix
ß21.057
Da ich mit dem Helix Neuland betreten habe und das Resultat eine komplette Umstellung von Oldscool (Ampeg Gear) auf Modeling war, bin ich natürlich auch gezwungen mich mit der Peripherie zu beschäftigen. Für mich ein Riesenschritt. Allerdings bin ich nachwievor überzeugt dass es der richtige Schritt war.
Heisst... ich habe keine Ahnung was eine gute Endstufe ausmacht. Helix-Ampeg V4B-GloKla ist super. Allerdings werden ich den V4B nicht unterwegs nutzen und suche deshalb nach Möglichkeiten. Der GPA tauchte immer wieder ansatzweise in Kemper und AxeFX Foren auf, weshalb ich hellhörig wurde.
Ich werte deine Antwort mal als ein "Nein-nicht-gut".
 
ingo62
ingo62
Well-Known Member
Bassix
ß4.846
Ich würde etwas mehr als einen "Hunni" drauflegen und die kleine synq 1k0 nehmen. Die hat mehr Headroom und wird von vielen Bassisten genutzt.
 
Pepperbox
Pepperbox
Well-Known Member
Bassix
ß21.057
Danke Ingo62.
Ich hatte natürlich schon einiges auf dem Schirm.
Die Synq 1k0 ist mit ein HE natürlich interessant. Auch eine QSC GX3 hatte ich mir angesehen, hier schien aber der Lüfter recht laut zu sein.
Aktuell habe ich entweder noch einen Markbass Little Mark Tube und eine Crown XLI1500 im Auge.
Sofern ich Ratterbass Aussage richtig deute, scheint es im Bereich Class D noch weitere Qualitative Abstufungen zu geben, weshalb mir praxisorientierte Aussagen natürlich am liebsten wären.
By the way ... Keiner der Antwortenden hat den GPA je getestet.
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß97.333
Also ich würde mir auch eher etwas potenteres zulegen. Habe die GPA natürlich auch nicht getestet. ;-)
Spiele selber eine Crown XLS1502, mit der ich sehr zufrieden bin.
Von daher meine Empfehlung sich mal die günstigen Crown XLS (Class D) oder XLi (analog) anschauen. Die haben zwar 2 HE, dafür aber absolute leise Lüfter, gegenüber den flachen 1HE-Endstufen.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß71.342
By the way ... Keiner der Antwortenden hat den GPA je getestet.

Höchstwahrscheinlich weil sie den allermeisten Bassern auf dem Papier zu schwach erscheint ;-)

Eben deshalb.
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kiste tatsächlich geil am Bass ist, liegt bei so 1% oder sowas. Warum sich da die Mühe überhaupt machen mit bestellen, probieren, für schlecht befinden und zurücksenden? Für um die 300€ bekommt man sehr solide Endstufen. Sei es ein alter Markbass, den man dafür missbraucht oder eine Sync oder sowas...
 
Pepperbox
Pepperbox
Well-Known Member
Bassix
ß21.057
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kiste tatsächlich geil am Bass ist, liegt bei so 1% oder sowas.
Ich habe auch wenig Lust auf "Bestellen-Probieren-Zurück senden".
Die Crown oder Synq würde von Preis locker passen.
Ein Markbass wäre auch nicht verkehrt aber welcher?
Du hast gerade bereits geschrieben dass bei Class D unter einer ICE700 nichts geht.
Haben alle Little Marks die gleichen Endstufe?
Diese Leistungsangaben sind immer schwer zu verstehen.
100 Watt Röhre-300 Watt Transistor mit analoger Endstufe- ??? Was wäre dann das Eqivalent in Class D???
Ich vermute anhand deiner Aussage weitere Qualitätsunterschiede??
 

f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß25.072
Ein Markbass wäre auch nicht verkehrt aber welcher?
der LM2 ist leicht und hat eine gute Endstufe.
Hab den in meinem Custom Rack (sorry für das lumpige Bild) und finde ihn richtig gut. Der SWR läuft über die Markbass Endstufe. Als Mod empfehle ich hier eine Klinkenbuchse an das Masterpoti zu löten. Auf der Rückseite gibt es dazu sogar schon eine Bohrung unter einem Metallplättchen.
208629-f8e2296bc09a0090ac5fb603c652760c.jpg
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß25.072
Vom LMIII warst du nicht so begeistert, richtig??
Ich jetzt? Ich mag den. Er ist ein im besten Sinne langweiliger Amp. 40-10000Hz gerade im Frequenzgang, der EQ greift gut und bis auf den VPF nutze ich jedes Frequenband hin und wieder.
Ich finde vor allem in Kombination mit dem Dexter (Alembic, FMC etc.) eine echte Waffe. Ich glaub @Paulito mag ihn nicht so gerne. Ist halt immer die Frage was man will. Paul bevorzugt die ICE 700er Module. Ich höre da zwar Unterschiede, kann dir da aber tatsächlich nicht sagen was ich besser finde... Markbass baut jedenfalls keinen Schrott. Highend isses jetzt aber auch nicht.
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Bassix
ß99.792
Warum eigentlich unbedingt Class D?

Schau Dir mal die Redrock M3.0 an. Evtl. auch gebraucht irgendwo zu ergattern (die sind auch sehr robust und deshalb auch gebraucht meistens in ziemlich gutem Zustand). Auch als original KMT DC 3

Die putzt Dir alles weg, was hier genannt wurde (auch wenn die Werte der anderen was anderes versprechen, aber meist nicht halten) und ist nicht mal so besonders schwer ... aber extrem gut!
 
 

Oben Unten