ersatz für ZOOM B3

siebass

Member
Bassix
ß1.160
moin,
bei den nachbarn ist hierzu niemandem etwas eingfallen:
seit langem hab' ich ein zoom B3 auf meinem board und etliche gigs damit gespielt.
von anfang an hat mich aber gestört, daß der sound, selbst wenn kein effekt eingeschaltet ist, verfälscht wird. bei 'normalen' songs mit 'normalem' bass spielt das nicht so die große rolle, hört eh niemand. aber dieser unschöne effekt ist besonders bei meinem fretless, der zunehmend zum einsatz kommt, zu bemerken: durchsichtigkeit und 'singen' werden vermindert.
könnt ihr mir ein multi nennen, bei dem das nicht so ist, ich möchte nicht völlig blind bestellen und ausprobieren?
in einem anderen thread hab' ich gerade gutes vom HX Stomp gelesen? offenbar nicht nur für gitarre?

horst
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß36.471
Da gibts nur eine Antwort: den HX Stomp. Ich kenne den B3, B3n und den MS60B sehr gut, die alle einen guten Job machen mit einem Top-Preis-Leistungsverhältnis. Aber der HX ist eine völlig andere Liga. Am besten liest Du Dich mal in den "Helix World" Fred ein. Ich war selber extrem kritisch und der Meinung, dass der HX wohl niemals mein Board ersetzen könnte, aber inzwischen sieht es so aus, abgesehen vom Kompressor, der bei mir immer noch der EBS Multicomp ist, und dem B7K, den ich allerdings überflüssigerweise als DI Box benutze, ist alles andere weg.

 
Zuletzt bearbeitet:

siebass

Member
Bassix
ß1.160
super, danke für diese eindeutige antwort, das macht's erst' mal schön einfach :bier: .
was ich inzwischen gesehen hab ist, daß sich zwei komplett getrennte wege aufmachen lassen. ist für mich, wenn ich mal wieder mit gitarre plus bass mit looper spiele, sehr interessant. und die ausgänge scheinen ja symmetrisch zu sein :great:
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß36.471
Die zwei Wege sind anders (softwaretechnisch) zu verstehen: du kannst bei jedem Patch einen parallelen Effektweg schalten, so dass Du Effektgruppen beliebig seriell oder parallel aufbauen (und mixen/mergen) kannst. Ansonsten ist das Routing aber auch hardwaremäßig extrem flexibel, in diesem Punkt z. B. deutlich besser als beim legendären Kemper. Die Ausgänge sind in der Tat symetrisch (TRS).
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß8.512
Es gibt auch ganz gute Tutorials zu dem Teil auf Youtube. Vielleicht einfach mal nach "HX Stomp Guitar Bass" oder sowas suchen... Deine Idee hatte bestimmt schon jemand anders
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß27.501
Löblich! Die meisten Fragen lassen sich tatsächlich mit einem Blick ins Handbuch klären.

Die Liste der Effekte und Verstärker in den Handbüchern ist übrigens nicht aktuell. Bei den zahlreichen Updates kommen einige hinzu.

Hier gibt es eine gute und aktuelle Übersicht.

 

siebass

Member
Bassix
ß1.160
moin,
(bin erst jetzt aufgestanden, hab noch zu lange stomp geguckt, gelesen und gehört :-) )
das sieht ja alles recht interessant aus. und ob meine eingangsforderung erfüllt wird, muß ich wohl selber ausprobieren. zum beispiel möchte ich einen kompressor, der eben nur das macht und nicht auch noch den sound verändert.
bis jetzt einziger haken an dem ding: 3A bedarf an die stromversorgung. im moment läuft auf meinen beiden boards live alles über akku.
gut ist: bei thomann gerade nicht lieferbar, allerdings wird die wartezeit nicht bis dezember reichen.
warum dezember?
darum:
ich würde gerne noch rauskriegen, ob an dem ding was dran ist - soll angeblich im dezember ausgeliefert werden.
edit:
zum beispiel ab 13:30
keine ahnung, wie das klingt, und wird nicht gerade günstig sein.

horst
 
Zuletzt bearbeitet:

Willie

Rock on...
Bassix
ß42.710
Ich kann leider nur in die gleiche Kerbe hauen.
Ich hatte auch das B3 (und das B3N B2 B2N MS60B...) alle hatten das gleiche Problem. Ich hatte mir sogar extra einen externen Looper gekauft, damit ich das Gerät aus dem Signalweg nehmen konnte wenn ich es nicht gebraucht habe. Da hört man den Unterschied dann doch sehr deutlich, klingt irgendwie, als wenn man einen Vorhang davor hat.
Beim Stomp ist das komplett anders. Da kann ich keinen Unterschied zwischen original Sound und DSP Bypass (So heisst der Modus im Stomp) ausmachen. DSP Bypass ist das, was auch die Zooms machen, da werden nur die Effekte raus genommen, A/D u. D/A Wandlung bleibt. Allerdings gibt es im Stomp (sowie auch in den anderen HXen) die Möglichkeit einen echten Bypass zu konfigurieren.
Allerdings konnte ich auch da keinen Unterschied mehr ausmachen. Was das angeht sind die HX wirklich richtig gut.
Kosten/Nutzen muss jeder für sich selber entscheiden.
BTW.: ich persönlich finde selbst den Stomp sogar einfacher zu beidenen als den MS60B, obwohl sich da die Bedienkonzepte doch sehr ähneln.
Von den Effekten und den Amp/Cab Sims brauch ich erst garnicht anzufangen...
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß42.710
Die 3A sind das Standartnetzteil vom Stomp. Tatsächlich bruacht der Stomp ca 1A. Kommt aber auf die Presets an. Mein maximaler Wert war 1,1A. LEider gibt es noch einen kleinen Haken: Der Stomp "verschmutzt" die Stromversorgung mit digitalen Artefakten. Wenn man kein Netzteil mit isolierten Anschlüssen hat, man also z.B. ein einfaches Daisychain benutzt, könnte das Probleme mit Einstreuungen in andere Effekte geben. Ich hab deswegen 2 Akkuversorgungen. Eine nur für den Stomp (https://www.thomann.de/de/kse_falken_1.htm) und die restlichen Sachen werden über einen Powerbank mit Birdcord versorgt.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß27.501
3A bedarf an die stromversorgung
ich würde gerne noch rauskriegen, ob an dem ding was dran ist - soll angeblich im dezember ausgeliefert werden.
edit:
zum beispiel ab 13:30
keine ahnung, wie das klingt, und wird nicht gerade günstig sein.

horst
Ne, Stomp zieht "nur" ca 1A. Das Netzteil hatten sie halt noch vom Pod. Ist günstiger einen Typen Netzteil in großer Menge zu kaufen als vier verschiedene, auch wenn es dann für manche Geräte überdimensioniert ist.

Die MOD Geschichte finde ich auch spannend, allerdings konnten mich die Videos bisher nicht überzeugen... Das normale Mod Duo liegt ja bereits bei 650 oder so. Da wird das "X" nicht günstiger sein, zumal dem Teil die Fußschalter fehlen.
 

siebass

Member
Bassix
ß1.160
'1A', das ist gut, der akku liefert auch deutlich mehr und die kapazität würde wohl für einen gig reichen, aber das ist schon beruhigend.
MOD device: so ist es - da ist wohl ein raspberry drin verbaut. man kann anscheinend nicht alles haben.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß42.710
Beim Stomp kannst du das so machen: sobald du einen Effekt in den B-Path packst, kannst du an dem Splitter (der Knoten direkt vor dem Block, wo man sieht das der Pfad abgeht) die Balance pro Signalweg einstellen. Da kannst du dann z.B. sagen A kriegt nur Links, B nur Rechts. (Seite 29 im englischen Manual)
Das gleiche kannst du am Mixer (Das ist der Punkt, wo A und B wieder zusammen gehen) wieder machen (Seite 30)
Aber es gilt da immer, insgesamt max. 6 Blöcke.

TIP: Okay, this one's for the power users: If you move a Split > Y block all the way left, set its BalnceA to "L100" and its BalnceB to "R100," you can process the L/MONO and RIGHT inputs independently. In addition, if you route the Mixer block to Path B (Send L/R), you can process two instruments simultaneously, each with its own mono input, stereo processing, and stereo outputs!
 
Oben