ESP Original-Serie: Importeur?

Wizorke37

New Member
Bassix
ß299
Hallo Leute!
Auf der letzten Musikmesse in Frankfurt bin ich über diese überaus appetitlichen Stream-Bässe von ESP gestolpert:
http://www.espguitars.co.jp/original/stream/index.html

In Deutschland gibt es aber offensichtlich nur die günstige Stream LTD-Serie, und die nur als Viersaiter.
Weiß zufällig jemand, ob die original Japan-Dinger auch über irgendeinen offiziellen Import nach Deutschland kommen? Das würde mich sehr interessieren!

Bis denn

Alex
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Music Town bietet zwei original Stream-Bässe an:
https://www.music-town.de/product_info.php?refID=idealo&products_id=58268
https://www.music-town.de/product_info.php?refID=idealo&products_id=58269

Aber der Preis ist schon heftig ... :O!

Ansonsten ist der ESP (USA)-Importeur für Deutschland die Firma
Sound Service
Am Spitzberg 3, D-15834 Rangsdorf
Berlin, PA 15834
Germany
P: +49 03370 893 30

Einen Stream Bass haben die aktuell wohl nicht im Programm:
http://www.soundservice.de/de-de/gi...PAGE=60&FIRSTITEMINDEX=0&__POSTBACK=itemgroup

Bei woodbrass gibt es einen weißen Stream sehr günstig:
http://www.woodbrass.com/de/basse-4...-stream-bass-snow-white-+-koffer-p183378.html
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.411
Aber ganz ehrlich, für den Preis kannst du dir einen Bass BAUEN LASSEN. 5K ist übertrieben zu viel für einen ESP, egal welche Serie.
 

Wizorke37

New Member
Bassix
ß299

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ist der bass in Japanien gebaut und via USA nach D gelangt ?
Meines Wissens nach ist ESP aus einem kleinen Laden in USA entstanden, der Pimp-Teile für die damals schwächelnden Fender angeboten hat. Anders als Schecter hat man die Fertigung nahezu vom Beginn an in Japanien machen lassen. Besonders ist der Anfangszeit wurden komplette Instrumente nur auf Kundenwunsch gefertigt. Diese Teile wurden dann in die USA (oder ggfs. andere Custom-Shops; in Düsseldorf gab es auch einen) zur Endabnahme geschickt. Es könnte durchaus sein, dass Dein Surveyor aus dieser frühen Zeit (ab etwa 83) stammt. Wenn er jünger ist, weiß ich auch nicht, warum das so gewesen sein sollte.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.023
"I launched ESP, guitar store, in 1975 in Shibuya, Tokyo. It had a partitioned area where I brought in machinery to operate as a guitar retail store/workshop. I had 3 staff and we started building Navigator high-quality hand-made electric guitars and repair services."
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.023
War ne berechtigte Frage. In der deutschen und englischen Wiki steht das einfach so als Fakt, ohne das eine Quelle angegeben wird. Eine Gurgel-Suche nach "founder ESP Guitars Hisatake Shibuya" förderte dann das oben genannte Interview zutage.

Hatte doch schon ein paar Japan-ESPs der teureren Linien in der Hand, waren alles feine Teile. Absolut auf Topniveau, aber eben nicht so arg billig. Vom Niveau her wie viele US Edelmarken. Kann sein, dass durch den Sinkflug des Yen teilweise der Selbstimport wieder attraktiv geworden ist. Aber leider kommt der Euro ja auch nicht so stark daher, dass es jetzt richtig billig würde.
 
Oben Unten