EVM 12L vs. basslite s2012 in TL806

BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.542
Hallo zusammen!
Ich habe mir 2 Stk. TL806 geschreinert, da mir die werte Gemeinde davon abgeraten hatte, eine 2x12 mit 2 EVM12L zu bauen (Gewichtsgründe). Ich wollte halt diese Box mit den orginalen Speakern, da dieses Gehäuse speziell für den EVM 12L entworfen wurde.
Und die sind soooo klasse geworden (Bilder mit dem specialDesign kommen später ...)
Und da viele diese Box nachbauen wollen, hier ein paar laienhafte Erfahrungen:
Die EVs klingen schon nicht schlecht, sehr "trocken" irgendwie, mit heftigen Mitten und kommen eben auch nicht so tief runter. Also ich meine, dass mit Flats der Unterschied zwischen einem E und einem F auf der E-Saite nicht wirklich prickelnd kommt. Wenn ich Slapper wäre, wären diese Boxen mit dieser Bestückung vielleicht der Himmel auf Erden. Aber 19 kg pro Box sind auch nicht unbedingt weltrekordverdächtig.
Also hab ich mir auf einen Tipp aus dem talkbassforum hin zwei Eminence basslite s2012 bestellt und gestern abend auch gleich eingebaut. Erstmal positiv war, dass die Löcher an den selben Stellen sitzen, also easy Einbau. Und vor allem das Gewicht ist der Kracher: gerade mal 1,9 kg. Gewichtersparnis zum EV: 6,6 kg !!! Das Stahlblech gibt einem zwar nicht das "Bolidenfeeling" wie beim Alu-Druckgussgehäuse, aber was solls, der Sound entscheidet ...
Also einen mal flugs eingebaut und im direkten Vergleich wurde schnell klar, dass die Zeit anscheinend 1983 (Baujahr EV) nicht stehengeblieben ist. Die basslites spielen in den tiefen Lagen differenzierter, ausgewogener im Mittenbereich und nicht so knallig in den hohen Lagen. Sie sind aber auch nicht so laut wie die EVs.Ich bin sehr zufrieden mit dem Wechsel!
Heute abend will ich die Teile exakt wiegen und mal den Masterregler am Walkabout vorsichtig öffnen. Ich habe halt etwas Bedenken, weil die basslites mit nur 150W/300W Belastbarkeit angegeben sind.
Aber wenn ich Member E-A-D-G richtig verstanden habe, ist das ok mit meinem Amp, der 300W an 4 Ohm Leistung hat.

Jetzt noch eine Frage: lässt sich mein Höreindruck vielleicht auch durch Theorie untermauern (Simulation), hat da jemand von euch Erfahrung ?
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß66.701
Ich hab "nur" die Deltalite bisher als Vergleich. Und da kommen die EV doch tiefer runter. Allerdings hab ich auch noch eine "alte" EV12L. Also den Ursprungsspeaker. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das die neuen Speaker doch einen etwas anderen Frequenzgang haben. BEi den Delta's stört mich allerdings der Mittenbuckel bei 2,5kHz. Den hab ich aber jetzt gut weg gefiltert. Einfach eine kleine 0,47mH Spule davor und fertig. Geht natürlich nur mit Horn, sonst gehen zu viele Höhen flöten... Ist eben doch ein PA Speaker...
 
Zuletzt bearbeitet:
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.542
Wille, du bist ja superschnell!!!!
Also diesen "Ursprungsspeaker" hab ich ja auch eingebaut, nicht den neuen. Könntest du dir vielleicht mal die Daten vom basslite ansehen und "interpretieren"? ich check das nicht ....
Daten gibt's [url="http://eminence.com/bassguitar_speaker_detail.asp?model=BASSLITES2012&speaker_size=12&SUB_CAT_ID=5"]hier[/url]
Ich fand die EVs sehr mitten/höhenbetont. Too much for oldscool. Und untenrum wars nicht der Brecher. Also wenn man die 60 Hz leicht angehoben hat, hatte der Speaker schon einen heftigen Ausschlag, ohne dass sich der Ton nennenswert veränderte.
Und diesen "Mittenbuckel" vom Deltalight wollte ich genau nicht ...
Muss ich mir jetzt eigentlich einen Kopf machen, weill ich nichts berechnet hatte, sondern nur try and error? Oder hätt's vielleicht einen besser geeigneten Speaker gegeben?
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß66.701
Nö,
wenn's klanglich stimmt ist es doch i.O.
Beide sowohl der Basslite wie auch der Deltalite haben diesen blöden Buckel. Ich hab meinen Delta nur in ein anderes Gehäuse gepackt. Vielleicht lieg's daran.
Eigentlich ist der EV in der TL genau für solche Oldschool-Sachen gedacht.
VOrsicht ist aber mit allen Speaker geboten. Die Belastbarkeit nimmt in kleinem BR-Gehäusen stark ab. Zum Beispiel, hat der EV nur noch 100W im TL GEhäuse, eben weil er bei tieferen Frequenzen an seine Xmax (maximaler Auschlag) Grenze stößt. (Im wahrsten Sinne des Wortes) Das gleiche gilt eben auch für den Basslite und den Deltalite. Weil der Delta eben doch ein paar Watt mehr hat, hab ich den auch verwendet. Der Basslite macht eigentlich 70W im TL 806 Gehäuse. Da ist dann sein Xmax erreicht, der Delta macht da immerhin 150W...

"try and error" ist gerade bei Boxen der richtige Weg. Denn die Simulationprogramm können nur ganz grob die Richtung vorgeben und evt. die Eckdaten. Manchmal klingt's dann doch super, auch wenn der Frequenzgang was ganz anderes erzählt.
Beim Boxenbau ist eben Erfahrung alles. Deswegen bau ich nur noch Boxen nach. Selber entwickeln dauert mir zu lange und ist mir zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.542
Wow! Danke Willie, deine Antwort bringt Licht ins Dunkel ....
Dann werd ich jetzt mal die basslites drinlassen, weil der Ton mir einfach bässer gefällt. Da es ja 2 Stk. sind, ist mir das ganze eigentlich (bis jetzt) auch laut genug. Mal sehen, wie's in ein paar Wochen aussieht .

Ich hab dir spaßeshalber mal die 2 Kurven in Photoshop übereinandergezogen. (Deltalite II 2512 = schwarz, basslite s2012 = rot)
[url="http://www.bilder-hochladen.net/files/ebxs-9-jpg.html"]Kurvencombi[/url]
Interpretiere ich das richtig, dass die beiden Speaker bis ca. 280Hz recht gleich agieren, den selben Buckel bei 2,5kHz haben, aber der basslite dazwischen etwas "ruhiger, gleichmäßiger" agiert?

Edit sagt mir grad, wie schwer die gesamte Box ist: unglaubliche 13,1 kg mit 15mm Multiplex (nicht aus dem Baumarkt)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten