feedback erzeugen

dr.john

dr.john

New Member
Bassix
ß292
hello
habt ihr erfahrung mit feedbacks erzeugen mit e-bass?
also mit verzerrer funktionierts irgendwie nicht so ganz und für nen halbakkustischen bass hab ich grad keine kohle ...
merci
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Selber eher ungewollt Erfahrung damit... [;-)] Feedbacks sind ein gegenseitiges Aufschaukeln eines Tons zwischen Saite -> Tonabnehmer -> Lautsprecher -> Saite usw.

Die Position/Entfernung des Basses relativ zur Box hat dabei starken Einfluss, ein Equalizer könnte auch helfen, bei dem die entsprechenden Frequenzen gepusht werden. Feedbacks entstehen zudem bevorzugt bei höheren Lautstärken. Teste das ruhig mit eingeschalteter Zerre, da funktioniert es eher.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.136
eigentlich ganz einfach. oder auch nicht so ganz.
am besten funktioniert es mit einfachen singlecoils a la jazzbass, mein preci ist da deutlich gutmütiger. vorstufengain am verstärker und dann eine zerre mit ordentlich drive, beides ist bei mir von der reglerstellung bei 15 uhr. dann wirklich mit etwa 20cm abstand vor den speaker stellen und einen ton anschlagen. ein vintageartiger kompressor hilft im zweifelsfall auch weiter...
um es klar zu formulieren, dieser hendrix-trick läuft beim bass nicht, du must das instrument wirklich genau vor den speaker halten. und die einstellungen aller geräte ist auch bei mir eher derb, genau wie der benötigte anschlag. so als hint der gearporn:
plektrum: 2mm, reingedengelt als ob es kein morgen gibt.
fender jaguar, hals-pu, tonblende halbmast.
rodenberg gas 708, booster: gain 13 uhr, tone 12 uhr, overdrive: gain 15 uhr, tone 17 uhr. (mit dem catalinbread sft läuft die nummer irgendwie nicht.)
occo coca comp, push 11 uhr, sing 15 uhr
mywatt: gain 15 uhr, master 9 uhr.
 
 

Oben Unten