Fender American Deluxe P-Bass Halsfrage

Der Drahtige

Der Drahtige

Active Member
Bassix
ß3.998
Ab wann hat Fender eigentlich bei den US-Teilen diese Graphiteverstärkungen im Hals verbaut? Speziell beim American Deluxe P interessiert es mich.
 
MrDeluxe

MrDeluxe

Well-Known Member
Bassix
ß12.961
Bei den American Standard Precision erfolgte die Einführung der Graphitverstärkung meines Wissens 2003. Höchstwahrscheinlich wurden die Deluxe auch zu der Zeit umgestellt. Die 2010 ff habens sicher.
 
RockinCharly

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Im Fender Frontline Katalog habe ich zum ersten Mal den Hinweis auf die "Posiflex-System" genannten Halsstäbe gesehen.
Damals haben die Preci Deluxe auch eine Elektronik mit 18 Volt, also 2 Batterien bekommen.
Der Preci Deluxe, den ich habe, stammt noch aus der Produktion von 2001 oder sogar etwas davor. Aber da ist noch kein
Hinweis auf die Verwendung von Graphite im Hals zu finden. Und die Elektronik wird von nur einem 9V-Block gespeist.
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.498
Im Übrigen ist eine "Graphit-Verstärkung" eigentlich Quatsch. Bei den Verstärkungen handelt sich mit Sicherheit um kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff, Kohlenstofffasern haben zwar eine gewisse Ähnlichkeit mit der Struktur des Graphits unterscheiden sich in ihren physikalischen Eigenschaften jedoch erheblich von Graphit. Das wird leider häufig bei Produktbeschreibungen aus allen möglichen Bereichen nicht so genau genommen und munter durcheinandergewürfelt. Einen Basshals mit reinem Graphit "verstärken" zu wollen wäre ähnlich effektiv wie das Basteln von Papierhüten zur Erdbebenvermeidung... [;-)]
 
MMSting5

MMSting5

New Member
Bassix
ß122
Also mein American Standard Jazz Bass von 1995 hat das auch schon. Meines Wissens wurden dies 1994 vorgestelllt.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Ich habe einen Precision Plus 1996 erworben, der auch damals frisch über den Teich gekommen ist. Auch dieses Instrument soll die Graphitausrüstung bereits enthalten.

OLI
 
 

Oben Unten