Fender Precision und Jazz

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich habe vor kurzem einen Bassisten getroffen der in der Bierlaune[:D] behauptet hat, dass ein Fender Precision Bass wesentlich vielseitiger (von den Einstellmöglichkeiten der PU´s)ist als der Fender Jazz Bass[?][:O!][?]. Ich zweifle das ganze ein wenig an, da der Precision doch nur den Split-Coil hat. Da ich aber leider selbst keinen Fender habe[V][V][V] mich das aber jetzt doch brennend interessiert wollte ich mal eure Meinung oder Erfahrungen dazu wissen. Also mir geht´s da nicht um das Einsatzgebiet (Rock, Jazz, Metal usw.) sondern nur um die verschiedenen Sound´s[¦)]

So long
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Nein nein, es geht um die "normalen" Preci und Jazz. Natürlich kann man durch die Spieltechnik den Sound beeinflußen, aber es geht wirklich nur um die PU´s. Also auch nicht was besser klingt (ist ja eh subjektiv) nur um die Vielzahl der Soundvariationen der PU´s.

So long

PS. ich glaube ich hatte recht ;-)
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Was heisst "Bierlaune"?
War der Mann betrunken, oder was?
Ein Preci hat genau EINEN Sound.
Okay, der ist dann auch sehr geil, aber das war nicht gefragt.
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
Na ein Sound ist auch nicht zutreffend. Mit Plek ist es ein ganz anders Instrument als mit Fingerspiel und meiner kann sowohl sehr drahtig dünn bis richtig wums unten rum.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Totaler Käse was er da verzapft hat (nicht was er *ge*zapft hat [:D]). Allein durch die Möglichkeit Bridge- und Hals-PU stufenlos zu mischen, hat der JazzBass mindestens 3 klar unterscheidbare Sounds (Bridge-PU auf voll/Hals-PU auf null; Bridge-PU null/Hals PU auf voll; Bridge PU voll/Hals PU voll). Dazu noch etliche Nuancen... Anschlagsart zählt hier würde ich sagen nicht, da man das mit jedem Bass machen kann.

tststs... der sollte er nachdenken und dann trinken, äh quatschen [:-)].
 
Zuletzt bearbeitet:

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
...so isses...
Trotzdem - machen wir uns ein Bier auf.

Und mit dem Daumen klingt es nochmal anders.
Scheint irgendwie was zwanghaftes zu sein.
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Na ja, bis jetzt habe ich nur Kaffee hier. Und Wasser. Aber ich könnte mir zwanghaft so'n Eiskonfekt holen...
Bier wär' aber besser.
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
der preci hat genau einen sound aber der passt so ziehmlich zu allem was man so spielen kann. außer slappen würd ich nicht unbedingt damit.

schau mal wer ihn aller spielt:

Punk: sex pistoles
Hard Rock: phillip lynott
Metal: Steve Harris
Blues: B.B. King sein basser
Swing, blues, rock: Donald Duck Dunn

das sagt ja auch bissl was aus oder ned? *g*
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Passt schon. Also ich slappe auch auf 'nem Preci. Sogar auf 'nem Thunderbird.
Sicher klingt ein Jazz oder StingRay da etwas passender. Aber mit ein bisschen Mittenabsenkung klingen auch die beiden erstgenannten geslapt recht ordentlich.
 

bassomane

Member
Bassix
ß401
Zu Fender als "Marktführer". Soviel ich weiß ist Ibanez der größte Basshersteller der Welt (Stückzahlen), gefolgt von Yamaha und Cort. Cort baut für viele "Markenhersteller" z.B. Lakland die Fernost Bässe. Fender ist aber unter Laien die definitiv bekannteste Bassmarke.
 

Oben