Fender SQ Vintage Mod. Jazz V - auch als 4-Saiter?

Jayblz123

New Member
Bassix
ß1.017
Hallo miteinander,

ich habe heute bei Thomann den oben genannten Bass angespielt und dachte mir einfach nur "Wow, das ist er!". Ich spiele in einer Metalband und der Bass hat klanglich genau das was ich suche - richtig definiertes Low-End, keine aufdringlichen Mitten aber dafür aggressiven Biss. Ich dachte die ganze Zeit das wäre der gleiche Bass wie der Vintage Modified 70's Jazz Bass von Squier und war schon kurz davor diesen zu bestellen (5-Saiter sind optisch und spieltechnisch absolut nicht meins). Stutzig machte mich dann aber, dass dieser in meiner Erinnerung doch deutlich "holziger" klingt (viel mittiger mit etwas "pappigem" charakter) und dick mit glänzendem Klarlack lackierten Hals und Griffbrett hat, der 5-Saiter war seidig und dünn lackiert (gefällt mir persönlich besser).

Jetzt habe ich herausgefunden, dass der 5-Saiter weiterhin Stahlsaiten aufgezogen hat. Das macht meine Vergleiche zu sämtlichen anderen Bässen hinfällig, denn das war der einzige mit Stahlsaiten und hat deswegen für mich auch das Rennen gemacht (habe vor Ort keinen Bass bis 1000€ gefunden der mir persönlich mehr zugesagt hat).

Weiterhin hatte dieser Duncan Designed Pickups (stand zumindest auf selbigen), während auf den 70's 4-Saiter PUs keine Aufschrift ist. Laut Squier Seite haben beide "Fender-Designed Single-Coil Jazz Bass" PUs, aber ob das deswegen das gleiche Modell ist weiß ich nicht, und auch nicht ob die klingen wie die Duncan Designed PUs oder anders.

Stahlsaiten aufzuziehen wäre das geringste Problem bzw. sowieso geplant. Aber klingen die Bässe dann gleich? So rein von den Specs müsste der Rest übereinstimmen, "nur" Saiten, PUs und Halslackierung halt nicht. Die PUs hatte ich ursprünglich sowieso überlegt auszutauschen. Zumindest bei E-Gitarren fand ich immer, dass man da mit verhältnismäßig wenig Geld noch mal klanglich sehr viel dazu gewinnt und irgendwelche "XYZ Designed" günstig-PUs wären in meinen Augen ein Flaschenhals den man sich sparen kann. Bei dem 5-Saiter wäre das evtl. aber nicht mal von Nöten gewesen, der klang absolut perfekt. Und ob (und mit welchen PUs) der 70's 4-Saiter dann nahezu gleich klänge oder nicht ist ja auch nicht garantiert.

Ich hatte den perfekten Bass und jetzt bin ich doch wieder sehr verunsichert. Ein 5-Saiter kommt für mich nicht in Frage, aber klanglich war das genau mein Ding.

Habt jemand hier vielleicht Erfahrung mit beiden Bässen oder sonstigen Rat für mich?

Besten Dank schon mal :stolz:
 

doubleball

Unvollständig :-(
Mal abgesehen davon, dass die Instrumente nicht aus dem identischen Holzstück gebaut sind, klingen 5-Saiter tatsächlich anders als die ansonsten gleichen 4-Saiter. Liegt nicht zuletzt an den unterschiedlichen Maßen von Hals und Korpus.
 

Stoney

Immemorial Member
Bassix
ß2.196
Seit ca. 1 Jahr haben die Squier VM 70's andere Pickups. Waren vorher "Duncan Designed" mit eben dieser Aufschrift, jetzt Fender designed ohne Aufschrift.
Ebenso wurde die Halslackierung geändert von seidenmatt in hochglanz.
Dein 5er ist demnach noch von der älteren Serie, wundert mich , dass so ein Teil noch bei Thoman rumsteht. Vielleicht steht auch irgendwo noch ein 4er der alten Serie rum. Ansonsten natürlich nur noch gebraucht.
 

TomW

Fire On The Bayou
Bassix
ß85.804
Ich hatte einen alten VM-Squier ... der Duncan-Designed-PU war sehr gut, aber durch den Agathis-Korpus war der Sound ein bisschen duenn ...
 

Jayblz123

New Member
Bassix
ß1.017
Danke für die Antworten. Ihr bestätigt mir genau das, was ich befürchtet habe bzw. in der Zwischenzeit auch recherchieren konnte: Das ausprobieren war für die Katz :D Schön, dass ich den 4-Saiter nicht zum antesten bestellen konnte da angeblich nicht verfügbar, aber als ich ihn dann kaufen wollte war er auf einmal auf Lager. Naja, hab ihn mir mal bestellt und werde ihn heute abend testen. Ich kenne den schon und finde den vom Grundklang auch echt gut, würde den aber halt klanglich gerne so ähnlich wie den angetesteten 5-Saiter bekommen.

Stainless Steels aufziehen wird denke ich schon mal 70% davon ausmachen. Neue PUs sind eh angedacht. Ähneln die Duncan Designed PUs in dem alten 5-Saiter irgendwelchen aktuellen Duncan PUs? Dann könnte ich mir ja z.B. den zulegen.
 

TomW

Fire On The Bayou
Bassix
ß85.804
Meines Erachtens ist eher das Holz ausschlaggebend fuer den Sound. Welchen Korpus hatte Dein Lieblingsbass? Und: Es gibt ja nicht nur Jazzbaesse von Squier ...
 

kaihear

New Member
Bassix
ß816
Hallo,

der SQ Vintage Modified hatte wie schon angedeutet bis vor gut einem Jahr die Duncan-Designed PUs und zudem einen Satinierten Hals (auch das Griffbrett). Das kommt sehr soft, klanglich aber gibt es keinen Unterschied. Die Duncan PUs sind etwas, wirklich nur etwas mittiger - eher vintage. Es ist wirklich nur ein Tick, aber ich habe sie mir daraufhin eingebaut, da ich zu meinem, einen weiteren älteren 70s in Ausverkauf bekam (eben satiniert und Duncan designed). Die 70er haben in Natur einen Ahorn Body, der schön holzig kommt.
Ich hatte auch einen VM 77s getestet, der mit Agathisbody daherkommt (Natur und in schwarz). Den erkennst Du an den hellen Blockinllays statt der schwarzen beim 70s. Dieser könnte ggf besser für dich sein, da Du den Vintagestyle nicht so magst. Sehr schnelle Ansprache weniger Holz, eher drahtig (wenn man das von einem Jazzbass sagen kann ;-) ), die Tiefen eher trocken, aber weniger auf der E und A Seite als der VM 70s. Wenn Du es eher moderner magst, kannst Du ihn zusätzlich mit DiMarzio DP149BK betreiben. Gutes LowEnd und deutlich moderner. Habe ich noch hier, ist aber nicht mein Sound gewesen. Aber nach Deiner Beschreibung nach zu urteilen, wäre es eher Deine Richtung!

Viel Erfolg & Gruß
 

TomW

Fire On The Bayou
Bassix
ß85.804
@ Jayblz123:
Falls es auch gebraucht sein darf - hier im Flohmarkt werden ein paar "alte" VM-Squier angeboten (nein, ich bekomme keine Provision ;-)
 

Jayblz123

New Member
Bassix
ß1.017
Meines Erachtens ist eher das Holz ausschlaggebend fuer den Sound. Welchen Korpus hatte Dein Lieblingsbass? Und: Es gibt ja nicht nur Jazzbaesse von Squier ...
Keine Frage, aber in dem Fall will ich ja den Sound nur etwas zurecht biegen ;-)

Hallo,

der SQ Vintage Modified hatte wie schon angedeutet bis vor gut einem Jahr die Duncan-Designed PUs und zudem einen Satinierten Hals (auch das Griffbrett). Das kommt sehr soft, klanglich aber gibt es keinen Unterschied. Die Duncan PUs sind etwas, wirklich nur etwas mittiger - eher vintage. Es ist wirklich nur ein Tick, aber ich habe sie mir daraufhin eingebaut, da ich zu meinem, einen weiteren älteren 70s in Ausverkauf bekam (eben satiniert und Duncan designed). Die 70er haben in Natur einen Ahorn Body, der schön holzig kommt.
Ich hatte auch einen VM 77s getestet, der mit Agathisbody daherkommt (Natur und in schwarz). Den erkennst Du an den hellen Blockinllays statt der schwarzen beim 70s. Dieser könnte ggf besser für dich sein, da Du den Vintagestyle nicht so magst. Sehr schnelle Ansprache weniger Holz, eher drahtig (wenn man das von einem Jazzbass sagen kann ;-) ), die Tiefen eher trocken, aber weniger auf der E und A Seite als der VM 70s. Wenn Du es eher moderner magst, kannst Du ihn zusätzlich mit DiMarzio DP149BK betreiben. Gutes LowEnd und deutlich moderner. Habe ich noch hier, ist aber nicht mein Sound gewesen. Aber nach Deiner Beschreibung nach zu urteilen, wäre es eher Deine Richtung!

Viel Erfolg & Gruß
Danke für den Tipp! Den 77er hatte ich zwei mal angespielt, einmal fand ich ihn besser als den 70er und einmal deutlich unterlegen. Im Endeffekt waren vielleicht einfach nur die Saiten abgenutzter oder sowas.

Auf jeden Fall liegt der 70er jetzt hier und macht mir so wie er kommt schon echt Spaß. Der Klang ist klasse und das Instrument ist vor allem wunderbar leicht, was mir eine willkommene Abwechslung zu meinem G&L ist.

Neue Pickups sollen trotzdem rein. Der Stock Pickup klingt für mich recht "eindimensional". Der Grundsound ist super, von mir aus könnte es aber gerne noch deutlich mehr Low-End geben. Die empfohlenen DiMarzio Pickups klingen da nicht schlecht, hab mir die mal auf deren Homepage angeguckt. Eventuell werde ich aber auch aktive Pickups einbauen, da bin ich mir noch unsicher. Leider scheint es echt schwer unterschiedliche Pickups anhand von den paar wenigen Youtube Videos die es gibt zu differenzieren. Bei Gitarren gibts da doch deutlich mehr. Und bei Gitarren habe ich noch nie einen DiMarzio PU gehört der mir richtig gut gefallen hat. Deswegen bin ich da noch leicht skeptisch ^^#
 
Oben Unten