Gator G-BUS-8 Multinetzteil..irgendwas brummt (Traffo?)

Noble

EQ Legastheniker
Moin

ich habe mir vor ca einem Jahr ein Gator Board zugelegt, komplett mit Tasche und dem G-BUS8. Ich bin absolut zufrieden, da es klein handlich und gut zu transportieren ist, zudem ist das Netzteil platzspaarend unter dem board angebracht: dicker Pluspunkt.

Zum Problem

Was mich von vornherein genervt hat: Das G-BUS8 besteht aus einem Verteiler und einem Extra Traffo

siehe hier Bild Nr.4

http://www.thomann.de/de/gator_gbus8_multi_power_supply.htm

a) Der Traffo ist im Gegensat zum recht wertigen Verteiler recht billig und unrobust
b) Das Netzkabel vom Traffo in die Steckdose ist schon recht kurz und billig

Auf Bild Nr. 4 ist der Eingang für den Traffo abgebildet. Da steht auch, dass man nur den benutzen soll.
Ich habe das Gefühl, dass das Brummen zum Billigtraffo her rührt. An größeren Anlagen oder bei kleineren Lautstärken fällt es nicht aus, aber ich will so einen Schrott trotzdem nicht auf dem Board haben.

Fazit/Frage: Ich würde mir als Lösung am liebsten einen guten, brummfreien Traffo mit ordentlichem Netzkabel wünschen und hätte gerne eine Einschätzung/Tipps, ob und wie das evtl realisierbar wäre. Es wäre toll eine Lösung zu finden, da ich sonst eigentlich nichts anderes brauche/will.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß30.538
Das liegt nicht am Trafo, sondern an der ganzen Geschichte. Das Netzteil ist eigentlich nur eine Daisychain, ähnlich einem OneSpot. Nur ist der Verteiler da in ein kleines Gehäuse gepackt und nicht so eine lange Strippe mit ab und zu einem Stecker für ein Pedal anzuschliessen.
Mit galvanischer Trennung hat das Ding nix zu tun. Meine Vermutung wäre, dass es deswegen brummt.

Wie viele Pedale hast du? Ansonsten ist das PowerPlant Junior einfach das unschlagbarste. Klein, qualitativ echt stark, galvanische Trennung, +-120mA pro Ausgang.
 

Noble

EQ Legastheniker
Das liegt nicht am Trafo, sondern an der ganzen Geschichte. Das Netzteil ist eigentlich nur eine Daisychain, ähnlich einem OneSpot. Nur ist der Verteiler da in ein kleines Gehäuse gepackt und nicht so eine lange Strippe mit ab und zu einem Stecker für ein Pedal anzuschliessen.
Mit galvanischer Trennung hat das Ding nix zu tun. Meine Vermutung wäre, dass es deswegen brummt.

Wie viele Pedale hast du? Ansonsten ist das PowerPlant Junior einfach das unschlagbarste. Klein, qualitativ echt stark, galvanische Trennung, +-120mA pro Ausgang.
Kann sein..hast du mal die Maße vom PP Junior?
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.124
EIn bisschen mehr ist das schon beim Gator-NT. Der "Traffo" ist ein 18V-Schaltnetzteil, das seine Ausgangsspannung über eine zugegeben etwas pintige dünne Leitung an den Verteiler, der auch Regelelektronik enthält, weitergibt. Brummen kann das Ding überhaupt nicht. Da kommt schon eine saubere Spannung am Verteiler an. Wenn Netzbrumm hörbar wird, kommt das woanders weg, über Brummschleifen etc.
Ich habe dieses Netzteil selber und bin bestens zufrieden damit. Probleme, die man sich gerne einhandeln könnte, würden hier höchstens bei 4-Wire-Betrieb auftreten, wenn also Efx-Send und Return des Amps mit auf das Board gezogen werden, und z.B. ein Chorus oder anderes da hineingehängt wird. Hängt dieses Effektgerät nun auch am Gator-Netzteil, kann es passieren, dass über den Effektweg des Amps und die galvanische Verbindung zum Input eine Brummschleife entsteht. Um sowas zu vermeiden, sollten Geräte, die im Input-Zweig hängen nicht zusammen mit Geräten , die an Effektwegen hängen, aus dem selben Netzteil gespeist werden... sofern es keine galvanisch getrennten Ausgänge hat. Das Brummen entsteht hier durch unglückliche Masseschleifen, aber nicht durch das Netzteil selber. Bei so einem Setup sollte man auch darauf achten, daß sich die Klinkenstecker bzw. Gehäuse der betroffenen Geräte nicht berühren, sonst brummt es trotzdem...
 

Flobert

Sunn-Child
Sehr schön erklärt, Stratitis.
Das Mopped kenn ich jetzt persönlich nicht, aber ich tippte auch darauf, dass wohl irgendwo ne Brummschleife "liegt".
 
Oben Unten