Hall für Solopassagen


mbass
mbass
Mehr Spass mit Bass!
Beiträge
183
Ort
DE
Bassix
ß4.465
Moin, ich bin auf der Suche nach einem guten Hall Bodentreter. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich? Ich kenne nur das Hall of fame Pedal von TC Elektronik. LG Marcus
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.650
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß8.786
Ich nutze das Zoom MS60B in Verbindung mit einem True Bypass Treter.
Hat den Vorteil dass man dann gleich noch ein Stimmgerät und viele andere Tools hat :-)
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.647
Ich seh das genau so.
Mit einem Multieffekt hat man meistens die Auswahl zwischen verschiedenen Hall-Sounds und noch ein paar nette Zugaben wie das Stimmgerät - oder auch gleich einen Boost oder EQ für Solo-Passagen usw.
Ob true bypass nötig ist, hängt wohl davon ab, wie gut man das Gras wachsen hört - ich hatte da noch keine Probleme mit diversen Korg-, Boss- oder Zoom-Geräten.
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Beiträge
3.752
Lösungen
1
Ort
Rhein-Main
Bassix
ß164.449
Ich finde das Boss RV5 ganz gut. Solange das MS60B noch nicht auf meinem Board war, habe ich das RV5 verwendet und war immer sehr zufrieden. Es gibt die Hallprogramme Spring, Plate, Hall, Room, Modulation wovon meiner Ansicht nach Spring (Federhall) für den Bass nichts taugt. Im Gegensatz zum MS60B klingt der Hall weniger clean und dichter. Das Ding ist außerdem stereo ausgelegt, Augänge sowie auch Eingänge.

Aber mittlerweile verwende ich das MS60B, auch dessen Hallprogramme taugen und das Ding ist einfach oberpraktisch.
 
G
Gast68070
Guest
Sicher das es Hall sein soll ?
Hatte das mal versucht und war nicht begeistert.
Chorus oder Phaser hat mir bei sowas besser gefallen
 
SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Beiträge
1.148
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß93.639
Ich persönlich würde eher von einem Multieffektpedal abraten. Letztendlich machst du da klanglich immer irgendwelche Kompromisse. Das Hall of Fame ist ebenfalls sehr vielseitig und liefert dir echt schöne Flächen, bietet aber auch die Möglichkeit etwas speziellere bis schon modulierende Hallfarben, welche man nicht unbedingt mit einem normalen Reverb assoziiert, zu kreieren, was bei einem Solo auch mal hilfreich sein kann. Falls es doch in Richtung Multieffekt gehen sollte, finde ich persönlich Racksysteme wie z.B. das G-Major deutlich hochwertiger im Klang. Ich selbst habe auch eine Abneigung gegen Boss, doch das ist eher eine persönliche Sache.. Preislich interessant und auch immer wieder klanglich überraschend sind auch die Reverbs von Electro-Harmonix, wobei du da dann eher weniger Flexibilität in der Art des Halls hast.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.264
guten Hall Bodentreter
Da ist die Frage, wie Du "gut" definierst.
Es gibt simple Treter fürn Fuffi und komplexe Soundmacher für 500-700 - und wir reden dann immer noch von Bodeneffekten.
Ich habe ein Marshall Reflector Pedal. Das hat eine gute Auswahl als auch Klangqualität, kostet nicht die Welt, ist sehr robust gebaut, hat einen Ausgang für ein Expression Pedal, True Bypass und ich hab meins für Spucke Geld gebraucht bekommen.
Sicher das es Hall sein soll ?
Hatte das mal versucht und war nicht begeistert.
Chorus oder Phaser hat mir bei sowas besser gefallen
Kommt darauf an was man will und wie man es benutzt.
Ich benutze Hall für einen Song als ganz dezenten Effekt um mit Neck PU und entsprechendem Anschlag einen Kontrabass zu imitieren(was sogar echt gut klingt) und für einen Anderen um eine Unterstützung bei dramatischen Swell-Effekten zu haben, also den Reverb volle Eule reingedreht, aber wirklich nur für "Soundlandschaften", keine Punkrock Bassline:D.
Mittelfristig will ich mir noch ein abgefahrenes Ding holen, aber so ist das erst mal ein gutes kleines Pedal.
Mit Multis kann man mich jagen.
 
Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Beiträge
2.099
Ort
DE
Bassix
ß26.787
Bei Bass mit Hall fängt nach meiner Erfahrung das Signal schnell an zu wummern. Zumindest bei höheren Lautstärken. Da ist ein Multieffekt ggf. Schon hilfreich weil man mit einem EQ die schwierigen Frequenzen etwas absenken kann. Es stellt sich natürlich auch die Frage ob das Pedal vor den Amp oder in den Effektweg kommen Soll. Ich habe aktuell das Gefühl, dass mein MS60b im Effektweg etwas mit dem Pegel überfordert ist.
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.280
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.851
Ich benutze Hall für einen Song als ganz dezenten Effekt um mit Neck PU und entsprechendem Anschlag einen Kontrabass zu imitieren(was sogar echt gut klingt) und für einen Anderen um eine Unterstützung bei dramatischen Swell-Effekten zu haben, also den Reverb volle Eule reingedreht, aber wirklich nur für "Soundlandschaften"
Wenn es den Spund nur breiter machen soll, aber keinen Megaraum erzeugen, dann ist der EHX Analogizer einen Blick wert.
https://m.thomann.de/de/electro_harmonix_analogizer.htm?ref=msg_a_0
 
SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Beiträge
1.148
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß93.639
Wenn es den Spund nur breiter machen soll, aber keinen Megaraum erzeugen, dann ist der EHX Analogizer einen Blick wert.
https://m.thomann.de/de/electro_harmonix_analogizer.htm?ref=msg_a_0
Der Analogizer ist super, gibt Wärme, ein sehr kurzes Delay oder nach Wunsch auch zusätzlich eine leichte Zerre. Ich benutze ihn zwar hauptsächlich als always-on-Effekt für die E-Geige am Schluss der Signalkette aber ich hatte ihn auch schon am Bass und auch dort bringt er doch eine sehr gute Wirkung, subtil aber trotzdem bereichernd.
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.616
Meine Stimme ist ebenfalls für ein Multi. Damit kannst du dann gleich die ganze Bandbreite an Halleffekten durchprobieren um das zu finden was dir am besten gefällt. Evtl. ist es ein Spring oder Plate Algorithmus, oder ein moduliertes Delay, etc., etc.. Ich nutzte ein Line6 M5, der gefällt mir sehr weil man alle Zeitbasierten Effekte per Tap Tempo steuern kann und jeder Parameter auch noch mit einem Fusspedal einstellbar ist.
 

Freak on Bass
Freak on Bass
Well-Known Member
Beiträge
344
Ort
DE
Bassix
ß9.941
Ich selber nutze für Solopassagen gerne das TC-Electronic Flashback Delay mit ganz leichtem dezentem Delay.
Die Inspiration dafür hab ich von Janek Gwizdalas Sound.

Würd ich mir mal anschauen.
Alternativ würd ich mir auch das TC Hall of Fame anschauen.
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.616
Ich selber nutze für Solopassagen gerne das TC-Electronic Flashback Delay mit ganz leichtem dezentem Delay.
Die Inspiration dafür hab ich von Janek Gwizdalas Sound.

Würd ich mir mal anschauen.
Alternativ würd ich mir auch das TC Hall of Fame anschauen.

Jau, ich finde auch oft das ein dezentes Delay deutlich aufgeräumter und differenzierter klingt als ein Hall. Gerade im Mix muss man Reverb schon ganz schön aufdrehen, dann matscht es aber auch schnell. Und was solo genial klingt kommt im Bandgefüge dann ganz anders rüber. Also viel Spaß bei der Suche und probieren @mbass :-P
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Beiträge
5.895
Lösungen
5
Ort
CH
Bassix
ß39.341
Schon nur aufgrund dessen würde ich ein Zoom MS60B oder 70CDR, resp ein M5 nehmen. Das Line6 hat zusätzlich den Vorteil, dass die Parameter mit einem Expression Pedal kontrolliert werden können. Dann hat man pro Effekt zwei Presets, resp. kann diese ineinander "morphen".
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.145
Zoom MS 60 B kann für Solopassagen eigentlich alles in guter Qualität.

Wenn es um sehr guten Hall geht nutze ich den TC HOF Mini.
Sehr gute Sound Qualtät und günstig ist er auch noch....
Auch sehr gut aber teuer: Strymon Blue Sky

Buuuuummmmm,
Paul
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.915
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.033
Marshall RF-1, einziges Manko: die Chromeknöppe kann man nicht mal auf dem Schreibtisch ablesen wenn die Lampe an ist. Sonst Topp!

der marschall ist wirklich tauglich. ein bischen sehr steril. aber für solche anwendungen ist es ja vielleicht ganz gut, nicht irgendwelchen vintagigen noise im hintergrund zu haben. und ablesen... no way. schon der drehschalter ist nur bedienbar wenn man mitzählt.
 
 

Oben Unten