Halskrümmung Problem Flatwounds Labella


JazzVehicle
JazzVehicle
Member
Beiträge
31
Bassix
ß2.633
Hallo zusammen

Habe auf einem Preci Am pro II nach verschiedenem Rumprobieren Labella 760FS (0.45 0.65 0.85 .105) aufgezogen. Beim Eintellen des Halses war am Ende die Situation das die truss rod Schraube am Anschlag war und der Hals noch etwas zu stark durchgebogen. Das hat mich gewundert, denn es sind ja noch nichmal die dicksten Drahtseile von Labella. Mich würde interessieren ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Kann man da irgendwas machen oder bleibt nur ein Ausweichen auf andere Saiten (Hatte vorher Thomastiks die mir nicht fett genug klangen)?

HG
Florian
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.457
So wie du die Sache beschreibst dürften die Flats zu viel Zug für deinen Bass haben. Ich hatte mal das gleiche Problem mit den Rotosound Steve Harris Flats, obwohl die nochmal ein anderes Kaliber sind (.50 .75 .95 .110). Mir hats dermaßen den Hals verbogen dass ich da schon Angst hatte dass ich mir den Trussrod abreiße.

Die Flats ziehen leider generell mehr als Rounds, ich befürchte eine andere praktikable Option als Saitentausch bleibt nicht. Tieferstimmen schlabbert nur, und Carboneinlagen in den Hals einbauen ist vermutlich over the top.
 
cwegy
cwegy
Well-Known Member
Beiträge
4.101
Bassix
ß74.742
Die FS sind die gängigsten Flats, hatte ich auf dem 50s Classic, nem Roasted Maple Fender Neck, der den Maßen deines Precis noch am Ähnlichsten ist und zZ auf nem 97er Baseball Squier Neck, dessen Mutter ausgenudelt ist und ich ihn für 50-100er Slinkys perfekt einstellen konnte, auf dem machen die FS null Probleme und ich bin froh, dass ich nix am Trussrod einstellen muss.

Wenn du bei Labella bleiben möchtest, die FL haben etwas weniger Zug und es gibt auch noch LaBella Low Tension.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.907
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß27.922
Kenn ich nicht. Und ich hab auf fast allen meinen Bässen richtig Zug drauf bis zum Jamerson Satz.
Wollen wir noch mal über Qualität bei Fender reden?
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Beiträge
2.979
Lösungen
2
Ort
DE / Im hohen Norden
Bassix
ß102.814
Hallo zusammen

Habe auf einem Preci Am pro II nach verschiedenem Rumprobieren Labella 760FS (0.45 0.65 0.85 .105) aufgezogen. Beim Eintellen des Halses war am Ende die Situation das die truss rod Schraube am Anschlag war und der Hals noch etwas zu stark durchgebogen. Das hat mich gewundert, denn es sind ja noch nichmal die dicksten Drahtseile von Labella. Mich würde interessieren ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Kann man da irgendwas machen oder bleibt nur ein Ausweichen auf andere Saiten (Hatte vorher Thomastiks die mir nicht fett genug klangen)?

HG
Florian
Hast Du mal versucht, die Saiten zu lockern und dann den Halsstab anzuziehen?
vielleicht kriegst Du ihn dann ja gerade/gerader.
 
Zuletzt bearbeitet:
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.082
Ort
DE
Bassix
ß32.654
Habe auf einem Preci Am pro II nach verschiedenem Rumprobieren Labella 760FS (0.45 0.65 0.85 .105) aufgezogen.
Über die Spannstabproblematik bei Fender Hälsen könnte ich Bücher schreiben...
Der eine Hals steckt es locker weg, beim anderen ist der Spannstab auf Anschlag.
Wenn die Trussrodschraube beim Versuch noch weiter anzuziehen zurückfedert, unbedingt obacht.
Dann kommt nur noch ab!
Andere Saiten mit weniger Zug wählen. Nützt nichts!
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.243
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.049
Carboneinlagen in den Hals einbauen ist vermutlich over the top.
Die hat der Bass ja.

Ich würde auch Saiten entspannen und dann mit gefühl (!) anziehen. Manchmal "hängt" der Spannstab ein bisschen und geht dann ruckartig weiter. Wenn er wie @jaco1972 sagt zurückfedert ganz vorsichtig sein.

Aber die La Bella FS sollten eigentlich für ein Bass kein Problem sein. Die hatte ich auf dem zicken Hals vom Musicman Big Al5 und das war kein Problem...ich fand nur die Saiten shyce.
 

jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.082
Ort
DE
Bassix
ß32.654
Die hatte ich auf dem zicken Hals
Zickenhälse gibt und gab es bei Fender und Musicman leider mehr als es dem betroffenem Eigentümer in dem Moment lieb ist.
Bei vielen Pre Ernie Ball Stingrays gingen zum Schluß nur noch 40 - 95er Saitensätze.
Wer läßt dort schon gerne Hand an den Hals legen...

Ich habe solche Instrumente dann lieber immer vorab verkauft.
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.082
Ort
DE
Bassix
ß32.654
Mit zickig mein ich Wetter und Saitenwechsel zickig,
Wetterwendische Hälse sind oftmals die ganz dünnen J-Bass Spazierstöcke.
Ich hatte einen als fretless J-Bass mit dem ich für einen Studiotermin gebucht war.
Dieser Hals hatte die unangenehme Eigenschaft "festzuziehen" , also die eingestellte Krümmung zu begradigen, so dass
der Bass nicht mehr spielbar ist. Die Saiten liegen komplett auf dem Griffbrett auf.
Auch mit dem Anheben der Saitenreiter kommst du nicht aus der Nummer.
Zum Glück hatte ich Werkzeug dabei und konnte unter dem Gejohle der Anwesenden -
Saiten runter, Hals abschrauben, Trussrod lösen, alles wieder zusammen bauen und die komplette Neujustage vornehmen.
Manchmal habe ich Fender auch verflucht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas_SH
Andreas_SH
Groove Agent
Beiträge
827
Ort
Norddeutschland
Bassix
ß29.635
Gibt es eigentlich irgendwo eine Beschreibung/Grafik/Fotos wie diese "Posiflex" Graphit-Einlagen aussehen und wie sie eingebaut sind?
Nur aus Interesse, ich hab NIX gefunden...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.243
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.049
Gibt es eigentlich irgendwo eine Beschreibung/Grafik/Fotos wie diese "Posiflex" Graphit-Einlagen aussehen und wie sie eingebaut sind?
Nur aus Interesse, ich hab NIX gefunden...
Ich finde es gerade auch nicht direkt von Fender, aber es sieht so ähnlich aus:

6386_neckxsection_1.jpg

Es gibt aber ein Werbebildchen von Fender, aber noch aus den 90ern, müsste man Deepsearch machen.

Ich habe zwei Bässe mit Carboneinlagen und bin da happy mit. Mangels A/B Vergleich Ohne könnte ich aber nicht sagen ob es nicht Ohne auch toll ist.
Ich hatte mal einen 2006er Ami P, der hatte das; der Hals war Mucksmäuschen still, da hätte ich alles draufspannen können.
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.082
Ort
DE
Bassix
ß32.654
Es gibt aber ein Werbebildchen von Fender, aber noch aus den 90ern,
Vor ca. 25 Jahren hatte ich bei meinem damaligen 96er Am. Std. Precision fretless ein Ebenholzgriffbrett von Ralf Börjes in Zwischenahn
aufbringen lassen. Beim Abfräsen des alten Palisandergriffbretts haben die beiden Graphitstäbe dem Ralf fast die Fräse zerlegt.
Man war der sauer! Die Stäbe müssen irgendwie noch mit in den Griffbrettbereich reingeragt haben.
Finde die originale Fender Darstellung auch nicht auf die Schnelle...
 
 

Oben Unten