Hartke-Ashdown-Set bei Session

BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.345
Moin Leute,

was haltet ihr davon bezüglich Qualität, Leistung, Preis?

http://www.youtube.com/watch?v=uD-umOMZDmc&feature=feedu
http://www.musik-schmidt.de/Hartke-LH-500-plus-MAG-410-T-Deep-SESSION-SET-.html

Danke für eure Hinweise! Hab leider nicht viel Erfahrung mit Amps/Boxen, würde aber demnächst gern mal meinen etwas mumpfigen WW Sweet 15 ersetzen. Ich suche was für nen druckvollen, klar definierten Rocksound, ausreichend für Clubs und kleinere Open Air Bühnen (z.B. bei Dorf- und Stadtfesten)

GAS-Anfall gerechtfertigt oder lieber nach was anderem Ausschau halten?
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Mir persönlich gefällt weder Ashdown so richtig und noch viel weniger Hartke (Amps von Warwick übrigens auch nicht), aber das ist bekanntlich alles Geschmackssache... [;-)]

Das Set macht mit Sicherheit mehr Alarm als ein Warwick Sweet 15 und ist für 500 Euro preis/leistungsmäßig schon recht attraktiv. Die 4x10" hat jedenfalls deutlich mehr Membranfläche als der 1x15" in dem WW Combo, gerade für Open-Air-Geschichten ist das sicher ein Vorteil. Eine 4x10" Box produziert natürlich aber auch einen anderen Sound als 1x15", ob Dir das (besser) gefällt, lässt sich aus der Ferne halt nicht beurteilen.

Mangelnde Erfahrung mit Amps/Boxen lässt sich am besten dadurch beheben, dass Du Deinen Bass schnappst, in ein größeres Musikgeschäft fährst und einfach mal alle möglichen Kombinationen aus Amps und Boxen mit verschiedenen Lautsprechergrößen/-anzahl mal durchprobierst. Wenn Du einen "druckvollen, klar definierten Rocksound" suchst, würde ich mich eher bei z.B. bei Ampeg umschauen, da kostest aber allein der Amp oder eine 4x10" Box neu allerdings schon mehr als das Set. Ein Blick auf den Gebrauchtmarkt schadet aber auch nie.

Grundsätzlich würde ich den Fokus auf die Box legen, die ist imho wichtiger und entscheidender für den Sound und den Druck als der Amp. Laut verlinktem Video kannst Du Dir das Set aber bestellen und testen, ob es für Deine Bedürfnisse passt und ggf. auch wieder zurückschicken, wenn es doch nicht gefällt. Von daher: Versuch macht klug [;-)]
 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.924
Nur ein kurzes Sprüchle, aus Erfahrungen mit anderen Modellen dieser und anderer Hersteller:
Hartke: Gutes Preis Leistungsverhältnis, nie bis aufs i-Tüpfelchen begeisternd, aber derart brauchbar und robust, dass man - wenn man vernünftig bleibt - kaum wieder los wird. Es droht also eine Hassliebe [;-)]
Ashdown: Normalerweise brauchbar, Sound-Philosophie der Firma eher bassig als brilliant, bei einer 4x10 Box, für die nur ein Neupreis von 219 Euro verlangt wird, wäre ich aber skeptisch. "Zu billig, um gut zu sein" (ernsthaft).
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.869
das motto bei deinem equipment ist: "es kann nur besser werden". abgesehen von behringer...
der hartke ist immerhin gut, günstig und unkaputtbar. quasi DIE low-budget-rocklösung.
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.345
@Calo
Habs mir grad mal angehört. Klingt doch echt geil die Box! Und Respekt, Calo, für dein tolles Bass-Spiel!

@all
Ich weiß, der Wechsel auf ein vernünftiges Setup ist überfällig. Beim T hatte ich mal nebenbei beim Bässe ausprobieren ne 410er und ne 212er Box mit angespielt und da fand ich den Sound der 410er schon besser, weil knackiger. Klar werd ich auch nochmal testen gehen und auch noch einige Amps probieren. Mitte Juli haben wir den ersten Auftritt mit der Band, auf nem Stadtfest. Da wird die Bassanlage vom Veranstalter gestellt, bin mal gespannt, was mich da erwartet...
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.044
Glaub dem Soundfile von Calo nicht, bei dem tönt nämlich alles unverschämt gut...

Ich glaube kaum, dass man für 500 Euro mehr Sound bekommt als bei dieser Kombi. Puristische Amps find ich super.
 
 

Oben Unten