Hilfe beim Bau einer abgeänderten 4x10er Powerhouse


Käptn Haddock
Käptn Haddock
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.960
Guten Tag,

gerne würde ich mir ein 4x10 Cabinet bauen jedoch mit der Speakeranordnung der 4x12 Powerhouse, wie im Bild ersichtlich. Als Lautsprecher kommen die Originalen zum Einsatz.
Das Gehäuse soll aus 18mm Multiplex gebaut werden. Das Original hat die DImensionen 64cm x 62.5cm x 50.5cm. Ergiebt 0.202 Qubikmeter was 200Liter entspricht. Bitte korrigieren wenn ich falsch berechnet habe. Wenn ich das Gehäuse nun etwas schlanker, dafür aber etwas höher baue und das Fassungsvermögen gleich behalte sollte das dem Sound doch nichts anhaben?
Was muss ich sonnst noch beachten? Ist das Gehäuse mit Dämmmatte ausgekleidet? Was hab ich alles nicht bedacht?
Besten Dank.

Gruss
Urs
 

Anhänge

  • MB Powerhouse 410.jpg
    MB Powerhouse 410.jpg
    194,3 KB · Aufrufe: 34
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Beiträge
4.568
Bassix
ß24.909
hmm... berechnest du die Größe anhand der Aussenmaße? Dann ziehe doch einmal die doppelte Gehäusestärke pro L/B/H ab und berechne das Volumen danach erneut. Das Volumen wird dann doch um einiges kleiner.
 
Käptn Haddock
Käptn Haddock
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.960
Gute Tag,

beim berechnen des Gehäusevolumes ist mir aufgefallen, dass das im ersten Beitrag gezeigte Powerhouse Cabinet eine 4x12 und keine 4x10 ist! Bevor ich weiter Plane hätte ich jetzt eine Frage.
Hat jemand Erfahrungen mit einer 4x12 und kann etwas dazu sagen, im Unterschied zu einer 4x10?
Auf YouTube habe ich einen Vergleich zwischen einer 4x10 und 4x12 gesehen…wobei mir die 12er klanglich besser gefallen hat.

Also, immer her mit Euren Erfahrungen 🙂

Gruss
Urs
 
TodesMichl
TodesMichl
Well-Known Member
Beiträge
985
Ort
DE
Bassix
ß58.583
Gute Tag,

beim berechnen des Gehäusevolumes ist mir aufgefallen, dass das im ersten Beitrag gezeigte Powerhouse Cabinet eine 4x12 und keine 4x10 ist! Bevor ich weiter Plane hätte ich jetzt eine Frage.
Hat jemand Erfahrungen mit einer 4x12 und kann etwas dazu sagen, im Unterschied zu einer 4x10?
Auf YouTube habe ich einen Vergleich zwischen einer 4x10 und 4x12 gesehen…wobei mir die 12er klanglich besser gefallen hat.

Also, immer her mit Euren Erfahrungen 🙂

Gruss
Urs
Moin!

Ich hatte die 412er:
4FB9B8A0-64BA-4941-A63A-BE7C3F3B51E7.jpeg


Und jetzt spiele ich die 410er:
028C765D-1973-4AAA-A30F-C76D47C29502.jpeg


Mein Fazit:
Unser Proberaum ist einfach zu klein für die 412er.
Die ballert wirklich ohne Ende. Wenn Du die Gitarristen so richtig ärgern willst und Dich komplett in den Vordergrund spielen willst, dann nimm die. Die ist einfach nur brutal.
Die 410er ist ja eine Traditional, also einen Hauch weniger höhenreich.
Für mich mit einem Spector LX5 oder Stingray 5 ist das so aber knackig und vor allem druckvoll genug. Auch mit „nur“ 8 Ohm.
Die Frage ist mal wieder, wie immer:
Was genau willst Du?
Wenn Du ein Stadion beschallen willst, dann die 412. Ansonsten ist meiner Meinung nach eine 410er für alles ausreichend.
Ich bin aber auch generell ein Freund von 10ern. Bei den 12ern ist da immer so ein Mittenbild, was mich irgendwie stört und dem Sound ein bisschen die Transparenz nimmt. Auch gerade wieder mit einem Bekannten, aber mit Eich Boxen, getestet. Er ist von 212 auf 410 umgestiegen und absolut zufrieden.
 
Käptn Haddock
Käptn Haddock
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.960
Hallo TodesMichl,

Grandios! Danke für das aufklären. Vom Sound her gefällt mir die 4x12 halt schon, aber eine Stadion muss ich nicht beschallen. Jetzt muss ich mir erstmal überlegen was ich wirklich brauche und dann gehts weiter hier.

Gruss
Urs
 
TodesMichl
TodesMichl
Well-Known Member
Beiträge
985
Ort
DE
Bassix
ß58.583
Hallo TodesMichl,

Grandios! Danke für das aufklären. Vom Sound her gefällt mir die 4x12 halt schon, aber eine Stadion muss ich nicht beschallen. Jetzt muss ich mir erstmal überlegen was ich wirklich brauche und dann gehts weiter hier.

Gruss
Urs
Der Sound der 412er ist schon eine Wucht.
Ich hatte die Box beim ersten Orange Treffen in Hannover gehört und als die dann zum Verkauf stand musste ich zuschlagen. Bei uns im Proberaum angekommen kam aber etwas Ernüchterung auf. Die klingt ja gar nicht mehr so gut. Das liegt wirklich an der Größe des Raumes und der Entfaltungsmöglichkeit.
Kollege @der|grmpf (schöne Grüße btw. 😉) hat sie mir abgekauft und wir hatten sie dann bei ihm im Raum getestet, der deutlich größer war. Da konnte die Box dann richtig aufspielen.
Bei uns im Raum passt dann die 410er einfach besser.
Vielleicht kann er ja auch noch was dazu sagen. Meines Wissens nach hat er die noch.
 
Bassman1788
Bassman1788
Silent Island
Beiträge
306
Ort
DE
Bassix
ß12.033
Ich hab zwar keine Mesa, aber immerhin eine TecAmp 412er.
Das, was die geneigten Vorredner geschrieben haben, kann ich für diese Box auch so unterschreiben.
Klar, das Mittenbild ist anders als bei einer 410er (mir persönlich gefällt das 10er auch besser als das 12er), aber es verhilft halt auch zu gnadenloser Durchsetzungsfähigkeit.
Nur: Dat Dingens braucht Input.
Die 412er auf ner "normalen" Bühne vor ca. 200 Leuten ist schlicht Käse.
Der Ton löst sich nicht so schön, weil einfach zu wenig Leistung in die Box hineinkommt.
Wenn das aber mal der Fall ist, dann uiuiui 8D
Da hat dann selbst der Top40- Gitarrero (eigentlich Metaller) mit seinem Mesa Rectifier etwas geweint, ich sei zu dominant [¦)]
Wie @TodesMichl schon schrieb: Eine 410er sollte für die "Normalo-Anwendungen" leicht reichen.
 
Käptn Haddock
Käptn Haddock
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.960
Guten Tag,

Danke TodesMichl und Bassman1788!

einige Gedanken, Überlegungen und Diskusionen weiter. Ich habe nun noch das Gespräch mit einem Berufsmusiker gesucht, natürlich Bassist. Sein Favorit ist ganz klar die 4x12 vom Klangbild her, aber es sei halt auch ein Monster von einem Cabinet, deshalb komme sie auch nicht an Live Shows. Nach dem ich meine Wünsche bezüglich Sound geäussert habe, hat er mir dann ganz klar die 4x12 empfohlen.

So, nun meine Überlegung nach dem ich dieses Video gefunden habe und bitte korrigiert mich falls ich falsch liege, oder es völliger Blödsinn ist!



Eigentlich kann ich mir ja zwei Geschlossene 2x12 Bauen. So habe ich im Übungsraum quasi eine 4x12 und für die Konzerte kann ich mir dann nur eine 2x12 mitnehmen.

Nebenbei noch eine Frage, wie berechne ich das Gehäusevolumen eines Lautsprechers?
Falls ich das so baue, dann wird es wohl dieser Lautsprecher.

Danke für Eure Beteiligung.

Gruss
Urs
 
S
schatten
FUGAZI
Beiträge
1.375
Lösungen
2
Bassix
ß32.529
Eigentlich kann ich mir ja zwei Geschlossene 2x12 Bauen.
Wieso jetzt geschlossen? Die Powerhouse hat ein Bassreflexgehäuse.
Nebenbei noch eine Frage, wie berechne ich das Gehäusevolumen eines Lautsprechers?
Ich nehme dafür WinISD. Es gibt zwar Stimmen die sagen, das sei nicht genau genug, aber bei einem Vergleich mit Boxsim (Visaton) kam ich mit beiden Programmen auf die gleichen Werte.
Falls ich das so baue, dann wird es wohl dieser Lautsprecher.
Wie bist du auf den Speaker gekommen? Der wird zumindest vom Hersteller nicht für geschlossene Gehäuse empfohlen und hat mit 2,4mm auch ein sehr geringes Xmax. Zudem würde ich aus Gewichtsgründen zu einem Neodym-Speaker greifen.
 

der|grmpf
der|grmpf
Well-Known Member
Beiträge
504
Ort
DE
Bassix
ß19.126
Ja Tag zusammen.
Der @TodesMichl ist noch richtig informiert, die Box ist noch bei mir.
Leider bekommt sie gerade etwas wenig Bespielzeit und mit fehlt auch die Vergleichsmöglichkeit mit einer Mesa 410er.
Zur 412er so viel:
ich mag die in allen Belangen sehr, ich mag den Sound und je nach Amp bekommst Du bei der Box links und rechts eine unglaubliche Schelle.
Die Klangentwicklung ist für 12er erstaunlich direkt und vor allem sehr schnell. Da ist nichts träge.
Wenn man einen Orange AD dran hängt, passt das nicht so wirklich.
Der Prodigy passt natürlich sehr.
Aber wenn man einen EBS Classic draufstellt, ist das schon eine Geschichte, die sich echt hören lassen kann und 500W genügen für abnormale Lautstärken.
@Käptn Haddock Was soll denn für ein Amp dranhängen?

Kurz zur Raumgröße:
Die stand nur ganz kurz im größeren Raum (66m², rechteckig, wenig gedämmt) und steht jetzt in einem kleineren Raum (25m², quadratisch, alle Wände vollgestellt / mit Teppichbehang) und auch wenn es mich wundert: selbst da klappt alles wunderbar.
Es wird nicht wie wild geballert, wir können ohne Stöpsel spielen und man spürt die Box einfach, die hat entsprechenden Druck und wenig Mühe und muss nicht voll ausgefahren werden.

Da ja schon sehr viel produktives und wichtiges zum Bau gesagt wurde, kann ich da nichts mehr beitragen.
Aber die Idee mit 2 Stück 212ern finde ich von der Überlegung sehr gut.
Das habe ich eine ganze Zeit mit einem AD200 und zwei Stück OBC212 gemacht. Echt flexibel und immer genug Dampf.

Viel Erfolg beim Bau!
 
Käptn Haddock
Käptn Haddock
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.960
Guten Tag,

Wieso jetzt geschlossen? Die Powerhouse hat ein Bassreflexgehäuse.

Ich nehme dafür WinISD. Es gibt zwar Stimmen die sagen, das sei nicht genau genug, aber bei einem Vergleich mit Boxsim (Visaton) kam ich mit beiden Programmen auf die gleichen Werte.

Wie bist du auf den Speaker gekommen? Der wird zumindest vom Hersteller nicht für geschlossene Gehäuse empfohlen und hat mit 2,4mm auch ein sehr geringes Xmax. Zudem würde ich aus Gewichtsgründen zu einem Neodym-Speaker greifen.
- Das war falsch ausgedrückt, meinerseits. Für mich spricht nichts gegen eine Bassreflex Öffnung.
- Danke für den Tip.
- Ich hab mir den halt wegen der guten Bewertungen rausgesucht. Das Gewicht ist natürlich ein gutes Argument. Da wäre sowas dann passend, richtig? Da jetzt ja zwei 2x12 geplant sind, könnte ich aber schlimmsten Falls auch mit normalen Speakern leben.

@Käptn Haddock Was soll denn für ein Amp dranhängen?



Aber die Idee mit 2 Stück 212ern finde ich von der Überlegung sehr gut.
Das habe ich eine ganze Zeit mit einem AD200 und zwei Stück OBC212 gemacht. Echt flexibel und immer genug Dampf.

Viel Erfolg beim Bau!

- Die Cabinets werden mit einem Darkglass Alpha Omeg 900 betrieben.
- Die zwei mal 2x12 Variante werde ich verfolgen. Das schint mir wirklich sinnvoll.
- Danke! Wir werden sehen.

Gruss
Urs
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
4.331
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß342.695
Guten Tag,


- Das war falsch ausgedrückt, meinerseits. Für mich spricht nichts gegen eine Bassreflex Öffnung.
- Danke für den Tip.
- Ich hab mir den halt wegen der guten Bewertungen rausgesucht. Das Gewicht ist natürlich ein gutes Argument. Da wäre sowas dann passend, richtig? Da jetzt ja zwei 2x12 geplant sind, könnte ich aber schlimmsten Falls auch mit normalen Speakern leben.



- Die Cabinets werden mit einem Darkglass Alpha Omeg 900 betrieben.
- Die zwei mal 2x12 Variante werde ich verfolgen. Das schint mir wirklich sinnvoll.
- Danke! Wir werden sehen.

Gruss
Urs
Du spielst einen 1200 € Amp und willst dir Boxen selber bauen und somit eine Reise ins ungewisse beginnen?
Sorry, aber ich würde wenn ich SO einen Amp habe einfach mal in die großen Musikhäuser fahren, zu befreundeten Bassicern oder sowas anstelle von was selbstgestrickten benutzen.
Ich selbst hatte auch schon so ziemlich einiges an Amps und Boxen.
Bau keine Box mit den Delta 12. Die haben keinen Bass, klingen schnell plärrig.... so wie ind em Video auch.
Nimm wenigstens BassLite 2012, die haben den doppelten Hub, wiegen die hälfte der Delta´s und haben eine niedrigere Resonanzfrequenz.
 

Oben Unten