hochfrequente Störgeräusche bei Effekten?

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß9.950
Hi,
bei mir haben sich in letzter Zeit so einige Effekte angesammelt, die ich bisher einfach hintereinander gehängt habe, aber teilweise nur gelegentlich benutze.
Als ich letztens mal längere Zeit im Proberaum alleine war, ist mir erst aufgefallen, dass aus den Hörnern meiner Boxen ein relativ deutliches unangenehmes Rauschen/Pfeifen in hoher Frequenzlage kommt (kein Brummen). Da habe ich angefangen alles aus-, ein- und umzustöpseln, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Zwischenergebnis:
- ganz ohne Effekte war es erfreulich ruhig,
- nur das Zoom B3 direkt im Verstärker Input: alles ruhig,
- sobald ich 1 oder mehrere (andere) Effekte hinter den Zoom gehängt habe, ging das Gezische los.:(!

Sofern ich mir das nicht einbilde, stieg der Lärmpegel geringfügig mit der Zahl der Pedale. Besonders schlimm wurde das, wenn ich Pedale auch in den Effektweg des Amps eingeschleift habe. Zu den benutzten Effekten gehörten: Boss ODB3, Marshall Reflector, Dunlop Bass Crybaby, Marshall Vibratrem, TC HOF, Marshall Echohead & Bluesbreaker.

Irritierend war vor allem, dass die Störgeräusche schon beim ersten "normalen" Pedal begannen - egal welches der oben genannten, beim Zoom B3 aber gar nicht auftauchen.

Hat jemand eine Erklärung oder Tips zur Abhilfe oder ist das einfach normal?
(als Stromversorgung benutze ich ein billiges Multinetzteil, aber ich habe auch ausprobiert, ob es einen Unterschied macht, einzelne Markennetzteile zu benutzen - einen Unterschied habe ich nicht feststellen können)
Gruß
Gregor
 
Zuletzt bearbeitet:

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß9.950
Ja, das ist tatsächlich ein stolzer Preis.
Ich werde zunächst mal noch checken, was eigentlich passiert, wenn ich nur 1 analoges Pedal über seine eigene Stromversorgung oder Batterie anschließe und sonst nix...
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß49.468
Ich tippe mal auf das Netzteil als Störquelle. Vielleicht solltest Du zum testen mal alle Tretminen mit Batterien betreiben. Außerdem würde ich zum testen mal jede Tretmine einzeln in den Loop schalten. Betreibst Du das B3 per Netzteil ? Könnte evtl. auch eine Störquelle sein, auch wenn man sie über das B3 nicht direkt hört. Ich verwende ausschliesslich NiMH Akkus (Panasonic Enelop) für das B3 und hatte noch nie irgendwelche Störungen damit.

Steckernetzteile haben auf einer Bühne sowieso nichts verloren, finde ich. Wenn ich das Tretminenbrett unseres Gitarristen sehe, wird mir nur schlecht. Bei fast jedem Auftritt macht das Teil irgendwelche Zicken. Gehört verboten, sowas. Aber er ist hartäckig beratungsresistent und kriegt immer nur feuchte Augen wenn ich ihm vorrechne, wieviel Kohle er schon in diesen Mist versenkt hat.
 

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß9.950
So, jetzt habe ich im Vergleich die analogen Treter mal mit Batterie probiert und kann keinen Unterschied zum Betrieb am Netzteil feststellen.
Insofern bin ich leider nicht klüger, als zuvor (außer, dass ich jetzt weiß, dass Caline Netzteil anscheinend kein schlechter Deal war...)
Wie ist das denn bei Euch anderen: merkt Ihr Nebengeräusche oder Qualitätsverlust, wenn ihr mehrere Pedale hintereinander hängt?
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.282
Wie ist das denn bei Euch anderen: merkt Ihr Nebengeräusche oder Qualitätsverlust, wenn ihr mehrere Pedale hintereinander hängt?
Nebengeräusche ja. Je nachdem, was für Effekte man kombiniert, können sich deren Nebengeräusche sehr stark aufaddieren. Kompressoren und Overdrives sind ganz groß darin, Nebengeräusche zu produzieren oder vorhandene Nebengeräusche zu verstärken.

Btw, spielst du einen Singlecoil Bass? Die brummen auch sehr gerne (ich sag nur Neonröhren/Energiesparlampenxx(). Eine schlechte Abschirmung sorgt auch bei Humbuckern für gefizzel im Sound. Dreck im Strom ist ja anscheinend ausgeschlossen (was bin ich froh, dass ich mir einen Furman besorgt hab, das war ne gute Investition).
 

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß9.950
Ich habe es schon mit verschiedenen Bässen probiert, ohne dass das einen Unterschied machte: single coil, passive Humbucker, aktive Humbucker - bleibt sich in den Störgeräuschen gleich...
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß49.468
Wenn alle Tretminen die Störgeräusche auch ohne Netzteil produzieren, kann man schon mal Masseprobleme über die Stromversorgung ausschliessen. Jetzt bleibt eigentlich nur noch eine Tretminen nach der anderen einzeln auszuprobieren um den Störer festzumachen. Der Unterschied zwischen Verstärkereingang und Effektloop liegt vor allem im höheren Signalpegel des Effektloops. Eigentlich sollte man daher erwarten, dass der SNR (Signal-Rauschabstand) beim Betrieb in der Effektloop besser wird. Allerdings ist der Signalpegel im Effektloop für einige Tretminen möglicherwiese auch schon zu hoch und verzerrt bzw. führt zu Störungen.

Treten die Störungen im Effektloop auch dann auf wenn Du nicht über das B3 in dem Amp gehst ?

@schubi83 Am Singlecoil kann es diesmal nicht liegen; die Störungen sind ohne die Tretminen ja nicht vorhanden.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten