Hotwire

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
hallo,

wollte einfach mal ganz stumpf nachfragen ob schon jemand erfahrungen mit irgtendeinem hotwire-bass gemacht hat. ich habe einmal einen bei musikproduktiv (riesen musikladen in ibbenbüren) gespielt und dasding hat mir wirklich sehr gut gefallen, da es das feeling meines fender mex jazzbass mit einem genialen sound vereint hat. war aber eben nur ein bass. bei hotwire gibt es ein grundmodell, den vintage 4 oder 5, den man sich dann nach beliebn anfertigen lassen kann. wunschhloz,-hals,-griffbrett,-elektronik usw. ich habe einen gute einfruck von der firma, wollte aber trozdem nochmal wissen, ob jemand schon mehr drüber weiss...

ansonsten

www.hotwire-bass.de
 

Jazzbasser

New Member
Bassix
ß0
Ich hab mal einen Jazzbass von denen gespielt ... was soll ich sagen ... fühlte sich an wie Jazzbass, klang nach Jazzbass. War Preis/Leistungsmäßig recht gut.
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.627
hatte das vergnügen, vor ein paar jahren ca. 15 bässe aller möglichen ausführungen von hotwire auf deren demo cd einzuspielen.

habe auch andere von hotwire getestet.

sind alles fein bässe, keine frage.

aber kein klang wie einer meiner geliebten fender. der ton ist definitiv moderner und um einiges schlanker im passiven bereich als das original.

ist halt geschmackssache. sollte man testen und vergleichen.

auf jeden fall sind die hotwire tolle jazz bässe.
allerdings ist der wiederverkaufswert bei jazz bass kopien indiskutabel.


bauschi

 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.627
groove, also ich find´s gut:

original 62er jazz bass für 2000 DM im jahr 89-90 gekauft....

....im jahr 2002 für 7.800 ?!! verkauft.

fazit: indiskutabel...aber....herrlich!!......


bauschi

 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.627
UFF, mann, ich sag es ja:

da wird ein neuwertiger hotwire, der 3.300 ? gekostet hat, jetzt für ca. 2.000 ? weniger angeboten.

was für ein verlust...ich werd´ nicht mehr [xx(]

ist auch die frage, ob den überhaupt jemand für den preis nimmt.

habe ihn mal auf "beobachten gesetzt".

hier sollte vielleicht jemand mal zugreifen.

bauschi

P.S.
der neupreis von 3.300 ? für diesen bass....das nenne ich nun wirklich indiskutabel. hey man it´s just a copy....[:D]

bauschi
 
Zuletzt bearbeitet:

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
ja, das ebay angebot war echt nicht verkehrt glaube ich, aber es sollte schon ein 4saiter sein... danke trozdem nochmal für alle beiträge. werde aber aohl auch noch einmal zu hotwire fahren, und dort einige bässe anspielen ehe ich mich entscheide, aber das hat noch ein wenig zeit...
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
Wolfgang Schmid spielt übrigens auch einen HOTWIRE
Zitat:Original erstellt von: Napoleon_Solo

ja, das ebay angebot war echt nicht verkehrt glaube ich, aber es sollte schon ein 4saiter sein... danke trozdem nochmal für alle beiträge. werde aber aohl auch noch einmal zu hotwire fahren, und dort einige bässe anspielen ehe ich mich entscheide, aber das hat noch ein wenig zeit...
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
so, ich hoffe, alle fangen hier an zu lesen. der rest ist ja noch vom letzen jahr. was mich mal interessierre würde: funktioniert dieses bass-zuhause-ausprobieren-angebot von bert gerecht gut ? also er macht ja zumindest per e-mail nen netten eindruck. hat jemand denn schon erfahrungen mit diesem service gemacht ?
 

funkapuss

Active Member
Bassix
ß988
Verarbeitung und Bespielbarkeit der Hot-Wire Bässe sind der absolute Hammer. Ich persönlich hab' allerdings auch noch keinen gehört, der mich Soundlich überzeugen konnte. Ich steh' halt mehr auf das Original und vom Sound sind die Hot-Wire weit davon weg! Wenn du in dieser Preisregion schaust gibt es allerdings viele gute Alternativen. Ralf Boerjes zum Beispiel baut fantastische Jazzbässe und auch die Sachen von Lakland finde ich klangtechnisch viel näher an dem JB-Ton den ich persönlich so mag. Mein absoluter Favorit ist zur Zeit der Sandberg California JJ oder auch PM wenn es um Allrounder (JB/Preci) geht und das zu Spitzenpreisen! Wenn Du die Möglichkeit hast, fahr zu Lothar nach Scheppach (Station-Music). Da hast Du alles was das Herz begehrt und Du kannst in Ruhe testen.....ein Besuch dort lohnt sich allemal!

Gruß,
funkapuss
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß638
also ich hatte diese Jahr auf der MM einen jazzbass von bert gerecht angetestet und war sehr angenehm vom sound überrascht!! echt super....aber bei einer solchen großen auswahl geiler bassbauer in deutschland wird es langsam immer schwieriger sich zu entscheiden!!!
 

Haddock

En bassant hier
Bassix
ß2.613
Ich spiele einen Hotwire Prezzoforte und bin total begeistert! Sound (auch oder erst recht im Passivbetrieb), Handling, Verarbeitung - alles super. Dank den P- und J-Pickups ist das Ding sehr vielseitig. Auf www.hotwire-bass.de erfahrt ihr mehr über dieses Instrument. Seine freche Farbkombination ist auch eine Augenweide. Das Gute bei Hotwire ist, dass man seinen Bass individuell zusammenstellen kann - zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Ist doch blöd, wenn man in einem Shop vom Sound und Handling her DEN Bass gefunden hätte, aber die Farbe gefällt einem gar nicht (das Auge spielt ja mit) - oder umgekehrt.

Hallo Bert: Nach so viel Lob krieg ich auf meinen nächsten Hotwire bestimmt einen Rabatt [:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Haddock

En bassant hier
Bassix
ß2.613
Zitat:Original erstellt von: soul 24-7

Zitat:Original erstellt von: Haddock

Ich spiele einen Hotwire Prezzoforte und bin total begeistert!
Hast Du da die Kurandt Elektronik drin? Falls ja: bist Du zufrieden damit?
Ja, ich habe die Kurandt-Elektronik. Ich spiele den Bass eigentlich nur passiv (da tönt er so richtig erdig!) und steure den Sound mit den beiden Volumenpotis für die P- und J-Pickups und mit der Tonblende (sehr wirkungsvoll und nützlich). Aktiv kann man Tiefen und Höhen dazugeben und wegnehmen: ist für mich dann fast zu viel bzw. zu wenig, eben nicht so mein Sound.

Der Bass ist für einen Preci sehr vielseitig. Ich nutze aber nur eine relativ kleine Bandbreite seiner Möglichkeiten - aber hier finde ich eben exakt meinen Sound! Was will ich mehr?

Gruss, Stefan
 

Oben