IPad Livetauglich?

Christoph1985

Christoph1985

Active Member
Bassix
ß3.961
Hallo Zusammen,

für unsere kleine Band(git,dr,bass) habe ich angedacht mittels IPad Air(und entsprechende Apps) + KM Step 12 Controller zusätzlich mehr Flächensound bei dünnen Stellen(z. B. Soli) zu produzieren. Im Klartext: per Fußtritt Akkorde spielen. Mir geht es vor allem um die Livetauglichkeit eines IPads und deren Signalqualität. Wäre schön, wenn jemand seine Erfahrung preisgibt würde.

Vielen Dank.
Gruß, Christoph
 
Lestat

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß19.069
Hallo Christoph,

ich versteh garnicht, dass sich hier niemand äußert. Ich hab das I-PadAir und nutze es als Luxus-Textordner und auch die Orgel von Garageband für die eine oder andere Homerecording-Aufnahme.
Bezüglich der Zuverlässigkeit / Stabilität würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen - das Ipad ist bei mir bisher noch NIE abgestürzt und der Akku hält auch sehr lange.
Für die Homerecordingsachen geh ich einfach mit einem kleinen Stereoklinke (Y-Kabel) aus dem Kopfhörerausgang in mein Audio-Interface und habe einen wunderbaren klaren und störungsfreien Sound. Ich glaube Apple produziert da auch für uns Musiker gute und zuverlässige Software. Ich würds an deiner Stelle auf jeden Fall riskieren.
Dass mal was kaputt gehen kann hat man ja auch bei allen anderen Sachen auch.
Leider kann ich dir nicht mehr berichten, weil ich es halt bisher andersweitig noch nicht genutzt habe. Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand anders mit mehr Erfahrung.

Gruß
Les
 
jam_bass

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.512
Jep. Unser Sänger benutzt das Idingens bei manchen Intros als Moog-Synth.
Supersound und zuverlässig.
Das mit dem Fußschalter und den Akkorden kann ich nicht beurteilen.
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Ich nutze das IPad live ausschlieslich mit "OnSong" für meine Chord Sheets und Liedtexte.
Lässt sich mit Fussschalter sehr gut bedienen und wird am Mikroständer mit Halter befestigt.
Das fällt überhaupt nicht auf und man hat seine Gedächtnisstütze auf der Bühne.

Sehr cool finde ich "Final touch" um Files zu mastern. Funktioniert erstaunlich gut.

Mit Basss-Effekten habe ich bis jetzt keine Erfahrungen.
 
Siköx

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß16.534
Mit der AKAI Synthstation 49 funktioniert ein Ipad
problemlos, Ladestation, USB, Klinkenausgänge usw.
Die ganze Welt der ios apps mit Tasten, einfach gut!
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.875
Hmm hab meins inzwischen wieder Verkauft, weil mir das Datengefängnis auf die Nerven ging ... kein SD-Slot, nur Online-Synchronisierung. Nervt total, besonders als Linux-User. Ebooks hab ich mir irgendwann auf einen dedizierten iPad-Email-Account geschickt, das war tatsächlich die einfachste Lösung.

Und, ohne Verluste kommt man aus dem Apple-Universum nicht mehr raus, da man all die gekaufen Apps ja nicht mitnehmen kann, selbst wenn es die gleiche App (z.B. iReal Pro, ein wirklich gutes Programm) auch für Android gäbe. Die IReal-Pro Erweiterungen, die zusätzlichen GarageBand Sounds, alles hinfällig.
(glaube ich? Hab's auf Android noch nicht probiert ... )

Gibt tatsächlich ein paar sehr feine Apps, aber letztlich, sooo groß ist der Mehrwert gegenüber einem Laptop m.E. nicht ... gute Programme gibt's auch woanders ...
 
 

Oben Unten