Ist diese Bauform eines Spannstabs bekannt - gibt es dazu Erfahrungen?


tuxbit
tuxbit
Member
Beiträge
71
Ort
Bärlin
Bassix
ß15.839
Hallo Forum,
ich bekam einen Hertie-Jazzbass geschenkt der über 20 Jahre auf einem Hängeboden vor sich hin staubte.

Leider war das Griffbrett verunstaltet worden, was mich dazu nötigte dieses unter Zufuhr von Hitze vom Hals zu lösen. Diesen Tipp hatte ich mal hier im Forum gelesen, und es funzt.

Zum Kern meiner Anfrage, nachdem das Griffbrett runter war kam dieser hier abgebildete Spannstab (Truss Rod) zu Vorschein. Er besteht aus einem U-Profi in dem eine Gewindestange geführt wird.

20171130_175507.jpg



Wie auf folgenden Foto erkennbar macht er unter Spannung gesetzt was er soll, er biegt sich!

20171130_175555.jpg


Eine U-Profilschiene und eine Gewindestange

20171130_175618.jpg


Gibt es Erfahrungen mit dieser Bauform?

Gruß Tuxbix
 
  • Like
Reaktionen: hui
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.584
Ort
DE
Bassix
ß41.903
Hi Tuxbix,

ich habe so einen Spannstab in einem Hondo II Preci Hals repariert.
Tut soweit seinen Dienst und fristet sein Dasein zusammen mit einem Tokai Hardpuncher Body und Aguilar P-Pickup.
Worauf ziehlt deine Frage genau ab?

Grüße
 
schepper
schepper
porridge man
Beiträge
2.932
Lösungen
1
Ort
brome
Bassix
ß35.189
moin,

so ein spannstab ist in meinem ibanez rick- klon aus den 70er verbaut.
da war übrigenz auch das griffbrett ab und dann hab' ich ein neues draufgeleimt.
scheint 'ne stabile nummer zu sein diese konstruktion.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.404
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß155.757
Martin verbaut sowas in Gitarren

Genau so einen Hertie-Bass hab ich auch mal repariert.
Habe dies Art von Spannstäben auch in meinen ersten Bässen verbaut....
...leider haben sie einen relativ geringen Wirkungsgrad, weil das U Profil sehr stabil ist.....bei ABM und ETS gibt's Ersatz, wenn nötig.
 
tuxbit
tuxbit
Member
Beiträge
71
Ort
Bärlin
Bassix
ß15.839
Erst einmal Danke für die schnellen Antworten.

Ich möchte den vom Griffbrett befreiten Hals wieder herrichten, also neues Griffbrett schlitzen, aufleimen, bundieren usw.

@ el_loco: meine Frage zielte darauf ab, ob es Sinn macht diesen Spannstab auch weiterhin zu verwenden oder baut man sich z.B. einen "modernen" Zweiweg Spannstab in den Hals ein, was die eine und andere Modifikation der Nut zur Folge hätte.

Ohne die genauen Maße eines Zweiweg-Spannstabes recherchiert zu haben, könnte ich mir vorstellen, dass die Nut etwas vertieft werden müsste, zweitens und damit nichts im Hals klappert und die Funktion erhalten bleibt (Zwangsführung des Spannstabes) muss die Nut schmaler werden, d.h. es müssten links und rechts kleine Leisten eingeleimt werden. Momentan hat die Nut ziemlich genau die Maße 10 x 10 mm.

@ orgeloli: dass mit dem Wirkungsgrad ist mir auch schon aufgefallen nachdem ich gestern die Konstruktion mal vorspannte, man merkt wie der Widerstand plötzlich zunimmt. Die Krümmung wie auf dem Foto zu erahnen ist, ist schon fast das Ende. Mit etwas mehr Gewalt kann man noch eine viertel bis halbe Umdrehung drauf geben, ob damit eine Feinjustierung möglich ist, wäre eine andere Frage.

Da kommt mir eine Idee, wenn man dem U-Profil beidseitig von außen nach innen, konkav etwas wegnimmt, müsste man doch den Stab etwas mehr krümmen können?!

Danke und Gruß, Tuxbit
 
  • Like
Reaktionen: hui
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.584
Ort
DE
Bassix
ß41.903
Also ich habe, zumindest bei meinem HondoII Hals, die Erfahrung gemacht, dass die Konstruktion so steif ist, das ich keinen modernen Spannstab vermisse.
Ich habe mit dem Bass eher das Problem, dass der Hals einen leichten Backbow hat und ich diesen mit der Saitenspannung nicht korrigiert bekomme (Spannstab quasi nicht im Einsatz)
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.404
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß155.757
Die Stäbe funktionieren prinzipiell ganz gut. An der Wirkungsweise ist nichts auszusetzen, nur sind sie eben etwas träge und schwergängig und es wirkt viel Kraft auf das Gewinde.....ich bin vor allem davon abgekommen, weil bei einem Bass, das Gewinde abgerissen ist.
Wenn du einen anderen Spannstab einbauen möchtest, würde ich die Nut komplett verschließen und neu fräsen.
 
  • Like
Reaktionen: hui
 

Oben Unten