jazz noten

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
morgen

wollt mich ma bissl in so altes gechilltes zeug von miles davis (so what ! :-) ) sonny rollins und co reinhören und analysieren (evtl aufm kontrabass nachspielen) hat einer ahnung wos dafür noten tabs guitarpro oder (ums Börni gerecht zu machen :-) ) midi files gibbet ? wär echt kul !
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
um walkingbasslines zu spielen, brauchst du eigentlich nur die akkordsymbole fuer ein stueck. danach improvisierst du dann die begleitung (in viertelnoten).
das wichtigste ist dabei zu wissen, welche toene in den akkorden jeweils belangreich sind...
such dir mal n realbook und kopier dir n paar schoene stuecke raus ;-)
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

womit wir wieder beim Thema "Webspace für Real-Book" wären....[;-)]
Wenn es auf legale Weise gehen würde, könnte ich es problemlos auf einen unserer Server packen. Leider scheitert das meines Wissens an der gesetzten Prämisse... :-(
 

sarah

New Member
Bassix
ß240
[:D]wieviele real-books gibts denn eigentlich??[:O!] aber, zum thema; ja am besten suchst du dir da irgendwas raus...vielleicht kennst du ja jazzer-kollegen, die dir das bestimmt geben...
 

Distorson

Member
Bassix
ß268
Moin Kollegas!

Bin auch gerade auf der Suche nach Jazznoten bzw. nach Liedern die wie im Real Book niedergeschrieben sind, also einmal Thema in Notenform, und die verschiedenen Teile des Lieds mit Akkordsymbolen versehen.
Ganz besonders würd mich da 'Bimini' interessieren. Das ist von James S. Hall und steht leider nicht im Real Book, ist wohl zu neu.

Für die es nicht kennen, es gibt eine sehr schöne Version von Michel Petrucciani (piano) mit Wayne Shorter (sax) und Jim Hall (git.)!
Ja, eine Version ohne Bass und Schlagzeug ;-) und klingt trotzdessen großartig ;-))

Hat jemand einen Plan wo man sowas findet? Habe schon danach gegoogelt, war aber nicht sonderlich von Erfolg gekrönt.

Danke im Vorraus
Hendrik.
 
Zuletzt bearbeitet:

Distorson

Member
Bassix
ß268
Hi letthegroovelive!

Bin mir ziemlich sicher, dass es von James S. Hall ist, da ich die CD von Michel Petrucciani habe, auf der es entsprechend vermerkt ist.
Aber zum Raushören reicht es bei mir leider nicht ;-)

Aber danke. Es scheint wohl mehrere Biminis zu geben.
 
Oben