John East Retro 01

B

Brummi V8

Guest
Hallo Bassgemeinde

Wer hat von Euch Erfahrungen mit dem John East Retro 01 Bass Preamp auf einem Fender Jazz Bass??
Wie klingt das Teil passiv?Da funktioniert ja nur das Volumen Poti und der Pickup Mini Switch.
Der Preiss ist 245€,nicht gerade ein Schnäppchen.
Zu letzt hatte ich den Sadowsky Outboard Bass Preamp zum Test,ging aber wieder zurück weil das Teil
gar nicht ging,schon die popeligen Potiknöpfe haben mir gereicht,der Sound war eher naja geht so....
und dann 289€ :-/
Also über rege Erfahrungsberichte über die John East Retro 01 wäre ich sehr erfreut:bier:



Brummi V8
 
B

Brummi V8

Guest
Also keiner weiß was?:O!
oder spielt Ihr alle nur Passiv??
dachte da kommt mehr:lechz:
Kommt Ihr"Pappnasen,"Nachtjacken,8D" gebt Euch mal nen ruck:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Brummi V8

Guest
Mit solchen Antworten kann man nix anfangen....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herr Mosa

Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar
Bassix
ß17.585
Mein lieber Brummi, dann will ich mal:
Ich geb's zu (und ich glaube das traut sich hier niemand wg. etwaiger Fender-Plasphemie :D), ich habe für meinen 61er Preci einen Austausch-Pickguard mit P-Retro aktiv. Ist zwar kein J, aber das gleiche Prinzip.

Also im Passiv-Mode ist m.M. kein Unterschied zu einer normalen Passiv-Schaltung zu vernehmen.

Im Aktiv- Modus hast Du neben aktiv :idee: eine aufs Feinste abgestimmte hochqualitative Klangeregelung (von englischen Studiopulten inspiriert) mit parametrischer Mitten. Aber das steht ja auch alles hier zum Nachlesen:
http://www.east-uk.com
bzw bei Gert:
http://www.hotwire-bass.de/East_UK_Electronics.html

Die stacket-Potiknöpfe dazu sind allerdings groß und fett und schwer (gut gegen Kopflast :D)
Ich bin zufrieden, habe aber im Moment mein Passiv-PG drauf. Das geht ja komplett und schnell zu Wechseln beim Preci.
 
B

Brummi V8

Guest
Danke schön Herr Mosa:D,die" Werbeschrift" von Gert und Hotwire kenne ich,ich wollte
mit Musikern darüber sprechen die das im Einsatz haben oder hatten,und stimmt ist schnell
komplett umgerüstet,gut der Preci hat ja nur Volumen und Tonpoti,beim Jazz Bass ist es
etwas anders:kaffee:
Keine Jazz Bass Spieler die das Teil verwenden?oder traut sich keiner wegen der "Fender-Plasphemie" :D
das hier Öffentlich zu behandeln??:lechz:
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß31.600
Moin, ich habe das Teil seit ein paar Jahren in meinem 70th Jazzi.
Passt meachanisch shr gut und ohne Modifikation in den Bass.
Klingt super, rautscht nicht, verbraucht wenig Strom und passt einfach.
Ich muss mich bloss immer mal wieder daran erinnern, welcher Regler was macht und auch wie.
 
B

Brummi V8

Guest
Danke "olbass"das doch mal ne Aussage:bier:hat es den Grundsound deines 70th Jazzi verbessert?
und spielst du auch mal passiv damit?oder eher nur noch aktiv?

Grüße von Brummi V8
 
B

Brummi V8

Guest
..ich wüsst ja was...

Aber mit

"Pappnasen,"Nachtjacken,Dreckfressen8D"
fühl ich mich irgendwie nicht so angesprochen...:nix:

Tapper...Slapper...Bauernfänger...
grins,na los lass es raus 4low......:bier:übrigens ich hab ne "Hackfresse":kaffee:und es stört mich garnicht:lechz:
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß31.600
Danke "olbass"das doch mal ne Aussage:bier:hat es den Grundsound deines 70th Jazzi verbessert?
und spielst du auch mal passiv damit?oder eher nur noch aktiv?
In neutraler Einstellung empfinde ich den Klang als etwas straffer und klarer als im passiven Modus. Wenn noch ein passiver JB ins Haus kommen würde, könnte ich mir durchaus vorstellen die J-Retro nochmal zukaufen.
Gespielt wird er idR aktiv, da die Klangregelung einfach top ist.
 

4low

Über-Bayudankse
...na gut, Du Hackepeter...
Also:
- Montage problemlos (JB AV) ...bei mir keine eiernden Potiknöpfe...
- Sound passiv: schwer zu sagen ... aber kein Riesenunterschied... der grösste Unterschied ist wohl der Tone Poti - der greift deutlich kräftiger ein...
- Sound aktiv: naja - deshalb baut man sich so'n Teil ein! Irre viele Möglichkeiten, gerade Bass / Treble Boost arbeiten hervorragend... gefällt mir persönlich sogar besser als der Sadowski Preamp...

Fazit: nur für Passivbetrieb eine Übernummer - aktiv sehr zu empfehlen - wenn man gerne fummelt!
 
B

Brummi V8

Guest
Danke 4low,damit kann ich was anfangen:kaffee:,das er besser klingt wie der Sadowsky hoffe ich sehr,
denn der war bei meinen Tests glatt durch gefallen,mir gefällt am Sadowsky das es ein"Kasten für sich ist,
das Prinzip Outboard Preamp ist schon Klasse,jedoch müssten die das Teil überarbeiten .Mit den wackelnden"Spielzeugreglern"und dann 289€,geht das garnicht.
Ich werde nun die Retro01 versuchen
 
B

Brummi V8

Guest
4LOW
Die Kloppmann60s sind"SAU Teuer":O!bald schon so wie die "Seymour Duncan Antiquity"
wie sind die Kloppmann60s vom Sound Charakter her? etwa wie die Fender CS60?
 
B

Brummi V8

Guest
Hey Ihr Nasen8DIch habe den East Retro eingebaut in einen Fender Jazz Bass mit CS60 Pickup Set,
der Einbau war für jeden machbar,die Minischrauben für die Pickup Anschlüsse brauchen Filigran Schraubendreher,aber es scheint zu halten man kann die gut fest drehen.Noch die Masse von der Brücke anlöten und los.
Also passiv fehlt mir natürlich die Tonblende,das ist beim MM V7 besser gelöst,denn da geht passiv noch alles was am Jazz Bass sonst auch geht, Volumen /Ton und zusätzlich die Pickup Blende.
Weiter mit der East Retro 01:kaffee:
An dem Preamp kann man das Sustain für beide Pickups einzeln vorregeln,sehr gut ich habe erst mal Mittelstellung gewählt.Stecker rein und los..
Kein brummen und auch keine anderen Störgeräusche nehmen meine "alten Löffel"war,sehr gut!
Passiv erklingen nur die Pickups so wie sie "Fender" gemacht hat,und die CS60 sind Klasse!
Aktiv rein und ohh:-O was für ein Bass Schub,da muss man gute Boxen haben:Dauch der Treble Boost ist enorm und klingt angenehmer wie der MM V7.
Ampeg Ba 500 und ein 15ner JBL 2226 HPL 4 Ohm darunter,so läuft der Ampeg an 2 Ohm und kann seine volle Leistung bringen,was er aber gar nicht muss...
Alles in allen bin ich sehr angetan von dem Teil und vermisse meine alten Vol/Vol/Ton Regler vom Jazz Bass gar nicht.:bier:Aber ich hab ja noch einen Jazz Bass an dem alles noch Original ist,denn ganz will
ich auf die gute"alte passiv"Technik nicht verzichten:-)
Jetzt folgt noch der Live Einsatz und dann werde ich mal sehen:kaffee:
 

4low

Über-Bayudankse
wie sind die Kloppmann60s vom Sound Charakter her? etwa wie die Fender CS60?
...für mich sind die Kloppmanns die besten J-Pickups, die ich kenne... ich hatte die bereits in mehreren Bässen, und auch in meinem "Hauptbass" (meinem K Bass Rio) sind sie verbaut... bisher haben die Dinger noch immer "ein Pfund" mehr aus jedem Bass herausgeholt...
Irgendwie schafft Kloppmann das Kunststück, einerseits sehr Vintage-mässig zu klingen, und andererseits extrem gut aufzulösen... Output für mich im optimalen Mittel zwischen "sehr stark - also alles an Charakter wegbügelnd" und "irgendwie zu dünn auf der Brust"...
Muss man mal gehört bzw. ausprobiert haben... auf alle Fälle würde ich - trotz des stolzen Preises - jedem Kloppmanns empfehlen, der das Beste aus seinem Jazz Bass rausholen möchte...

(Fan Boy Modus wieder aus...!)
 
Oben Unten