Kabel an der Elektronik eines E-Bass ist abgerissen


Shmendric
Shmendric
New Member
Beiträge
5
Ort
München
Bassix
ß566
Tja, der Titel sagt es schon, ich habe einen Billig-Bass zerlegt und sauber gemacht, dann ist mir das Schlagbrett samt Reglern und Tonabnehmern aus der Hand gerutscht und das Kabel ist abgerissen. Siehe Bild 1:

IMG_0381.JPG


Kein, Problem, dann löte ich es halt wieder an - aber die Frage ist, wo ich es anlöten soll, ich habe nämlich nicht aufgepasst, wo es vorher dran war ^^

Der Logik nach kommt nur eine Stelle in Frage, denn die ist frei und sieht so aus, als ob was hingehört:

IMG_0021.JPG


Bevor ich da aber unwissentlich was murkse, dachte ich mir, ich frag lieber mal schnell hier bei den Experten nach. Ihr wisst ja, "Fragen kostet nix, wer nichts fragt bleibt dumm, es gibt keine doofen Fragen", etc... ;-)

Einen einfachen Schaltplan habe ich auf die schnelle nicht gefunden, nur tote Links zu pdf's :-(

Also, ich denke, das habt ihr mir gleich beantwortet, oder? :-) Gehört das Kabel an die freie Stelle am Poti? Und wenn nicht, wo gehört es dann hin?
 
Shmendric
Shmendric
New Member
Beiträge
5
Ort
München
Bassix
ß566
Okay... An der Buchse macht das Ganze unterm Strich nun auch Sinn! Irgendwie konnte ich mir keinen Reim drauf machen und hab dann einfach nachgefragt, das ist ja das tolle an Foren :-)

Vielen lieben Dank für den Schaltplan.

Ich schraub das Ding wieder zusammen, bespanne ihn, teste ihn - und dann hänge ich ihn an die Wand, denn zu was anderem als Deko taugt dieser 80€-Neu"wert"-Bass sowiso nicht.

Zum spielen hab ich meinen Johnson (long) und meinen Squire (short) :-)

Vielen Danke für die schnelle Antwort!
 
Shmendric
Shmendric
New Member
Beiträge
5
Ort
München
Bassix
ß566
Wieso dann die Mühe? Schraub ihn wieder zu und fertig. ;-)
Einen kaputten Bass an die Wand hängen, wenn man ihn in 30 Sekunden reparieren kann?

Um dann irgendwann doch wieder aufzuschrauben, weil man ihn doch für irgendwas brauchen kann?

Nenene :-) Kaputtes Zeug kommt mir nicht in die Wohnung. Ausser, um es zu reparieren.
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.172
Sieht nach Erdung der Brücke aus. Einfach iwo auf Masse legen. Potigehäuse, Ring der Eingangsklinke,…
 
Lynx Krueger
Lynx Krueger
Linksbasser
Beiträge
2.477
Ort
Bruck an der Leitha, Österreich
Bassix
ß23.574
Ich schraub das Ding wieder zusammen, bespanne ihn, teste ihn - und dann hänge ich ihn an die Wand, denn zu was anderem als Deko taugt dieser 80€-Neu"wert"-Bass sowiso nicht.
Hey, hey, hey - no price shaming on the promenade!
Der arme kleine kann ja nix dafür, dass ihm keiner ein Markendecal in der Fabrik aufgeklebt hat bevor er zum Lackierer gekommen ist...

Zugegeben, die Fräßarbeiten im E-Fach sind nicht die tollsten, die Elektronik ist billig und die Brücke sieht nicht gerade so hochwertig aus auf deinem Foto, aber das Pickguard sieht auf den Ersten Blick schon mal gar nicht so schlecht gearbeitet aus, die Weißen Pickups sind echt stylisch.

Aus den allermeisten Billigbässen lässt sich mit ein bisschen besserer Hardware und Elektronik, ggf. Pickups und einem Fret-Job ein wirklich solides und gut klingendes Instrument machen.
Glaubs mir so einen Bastelbass zu haben kann ein Hammerspaß sein und über kurz oder lang wirst du das Teil auch nicht mehr an der Wand hängen lassen...
 
Shmendric
Shmendric
New Member
Beiträge
5
Ort
München
Bassix
ß566
Ja, Freude am Basteln habe ich durchaus :-) Mit Gitarren und Bässen bin ich noch weitgehender Anfänger, aber die ersten Erfolge habe ich bereits. Habe ein Kovolut Bass- und Gitarren-Schrott erworben und dreiviertel davon ist bereits wieder instand gesetzt. Im Moment liegt nur noch eine Pacifica-E-Gitarre auf dem Werktisch. Die macht etwas mehr Arbeit, weil zwei Single Coils, ein Poti und das ganze Tremolo (verrostet) gewechselt werden musste :-) Auch die ist nun mehr als halb fertig :-)
 
 

Oben Unten