Kapelle oder Orchester mit Mini-Instrumenten


triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
Weil das am ursprünglichen Ort eigentlich nichts zu suchen hat, und dort auch von niemandem gesucht und gefunden wird, die das vlt noch interessieren könnte, hier ein neues Thema:

Der Ausgangspunkt war eine Diskussiuon über Baß-Ukulelen.
(https://www.bassic.de/threads/kinga-glyk.14869764/page-7#post-16711822)

Hallo @Triona,

...

Anhang anzeigen 276555

Hier der Link zum Hersteller.

@triona
Für mich war es auch eine reine Lustinvestition für mein Akustik-Duo, die aber auch ihre selbstironische Komponente hat - schießlich bin ich 197cm groß.
Auch der Kontrast zu meinem Stoll-Akustikbassriesen war ein Punkt.

Genau so eine "spinnerte Idee" schwebt mir auch schon lange vor. :-) Ich trage schon seit längerer Zeit immer wieder das eine oder andere besonders kleine Instrument zu einer Sammlung zusammen. Darunter z.B. eine Halb- oder 3/4-Geige, eine 10+2-tönige diatonische Handharmonika, Sopraninoflöten, Piccolo-Mundharmonika und Maultrommeln sowieso, usw und auch ein Kinderschlagzeug und eine "Oskar"-Blechtrommel und einiges mehr. Damit soll vlt irgendwann mal eine ganze Kapelle (mit erwachsenen Musikern) ausgerüstet werden, um damit ein oder ein paar "Kinderlieder" zum Besten zu geben - rein zu Schauzwecken. Falls du dir etwas unter dieser Idee vorstellen kannst. :-) :-) :-) Auch wenn mir zu 1,97 noch mindestens 20 cm fehlen. :D


Eine kalimba wäre sicher auch ganz nett :-)


Danke für den Vorschlag.

Hab ich schon. :-)
Und noch ein paar andere, z.B. so ein buntes Glockenspiel oder eine Nasenflöte, Okarinas, Panflöten, Vogelpfeifen Kazoos, Vuvuzelas und Plastik-Posaune, Taschen-Didgeridoo, Zimbeln und solche Blechkastagnetten mit einer Stahlfeder, Mundbogen, Mirloton u.ä., allerhand Schellen und Glöckchen, Tempelgongs, Rasseln, Triangeln, Klangfrösche, Brummtopf und andere Perkussionsinstrumente, und wahrscheinlich noch einiges anderes, was mir gerade nicht einfällt. Das war mit "usw" gemeint. Daß ich auch Mandolinen und ein Mandolinen-Banjo habe, brauch wohl nicht mehr extra zu erwähnen.

Wenn ich mir so recht überlege, könnte ich mittlerweile schon ein riesiges Orchester damit ausstatten - so eine Art verrücktes Gamelan-Orchester. :-) Müßte mich vlt mal irgendwie mit einer Lehrerin in Verbindung setzen. Sowas kommt vlt auch an einer Schule ganz gut an.

Birkenblatt müßte ich auch mal probieren. Das hat der Maultrommelschmied aus Zella-Mehlis. Den treffe ich voraussichtlich wieder im Sommer auf dem Ancient Trance Festival in Taucha. Dort ist auch meistens ein Franzose, der hat einen riesigen Stand mit lauter solchem Zeug. Da nehm ich mir immer etwas mit, wenn er wieder mal was neues hat, was mir gefällt. Schöne Shrutiboxen hat der auch. Die will ich mir sowieso schon länger mal eine anschaffen, unabhängig von der Sache mit den Miniinstrumenten. Die kosten halt bloß wieder rund 300 Eus oder mehr, wenn es eine gescheite sein soll. Hätte mir sonst schon beim letzten Mal eine genommen.

Aber gerne noch weitere Vorschläge. Da gibt es sicher noch einiges, was selbst ich noch nicht kenne. Wenn wer etwas übrig hat und günstig abzugeben, dann bitte mal anbieten.


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.274
Eine sehr coole Idee. Bei Jimmy Fallon schon länger eine immer wieder kehrende "Rubrik":

 
aptu
aptu
Well-Known Member
Beiträge
1.492
Bassix
ß35.784
Es gibt Congas, Bongos, Djemben, Darboukas in mini. Von Latin Percussion, Meinl, etc. Bei T., zum Beispiel. Stimmbar; und spielbar, wenn man den Reviews glauben mag. Kosten nicht die Welt.

Diese Miniblockflöten, „Gernklein“ - die haste bestimmt sowieso schon.

Fürs Schlagzeug gibt’s ganz kleine Becken, bei Paiste beispielsweise heißen die Accents. Sind irgendwas zwischen Splash- und Bell-Becken, klanglich. Sieht bestimmt an einem Kinder-Schlagzeug lustig aus, wenn man Becken in dieser Größe als Crashes hinhängt... Dazu ne 10“-Hihat und ein 12“-Splash als Ride...
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.230
Ort
DE
Bassix
ß6.809
Blechbläser können ihre Stimme auch ohne Instrument auf dem Mundstück spielen - das nennt sich "Buzzing".
Wir haben das mal, als die Kleinen noch klein waren, gemacht. Nicht perfekt, aber für 4 Wochen Trompetenunterricht doch beachtlich. ;-)

Klingt lustig - ist lustig. :o) Erfahrene Bläser können das richtig gut.
Hier nochmal das Original:
 
jam_bass
jam_bass
ohne Status
Beiträge
11.967
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß73.010
Daumenklavier hast du schon?
Ach so, noch was:
Habe mir mal für den Bass einen Bogen zum Streichen der Saiten gebaut.
Hat etwa eine Länge von 20 cm und wäre vermutlich auch auf anderen, kleinen Instrumenten zu gebrauchen.
Als Sehne habe ich das genommen, was man an der noemalen G-Saite oben abzwackt, bei den Tunern. Das ist wegen der Wickung rau geriffelt.
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
Eine sehr coole Idee. Bei Jimmy Fallon schon länger eine immer wieder kehrende "Rubrik":




Die Sängerin finde ich richtig gut. Tolle Stimme.
Ist die bekannt?


Es gibt diese Miniblockflöten, „Gernklein“ - die haste bestimmt sowieso schon.

Heißen die nicht "Garklein"?
Sopranino hab ich auf jeden Fall mehrere.
Könnte allerdings sein, daß die Garklein noch eine Nummer kleiner sind.


Blechbläser können ihre Stimme auch ohne Instrument auf dem Mundstück spielen - das nennt sich "Buzzing".
Wir haben das mal, als die Kleinen noch klein waren, gemacht. Nicht perfekt, aber für 4 Wochen Trompetenunterricht doch beachtlich. ;-)

Klingt lustig - ist lustig. :o) Erfahrene Bläser können das richtig gut.
Hier nochmal das Original:



Das ist in der Tat beachtlich. :great:
Und es ist eine richtig gute Idee. :-)
Das kannte ich noch gar nicht.
Hab das doch gleich mal ausprobieren müssen mit dem Mundstück von meiner Plastik-Posaune. Die heißt übrigens "pBuzz" - daher also der Name. :idee:
(Kommt aus England. Schau hier: https://www.thomann.de/de/pbuzz_pbuzz_red.htm?ref=search_prv_6)

Das geht wirklich. :-) Ist allerdings dann auch nicht unbedingt leichter zu spielen als eine bessere Vuvuzela. Ich könnte mir natürlich vorstellen, daß es mit einem guten Metallmundstück besser geht.


Daumenklavier hast du schon?

Klar. Das läuft hier unter Kalimba. (Siehe weiter oben.) Das Bild und das Tonbeispiel hatte ich allerdings nicht aus dem anderen Faden mit herüber kopiert. Dann hättest du es wahrscheinlich bemerkt.

Eine kalimba wäre sicher auch ganz nett :-)



Ansonsten kenne ich das auch unter dem Namen "Mbira". Ich hab vor über 25 Jahren mal ein Konzert von Stella Rambisai Chiweshe (aus Zimbabwe) gehört. Sie ist sozusagen die "Mutter der Mbira".

Ich hab sogar eine mit einem kleinen Tamburin als Resonanzkörper (von Hokema), Sansula genannt. Die sind besonders laut. Und noch eine andere aus einer Kokosnuß. :-)

Mittlerweile gehen die teilweise fast schon in Richtung richtiges Klavier: :-)
https://www.danmoi.de/catalogsearch/result/?q=hokema+mbira&x=4&y=12

Die werden dann mit dem Hammer nachgestimmt. :rofl:
Na ja, Feile bin ich ja schon von der Mundharmonika gewöhnt.

Und neulich habe ich eine Kapelle gehört da hatte sich einer eine elektrische gebaut, daß er in einer 10-köpfigen Kapelle mit zahlreichen Blechbläsern, Sax, E-Gitarre + Schlagzeug noch gehört wurde. Hatte auch 'nen geilen Klang. Richtig psychedelisch.


Ach so, noch was:
Habe mir mal für den Bass einen Bogen zum Streichen der Saiten gebaut.
Hat etwa eine Länge von 20 cm und wäre vermutlich auch auf anderen, kleinen Instrumenten zu gebrauchen.
Als Sehne habe ich das genommen, was man an der normalen G-Saite oben abzwackt, bei den Tunern. Das ist wegen der Wicklung rau geriffelt.

Da hast du mich gerade auf eine Idee gebracht. Man könnte ja mal versuchen, eine gewöhnliche Bratsche mit dickeren Saiten zu bespannen. Sozusagen als Mini-Cello oder Mini-Baßgeige, anolog zur Baß-Ukulele. Einen Versuch wär es ja wert.


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
Zwar nicht mini, aber kommt auch ganz toll, besonders wenn es sich um ein Schulprojekt mit Kindern oder um Früh-Musikerziehung handelt: Boomwhackers.



Das ist auch so eine Gamelan-Technik.


Hier ein "klassisches" bzw traditionelles Beispiel aus Indonesien:



In Ost-Timor gibt es da noch eine Variante mit Bambusinstrumenten, von denen jedes nur einen einzigen Ton spielt. Das wird dann von größeren Orchestern chörisch gespielt. Hab ich aber leider kein Video finden können. Ich hab da noch irgendwo eine alte Musikkasette. Aber das krieg ich nicht hier rein. Und sehen könnte man es dann natürlich auch nicht.

Nach dem gleichen Prinzip werden auch die Russischen Hörner gespielt,was allerdings beides mit den Miniinstrumenten nicht mehr direkt zu tun hat. Aber die können jedes auch nur einen einzigen Ton.
Hier zwei Beispiele mit dem Erzgebirgsensemble aus Aue: :stolz:




Nächstens werde ich auch mal ein Bild machen von meinen Klangfröschen.:-) Die müßte ich dann bloß noch stimmen. Die würden dann auch wieder zu den Minis passen. Ich hab die in allen Größen von Golfball- bis Fußballgröße. :D


So, das muß es jetzt mal sein für heute.


liebe grüße
triona
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428


Puhh, da bin ich doch jetzt aber wieder ganz unversehens in eine äußerst heftige GAS-Wolke geraten, als ich mir das mal genauer angeschaut und das Klangbeispiel angehört habe.
:spicy:
Da werde ich, wenn ich das nächste Mal in Taucha bin, wohl unbedingt mal mindestens eine Stunde oder so drauf spielen müssen ...
Zur Beruhigung der Nerven und als Seelentrost hab ich mir dann doch gleich mal ein halbes Dutzend geile kleine Perkussionsinstrumente für eine Hand und noch eine CD bestellen müssen, die schon eine Weile auf meinem Wunschzettel standen. :I


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:

triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
Aha, das ist also die berühmte Adele. Den Namen hab ich tatsächlich schon mal irgendwo mitgekriegt. Aber ich habe sie noch nie bewußt singen gehört. Das ist zu neu für mich. Da hab ich schon lange kein Radio mehr gehabt.


liebe grüße
triona
 
reinjar
reinjar
New Member
Beiträge
18
Ort
AT
Bassix
ß289
<iframe width="981" height="552" src="https://www.youtube.com/embed/B5yoPxdhAd8" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

<iframe width="883" height="552" src="https://www.youtube.com/embed/49R1eAMyZhg" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Hallo,

ein etwas anderes Beispiel mit Miniinstrumenten.

Gruß
Reinjar
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
<iframe width="981" height="552" src="https://www.youtube.com/embed/B5yoPxdhAd8" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

<iframe width="883" height="552" src="https://www.youtube.com/embed/49R1eAMyZhg" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Hallo,

ein etwas anderes Beispiel mit Miniinstrumenten.

Gruß
Reinjar

Danke für die Videos.
Das kannte ich noch nicht.
Aber es verdeutlicht ganz genau das, wovon ich ursprünglich ausgegangen bin, als mir die Idee zu diesem Faden kam:

Ausgehend von der Baß-Ukulele eines anderen Nutzers hatte ich geschrieben:
Genau so eine "spinnerte Idee" schwebt mir auch schon lange vor. :-) Ich trage schon seit längerer Zeit immer wieder das eine oder andere besonders kleine Instrument zu einer Sammlung zusammen. Darunter z.B. eine Halb- oder 3/4-Geige, eine 10+2-tönige diatonische Handharmonika, Sopraninoflöten, Piccolo-Mundharmonika und Maultrommeln sowieso, usw und auch ein Kinderschlagzeug und eine "Oskar"-Blechtrommel und einiges mehr. Damit soll vlt irgendwann mal eine ganze Kapelle (mit erwachsenen Musikern) ausgerüstet werden, um damit ein oder ein paar "Kinderlieder" zum Besten zu geben - rein zu Schauzwecken. Falls du dir etwas unter dieser Idee vorstellen kannst. :-) :-) :-) Auch wenn mir zu 1,97 noch mindestens 20 cm fehlen. :D


Das ist die eine Seite dieser Fragestellung:
Erwachsene spielen "Kinderlieder" oder ähnliches auf Kinderinstrumenten oder anderen besonders kleinen Instrumenten. Das Ganze soll dazu dienen, eine lustige und lebendige Bühnenschau zu erzeugen. Genau dies war auch der Ausgangspunkt für meine Sammeltätigkeit.

Die andere Seite, die hier anscheinend spontan bei vielen mehr Anklang gefunden hat, und die daher hier bislang bereits breiter erörtert worden ist, ist das mit der musikalischen Früherziehung von Kindern und in Schulen.

Die von dir verwiesenen Videos haben mir erspart, das noch mal umständlich aufzudröseln, wie bereits geplant. :great:


liebe grüße
triona
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.230
Ort
DE
Bassix
ß6.809
Das Ganze soll dazu dienen, eine lustige und lebendige Bühnenschau zu erzeugen.
Da würde auchsehr gut dazu passen. Ruf' mich an, ich würde die Tenor-Zucchini übernehmen. :rofl:

(Disclaimer: Dies ist natürlich eine Werbung für Kühlschränke, aber das Orchester gibt's wirklich!!)
 
triona
triona
sinn féin - ça ira !
Beiträge
3.193
Ort
Aue
Bassix
ß119.428
Finde ich lustig. :great:

Der selbe Ansatz, ganz andere Verwirklichung.
Und hat den Vorteil, daß man nach dem Konzert nicht mehr so viel nach Hause schleppen muß. Man kann die Instrumente einfach aufessen. :rofl: Und einigermaßen preisgünstig sind sie auch noch.

Was da wohl zuerst da war? Das Orchester oder die Idee für diese Werbung?


liebe grüße
triona
 
 

Oben Unten