KB-Erlebnisse, Schulung + Kauf

guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle Basser.

Seit ca. 3 Wochen bemühe ich mich um einen KB- Lehrer.
Leider Ohne Erfolg.

Hier in Lünen gibts 2 Musikschulen.
In einer wird kein Kb sondern u.A.nur E-Bass gelehrt.
Bei der anderen M- Schule wird Kb gelehrt.
5-6mal habe ich, in einem Zeitraum, von 2 Wochen dort angerufen.
Immer war Jemand anderes am Telefon, aber niemals ein
Kb-Lehrer.
Keiner hat je bei mir zurückgerufen.
Man sagte mir die Schulung würde im Jahr/ 1068 Euro kosten.
Ich denke mir Die "Kräfte" dort, werden wohl pauschal
bezahlt und sind nicht an Schülern interessiert.

Da fast alle Städte und Gemeinden verschuldet sind wird wohl auch dort der Gürtel "enger geschnallt".
Und die Lehrer und deren Verwaltungsapparat, haben Angst um Ihren
Arbeitsplatz.

Und dann rufe ich noch alle Nasen Lang da an und "Nerve".

Gern hätte ich einen Lehrer, mit nach Waltrop in ein Musikgeschäft
mitgenommen (wo ca 30 KBs zur Auswah stehen).

Meinen 1. Besuch im Laden ist unter "Ein Kontrabass muss her"
zu lesen.

Nach einer 2 Wöchigen Wartezeit, war der
blaue KB bereit zum anspielen.
Gestern machte ich telefonisch einen Termin.

Dann machte ich im Laden einige "gravierende" Fehler:

Eine abwertende Bewertung der "billigen" Stahlsaiten.
(Ich würde gern hochwertige draufhaben, Zupfen)
Die minimal schräge Position des Saitenhalters und des Stegs.
Als ich dann noch mit enem Laserpointer die planheit des
Griffbretts "beleuchtete" und den Stimmstab anstrahlte,
war ich wohl kein guter Kunde mehr.
Zum Stimmen bin ich nicht mehr gekommen - obwohl ich erwartet hätte das der Kb von einem Verkäufer für mich gestimmt würde.

Der Kb war technisch so weit Ok.
Man lies mich ca. 10min. mit dem KB allein.
Ich wollte jedoch nicht , ohne zu Fragen, den Kb aus dem Ständer
nehmen, und auf dem mitgebrachten Hochstuhl antesten.

Dann kamen die Aussagen:

Was, Sie wollen "Den" Heute nicht mitnehmen........................
Wir möchen nicht, dass Sie noch mal zu uns kommen.
Wir hätten den Kb schon verkaufen können.
Das Instrument wäre für mich extra montiert und
reserviert worden.

"Laufkundschaft wollen wir hier nicht" - hatte ich schon beim 1.
Besuch vernommen.

Eigentlich war ich zum Antesten eines Kbs da.
Und dann so was.

Die vor 2 Wochen noch so freundliche Bedienung, kam mir etwas
"gestresst" und überfortdert vor.
Dazu noch der Nahende Feiertag, Freitags geschlossen,
Da bleiben schon mal Arbeiten liegen.

Dann noch ein "Laufkunde" 2 Stunden vor dem langen WE.
Wahrscheinlich noch die "bucklige" Verwandschaft zu
Besuch. Oder Ähnliches.

Auf alle Fälle wollte ich nicht mit der Beraterin im Streit
aussernandergehen. was mir gelang.

Habe aber dann, umgehend den Laden verlassen.
Die Tür wurde mir weit Aufgehalten........................

Grüsse von Günter








l
 
JuppSaar

JuppSaar

Member
Bassix
ß292
Hi Günter,

das schockiert mich schon ein wenig, was Du schreibst, sowohl was die Musikschule angeht . Kann Dir hier leider nicht weiterhelfen, da ich doch etwas weit weg wohne. Ich hab das Glück das wir hier im Saarland ein Netz von privaten und öffentlichen Musikschulen haben die ziemlich gut sind und hier hab ich auch einen guten Lehrer gefunden.

Lünen liegt im Ruhrpott, ist das korrekt ?

Ich hab mal ein wenig gegoogelt. Der Bernd Eltze (http://www.kontrabassist.com/) kommt meines Wissens aus Essen, hat einen guten Ruf. Ich kenn ihn persönlich nicht aber hab gutes gehört. Kontaktier ihn doch mal, denke der hat Verbindungen und kann Dir vielleicht weiterhelfen. Ansonsten vielleicht mal im GEBA Forum (http://geba-online.de/) nachschauen.

Der hier zum Beispiel... Kenn ich auch nicht, aber einen Anruf ists immerhin wert...
http://www.geba-online.de/KatalogDetail.php4?katalog_db=12&id=7327

Das mit dem Bass finde ich einfach nur beschämend.. Leider gibt es solche Läden immer wieder... ich hab da (auch auf den Rat erfahrener Kollegen hin) einen Bogen um Geschäfte gemacht und bin zu einem spezialisierten Geigenbauer, der sich sehr viel zeit nimmt, ok, ich fahre da 60 KM hin (ein Weg) aber das ist es wert. Ich finde das Verhalten dieser Musikgeschäftsheinis besch...

Gruss

Jupp
 
Zuletzt bearbeitet:
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Jupp.

In anderen Musikläden in Dortmund z.B. habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.

Danke für die Musiklehrer-Links.

Ich werde bei Thomann eine Suchanzeige bei Kleinanzeigen starten.
Lünen ist nördl. von Dortmund.

Grüsse von Günter
 
MachoMan

MachoMan

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: guenter 115


Eine abwertende Bewertung der "billigen" Stahlsaiten.
(Ich würde gern hochwertige draufhaben, Zupfen)
Die minimal schräge Position des Saitenhalters und des Stegs.
Als ich dann noch mit enem Laserpointer die planheit des
Griffbretts "beleuchtete" und den Stimmstab anstrahlte,
war ich wohl kein guter Kunde mehr.
Zum Stimmen bin ich nicht mehr gekommen - obwohl ich erwartet hätte das der Kb von einem Verkäufer für mich gestimmt würde.

Der Kb war technisch so weit Ok.
Man lies mich ca. 10min. mit dem KB allein.
Ich wollte jedoch nicht , ohne zu Fragen, den Kb aus dem Ständer
nehmen, und auf dem mitgebrachten Hochstuhl antesten.

Dann kamen die Aussagen:

Was, Sie wollen "Den" Heute nicht mitnehmen........................
Wir möchen nicht, dass Sie noch mal zu uns kommen.
Wir hätten den Kb schon verkaufen können.
Das Instrument wäre für mich extra montiert und
reserviert worden.

"Laufkundschaft wollen wir hier nicht" - hatte ich schon beim 1.
Besuch vernommen.

Eigentlich war ich zum Antesten eines Kbs da.
Und dann so was.

Die vor 2 Wochen noch so freundliche Bedienung, kam mir etwas
"gestresst" und überfortdert vor.
Dazu noch der Nahende Feiertag, Freitags geschlossen,
Da bleiben schon mal Arbeiten liegen.

Dann noch ein "Laufkunde" 2 Stunden vor dem langen WE.
Wahrscheinlich noch die "bucklige" Verwandschaft zu
Besuch. Oder Ähnliches.

Auf alle Fälle wollte ich nicht mit der Beraterin im Streit
aussernandergehen. was mir gelang.

Habe aber dann, umgehend den Laden verlassen.
Die Tür wurde mir weit Aufgehalten........................

Grüsse von Günter
Klar ist, dass bei einem Bass, der vielleicht für 500 Euro verkauft wird, nicht viel Arbeit hereingesteckt werden kann bzw. irgendwann das Verhältnis nicht mehr stimmt.

Aber man sollte sich auch nicht abspeisen lassen, das hast du ganz richtig gemacht.

Leider bist du jetzt aber auch kein Stück weiter gekommen, oder?

 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo MachoMan.

Das Thema KB ist bei mir noch " in Arbeit ".

Grüsse von Günter
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo MachoMann.

Danke für den Link.

Zur Zeit suche ich einen KB-Lehrer in meiner Stadt, über Thomann, Kleinanzeigen.
Einen Lehrer zu finden ist schwieriger, als einen KB

Grüsse von Günter
 
Funkaholic

Funkaholic

Well-Known Member
Bassix
ß7.381
Hallo,

ja das sind ja Stories, allerdings fällt mir regelmäßig alles ausdem Gesicht, wenn ich Stories meiner Schüler von der Lehrersuche oder auch aus Musikläden höre. Scheint kein Einzelfall zu sein. Ich kenne aber auch eine Menge sehr netter Lehrerkollegen und guter Musikläden, so ist es nicht.
Was willst du denn für einen Kontrabass anlegen, ich verkaufe gerade mein Zweitinstrument...
 
MachoMan

MachoMan

New Member
Bassix
ß0
Gutes Angebot, da spart man schon fast 1000 Euro... Sehr gute Bässe von Herrn Windelband!
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle.

An MachoMan + Funkaholic:

Ein KB-Lehrer aus Dortmund hat sich bei mir gemeldet.
Leider ist die Park-Situation dort ein Alptraum - Nix für mich................

Vorerst ist das Thema KB für mich gestorben.
Bin vom E-Bass: Kristall, Room, mit Kb-Ähnlichem Sound am liebäugeln. (weniger Techn. Hürden)
(Keine Fahrten nach XY)

Habe über Umwege einen E-Bass-Lehrer im Nahbereich gefunden.
Dabei bleibe ich erstmal.

Das Thema KB, schwirrt mir natürlich immer noch im Kopf rum.
Ist mir aber Praktisch und technisch zu anspruchsvoll.

Danke für die Links

Grüsse von Günter
 
MachoMan

MachoMan

New Member
Bassix
ß0
Schade... Ich habe mit meinen KB Schülern immer bei Instrumentensuche geholfen, da kommt eben eins zum anderen, hat man keinen Lehrer ist man sowieso arm dran, gerade wenn man im Musikhaus so behandelt wird wie es dir widerfahren ist.
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo MachoMan.

Das finde ich gut das Du Hilfestellung und Kaufberatung bei Deinen Schülern anbietest.

Sowas sollte bei Musik - Lehren "Standart" sein.
Viele E-Bass + KB-Anfänger machen beim Saitenaufziehen oder Feinjustierungen "Standartfehler".
Oder geeignetes Werkzeug fehlt.

Irgendwann komm mir auch ein Kontrabass ins Haus.

Schade nur das ich schon 52 J. alt bin....................und erst 2 Jahre Bass übe.
Hätte ich doch schon im Jugendlichen Alter mit Bass angefangen ...................(HeuL)....................................................

Grüsse von Günter (der HEAD echt Bassic findet)
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.775
"Standartfehler" ist auch ein Standardfehler. [:-)]
Sorry, konnte nicht wieder stehen, äääh widerstehen! [:D]
 
motherofbasses

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
Heulen nützt nichts - fang an!
Jugend hat viel, ist aber nicht alles.
paß am mit dem Bass kann man auch haben, wenn man älter ist.
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle.

Ihr habt Recht.

Ich aber, bleibe Vorerst mal (u.A). beim Fretless E-Bass (aufrecht ) gespielt.
Parallel dazu Preci (Waagerecht). Beides, schön im sitzen auffe Kautsch.

Günter
 
Funkaholic

Funkaholic

Well-Known Member
Bassix
ß7.381
Hi,

damit sich keiner mehr die Mühe macht.

Mein Zweitbass ist vom Ruhrpott nach Berlin gezogen und
fühlt sich im neuen Zuhause sehr wohl wie ich hörte.

Will sagen VERKAUFT

Bässte Grüße
 
marvin67

marvin67

Member
Bassix
ß240
Hallo an alle K-Basser,

der Dicke von Andreas hat sich in der Zwischenzeit bei mir im Norden von Berlin sehr gut eingelebt.

Vielen Dank an Günter, durch dessen Thread ich erst auf den Bass von Andreas aufmerksam geworden bin, und an Andreas für das - für einen Anfänger - super eingestellte Instrument.

@Günter:
Es ist echt schade, dass der Start auf dem Kontrabass bei dir nicht geklappt hat. Ich bin hin und weg von dem Instrument. Vielleicht klappt es bei dir ja irgendwann doch noch...

Viele Grüße aus Berlin,
Mirjam
 
Zuletzt bearbeitet:
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Ein Instrument zu finden ist oft schon schwer genug. Und wenn das noch mit einer sehr schwierigen Lehrersuche zusammenfällt, kann es einem eben schon im Vorfeld den Spass verderben.

Habe auch bis ins Studium hinein Probleme mit dem Kontrabass gehabt, obwohl es ein deutsches Markeninstrument war. Hat einfach gedauert, das Setup hinzubekommen... Vor allem wenn man immer hybrid spielt, also streicht und zupft ist das nicht einfach. Habe z.B. jahrelang auf roten Spirocore gezupft, bis mir aufgefallen ist, dass es auch einfacher gehen kann- bis dahin hatte ich immer mit Blasen usw. zu tun...
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo MARVIN 67 + Brassnut:

KB find ich Gut.

Toller Ton - Mit dem EBass /vielleicht annäherrnd mit Christall-EBass zu erreichen/ Oder Ä..

Ich bin schon über 50 J., da bleibt nur 1 Instrument (Im Moment)
Und das wird wohl der E-Bass.

Aber der KB klingelt mir immer noch im Kopf umher.........................................

Ich habe keinen KB-Lehrer, in der "Nähe" (Sonst Sähe es anders aus.)

Siehe: Tipps für Anfänger, "Einen Bass Lehrer "nehmen".

Grüsse von Günter.

 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten