KB mieten - http://streichinstrumente-verleih.de

otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.610
Ahoi,

ich hatte letzte Woche eine Probestunde Bassunterricht und zum ersten Mal einen Kontrabass in der Hand. Schlafe seitdem schlecht [:D]

Da ich schon länger um dieses Thema herumschwänzel, weiß ich auch, dass ich eigentlich nix weiß und bin glücklicherweise in der Lage mir derzeit keinen eigenen KB anschaffen zu können | ..puh

Aber einen mieten, das ginge schon [:II]

Den ersten Verleih der ergoogelt wurde ist der hier: http://streichinstrumente-verleih.de

Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit diesem Verleih gesammelt? Mir gehts dabei im wesentlichen um die KB´s die man von denen bekommt. Taugen die was, sind die gut eingestellt, usw... . Am meisten interessiert mich im Moment der 3/4 Halbmassiv. Die Instrumente sind alle von Mastri. Man kann sich seine Saiten aussuchen (dachte da an Spirocore) und schliesst zusatzlich zum Mietvertrag eine Jahresversicherung ab. Damit ist dann auch schon fast der Erste Hunderter weg und es wäre schade dann nach zwei Monaten die Lust an der Hütte zu verlieren, weil sich das Ding evt. nicht spielen lässt.

Dann habe ich in einem andern Thread gelesen, das Lando auch Bässe vermietet. Weiß jemand ob die auch verschicken. Bin in Berlin. Lando, glaube ich in Frankfurt - jedenfalls zu weit um vorbeizuschauen. Finde auf deren Seiten nichts weiter darüber...
 
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Ich habe beide als seriös erlebt, aber bei

http://streichinstrumente-verleih.de/instrument/bass

steht:

"Achtung: Seit 01.01.2011 verleihen wir aus logistischen Gründen Kontrabässe nur noch in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Österreich. Bestandskunden in anderen Bundesländern werden selbstverständlich weiter betreut und können bei Bedarf auch in andere Größen tauschen."

Ich weiß auch nicht, ob man die Christopher Bässe in Berlin mieten kann. Der sitzt ja in FFM. Anrufen oder Mail schicken kann man ja. Der Herr Lohse hat auf mich auch einen sehr engagierten Eindruck gemacht. Ansonsten bei Berliner Bassbauern fragen: Kort, Herard zB
 
marvin67

marvin67

Member
Bassix
ß240
Hallo otoni70,

ich habe bisher nur Erfahrung mit einem Verleih in Berlin gemacht. Wer die Kontaktdaten haben möchte, kann mir eine PN schicken.

Der Bass war okay, aber sehr hoch eingestellt. Könnte daran gelegen haben, dass ich sowohl pizz als auch arco spielen wollte.

Mittlerweile habe ich Andreas Reinhards "alten" halbmassiven Bass aus der Sünnenblink-Werkstatt abgekauft.

Bei streichinstrumente-verleih.de hatte ich auch angefragt, da waren mit die Wartezeiten mit mindestens 10 Wochen aber zu lang.

Wo hast du denn jetzt deinen Lehrer gefunden?

Viele Grüße aus dem Berliner Norden,
Mirjam

Edit: Webadresse und Namen auf Wunsch des Verleihers entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.610
@Brassnut..
Na, mit Berlin würde es ja passen. Mir wäre wichtig einen Ansprechpartner im Falle von anfallenden Einstellarbeiten in der Nähe zu haben. Mit z.B. einer hohen Saitenlage würde ich nicht klarkommen. Diese Zurückschickerei ist dann immer so ein Aufwand und gleichzeitig auch so ein ökologischer Schwachsinn. Aber wie Mirjam schreibt scheiterts schon mal an der Wartezeit. Ich habe in Berlin mittlerweile zwei Läden entdeckt und werde demnächst mal dort vorbeischauen.
Der eine ist http://www.berlin-strings.com/
und der andere http://www.zrock-instrumentenbau.de/mietinstrumente/

Von Lando kam bisher noch keine Antwort. Die Christopher-Bässe lösen leider gerade GAS aus aber eigentlich widerspricht sich das mit meinen Wünschen bzgl. des Vorort-Service.


@marvin67..
Ich hab noch nix konkretes. Ich war letzte Woche bei dem in P´Berg, den wir jetzt sozusagen beide kennen [:-)] und bin mir nicht sicher ob es Sinn, dranzubleiben. Ich glaube es ist schwierig, jemanden zu finden der an der richtigen Stelle einhaken kann. Ich spiele seit fast 20 Jahren Bass und habe mir eine Menge selber beigebracht. Ich habe bei Ihm nur wenig neues erfahren und bei dem wichtigsten Teil (Harmonielehre) sind bei mir (wie immer) die Rolläden runtergegangen. Der Kopf unserer Band ist selbst Gitarren und Klavierlehrer und meinte zu dem Thema: Jemanden wie mir würde er nur sehr ungern etwas beibringen müssen. Da hat er nicht ganz unrecht und somit geht die Gurusuche erst einmal weiter. Heut Abend ist der nächste drann. Ich werde berichten...
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten