Kellerfund - Vintage Effekte Furman und Perfect Connection Tube Bass Preamp (Lee Jackson).

BassMaster7

Mämber
Bassix
ß4.251
Habe ich gerade im Keller meiner Eltern gefunden.

1 x 19" Furman Reverb Federhall.
1 x 19" Lee Jackson Bass Röhrenvorstufe.

Ziemlich verstaubt das ganze, kann mich dunkel erinnern die vor mehreren Jahrzehnten mal im Einsatz gehabt zu haben. Ich frag mich was ich damit mache. Restaurieren? Lohnt sich das?

Die Röhrenvorstufe habe ich mal vor meinem DigiAmp BH 250 gestöpselt, da kam aber nur ein schwaches Basssignal und jede Menge Zirpen. Kann es sein das da die Röhren hinüber sind? Kann man die irgendwie durchmessen?

Den Fuhrmann, keine Ahnung wo ich den her hab, mir sagt nicht mal die Firma was. Der hat Line In und Line Out, kann ich den direkt vor den Amp anstöpseln?

Kennt jemand die Geräte und kann mir mehr sagen?

Ich mach mal noch ein paar Bilder...
 
Zuletzt bearbeitet:

BassMaster7

Mämber
Bassix
ß4.251
... Funktionieren die Röhren?
Keine Ahnung, wie Eingangs beschrieben hatte ich den PreAmp mal vor meinen BH250 geschaltet, mehr als ein extrem dünnes Signal mit Fiepen kam da nicht raus. Ich hab jetzt mal spontan 3 neue TAD Röhren beim T bestellt und hoffe das ich den PreAmp damit wieder zum laufen bekomme.

Made in U.S.A. Handmade. 25 Jahre alt. Macht Lust auf mehr. Ansonsten beschreibt der von dir verlinkte Artikel exakt was ich in Erinnerung habe. Schauen wir mal ob ich ihn wieder einsetze, wenn nicht wird er in der Bucht oder hier verscherbelt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

BTW: Weißt du wie ich diese schwarzen Abschirmungen von den Röhren runterbekomme?. Ich hab mit sehr viel Gefühl daran gezogen, gedreht und gewackelt. Da bewegt sich gar nix.
 

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß12.281
Bei meinem waren zwei verschiedene "Becher" verwendet worden:



Die beiden äußeren muss man erst leicht drücken und dann drehen. Den in der Mitte muss man einfach hin und herwackeln, bis er sich löst...
 
 

Oben Unten