Klingen "Slot-Ports" anders als runde Bassreflexröhren?

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Mich trägt gerade ein gedanke:

Die TL606, die berühmt-berüchtigte Thiele-Box, hat ein Innenvolumen von 3,2 Cu-Feet was ca. 91 Liter entspricht. Tuning ist sie mit 55Htz angegeben. Die Box ist ja so designed dass sie einen länglichen, "Schlitzförmigen" Bassreflex-Kanal an der Unterkante hat. Die Form der Box ist ja eher "Quarder" also höher als breit und ziemlich tief.

Ich habe ja eine Hartke Transporter 1x15 mit quadratischer Frontfläche und nicht sonderlich tief (innen etwa 57 x 57 x 30 cm grob), auch ca. 90 Liter Volumen und einer errechneten Abstimmung von 51 Hertz. Durch kürzen der Bassreflex-Rohre wäre problemlos eine 55 Hertz Abstimmung zu erreichen. Sie hat 2 runde Bassreflex-Rohre mit 10 cm Durchmesser.

Nun ist die Frage, wenn ich die Box so abstimmen würde wie die TL606 (55Htz), klingt diese dann wegen der anderen Form und der rohrförmigen BR-Kanäle anders als die Thiele? (gleichen Speaker, gleichen Amp usw. vorausgesetzt)?
 

beate

Bassteltante
resonanzen des gehäuses sollten auf jeden fall eine hörbare rolle spielen. Im übrigen muss man die resonanzfrequenz messen. insbesondere bei den seitlich angebrachten schlitzen weichen die berechneten werte erheblich ab. in www.gitarrebassbau.de habe ich einiges darüber geschrieben - mein thread über meinen 15er in der boxenbau-sektion.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
sprich eine TL606 klingt anders als wenn man die gleiche Box mit runden BR-Rohren baut? Ich lese nachher mal deinen 15er Thread.
 

beate

Bassteltante
sollte sie eigentlich nicht, wenn sie wirklich gleich abgestimmt ist und wenn die Proportionen und die Gehäusematerialien wenigstens ungefähr übereinstimmen.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
wenn ich das richtig sehe haben runde Bassreflexrohre den Vorteil, dass diese nicht so stark von der Stellung/Lage der Box beeinflusst werden, richtig? Sprich eine Box mit Slot-Port klingt anders wenn sie mit der "Port-Seite" auf dem Boden steht als wenn sie auf der Seite liegt, weil der Boxen den Pots sozusagen verlängert?

Kurz gefasst: Runde Pots sind eigentlich besser weil sie nicht so stark von der Position der Box beeinflusst werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

beate

Bassteltante
Wenn sie nicht zu nah am Rand angebracht sin ja. Sonst nein.

Weil ich die Boxen gerne auf Fußschemeln platziere, relativiert sich das allerdings ein wenig. Ich schätze es übrigens, dass ich bei meiner 909 die drei Slots unabhängig voneinander öffnen und schließen kann. Damit kann man sich ein wenig an die Raumakustik anpassen.
 

sharon

Basslegastheniker
Irgendwo im Hifi Bereich hab ich gelesen, das die Ideale Position von Slot Ports nach unten strahlend, also nicht nach vorn sein soll, vorausgesetzt die Box steht um einen bestimmten Abstand vom Boden ab, (Amp Stand etc., ) so sollen wohl die geringsten Strömungsgeräusche wahrnehmbar sein. (wurde praktisch so ausprobiert.) Boxankopplung an den Boden!!

Gruss Norbert
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
es ist ja rein konstruktiv schon einfacher plasterohre in ne kiste mit 6 wänden zu bauen als ne TL606-ähnliche Konstruktion, das meinte ich,
 
Oben Unten