Komplett kostenlose DAW - cakewalk platinum

Dieses Thema im Forum "Recording, Studio, PC" wurde erstellt von Cpt. Fixit, 10. Juni 2018.

  1. Cpt. Fixit

    Cpt. Fixit Active Member

    Bassix:
    ß3.371
    Eigentlich keine Neuigkeit, ich poste es vorsichtshalber trotzdem.
    Cakewalk ging ja im Rahmen der Gibson Turbulenzen titsup und schien komplett vom Markt. Wurden aber von bandlab gekauft, die das weiterpflegen wollen. Und jetzt kostenlos zur Verfügung stellen.

    Wer also eine komplette DAW für Windows sucht, sollte sich das mal ansehen.
    https://www.bandlab.com/products/cakewalk

    Dort muss man sich einen bandlab-account anlegen und den "bandlab assistant" installieren.
    In diesem kann man dann sonar downloaden/installieren.
    Wenn die Installation hakt, einfach im Downloadordner nach cakewalk.exe suchen und diese von Hand starten. Dann sollte die Installation stressfrei durchlaufen.
     
  2. TGR

    TGR Active Member

    Bassix:
    ß3.069
    Jost Halenta und Cpt. Fixit gefällt das.
  3. Cpt. Fixit

    Cpt. Fixit Active Member

    Bassix:
    ß3.371
    Interessant ist da dann vor Allem Pro Tools. Nicht, weil Alsihad irgendwie cool ist oder die eingeschränkte freie Version irgend etwas Besonderes bieten würde, ABER: das ist (leider) mehr oder weniger der Industriestandard. Wenn man also irgendwo in dem Bereich arbeiten möchte, ist das zum Einarbeiten/Erfahrung sammeln sicher nützlich.
     
  4. derUnkurze

    derUnkurze Active Member

    Bassix:
    ß1.905
    Dann gebe ich noch einen Tipp an die Linux User ab, Ardour.

    https://ardour.org/

    ist in vielen Distros einfach und kostenlos über das Paketmanagement zu installieren, und hat einen sehr guten Funktionsumfang und Benutzeroberfläche. Und es wird aktiv weiterentwickelt, und man braucht nichtmal mehr JACK, auch wenn ich das JACK Framework schon empfehlen würde wenn man möglichst latenzfrei aufnehmen will.

    Das einzige Problem, unter Linux sind die meisten Plugins die sonst gängig sind, schlichtweg nicht lauffähig :-( Hier ist CALF eine der wenigen Alternativen.
     
  5. Cpt. Fixit

    Cpt. Fixit Active Member

    Bassix:
    ß3.371
    Haben die das mit der Latenzkompensation zwischenzeitlich geregelt bekommen?
    Wie sieht es mit der Midi Integration bei ardour aus? Nicht, dass ICH das in irgend einer Form wollte, ist für viele aber wohl wichtig...
    Bisher war unter Unix eigentlich nur Tracktion und Logic halbwegs verwendbar, ersteres "halbwegs" wegen des etwas gewöhnungsbedürftigen worklflows, letzteres weil nur in der Geschmacksrichtung "OSX" unter FreeBSD lauffähig (für mich indiskutabel).
    Was allerdings für mich unerreicht bleibt, ist Kdenlive für Videos. Da boote ich gerne ein *nix, zum Videos schneiden/bearbeiten kenne ich bisher nichts, was an Komfort und Stabilität da ran reicht. YMMV.
     
  6. derUnkurze

    derUnkurze Active Member

    Bassix:
    ß1.905
    Die Latenzprobleme sind schon eine ganze Weile im Griff, zumindest sind sie mir in den letzten 2 Jahren nicht aufgefallen. Dazu muss ich aber anmerken das ich Jack verwende.

    Es gibt eine Midi Integration, ich habe sie bisher aber noch nie verwendet, kann also nicht sagen wie zuverlässig sie funktioniert.
     
    Cpt. Fixit gefällt das.
  7. Ramsay Bolton

    Ramsay Bolton Well-Known Member

    Bassix:
    ß21.809
    Sehr cool. Wollte eh wieder recorden die Tage.

    Gibt es kostenloses Programm für E-Drums? Also per Midi aufnehmen und dann umarbeiten?
     
  8. Cpt. Fixit

    Cpt. Fixit Active Member

    Bassix:
    ß3.371
    Gibt es. Z.B. MT Power drums oder Sennheiser Drummic'a. Neben gefühlt noch 100 weiteren. Falls das mit Deinem Kit nicht gleich zusammenspielt, mußt Du eben eine sog. drummap verwenden (evtl neu erstellen, ist nur eine midizuordnung) .