Kompressor wie im TC RH 750 gesucht

Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.509
Hallo,

ich bin grad auf der Suche nach einem Kompressor, vorallem der Kompressor des TC RH 750 hat es mir angetan, genau so soll meiner Meinung nach ein Kompressor klingen.
Hier kann man gut hören, wie er arbeitet: [URL]http://www.musikmachen.de/Tests/tc-electronic-Rebelhead-RH750[/url], ab 4:14.
Nur welcher Kompressor kommt an den des TC ran? Ich könnte zu einem guten Preis an einen DBX 166 XL rankommen. Kann ich den auch so einstellen, das ich den gewünschten Effekt wie im Video hinbekomme?
Da wäre auch schon meine nächste Frage, wie stell ich den Kompressor so ein, dass es klingt wie im Video?

Der Kompressor des TC arbeitet als Multibandkompressor, ist es daher sinvoll sich den DBX zu holen? Oder soll ich lieber sparen und mir einen TC Triple C holen? Dir günstigere Variante wäre mir aber auch ganz angenehm [8D]

Gruß

Bl@ck
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Das Thema hatten wir hier ja gerade.... Sieh zu, daß du noch irgendwo einen TC Electronic NDY1 Nova Dynamics auftreibst.
Das ist die Deluxe-Version des TC-Compressors, quasi zwei unabhängige 3-Band-Kompressoren in einem Bodentreter. Der zweite kann auch als Noise / Peak-Limiter oder whatever genutzt werden. Neupreis liegt so um die 149€.

Ich habe ihn gehabt, jetzt hat ihn Werner Homeier :-) Der wird ihn wohl so schnell nicht wieder rausrücken. Die Produktion des NDY1 soll ja eingestellt worden sein (Warum ist klar... damit gräbt man ja das Interesse an den TC-Amps ab...)

Gruß
Stefan

 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.350
Zitat:Original erstellt von: Stratitis

Die Produktion des NDY1 soll ja eingestellt worden sein (Warum ist klar... damit gräbt man ja das Interesse an den TC-Amps ab...)
Das wage ich zu bezweifeln. Das Dinge wurde meines Wissens nichtmals als Basskompressor vermarktet.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Richtig! Er geht eigentlich für alles. Er hat keinerlei Einschränkungen im Frequenzbereich. Ist genaugenommen ein Studiokompressor von Schlage eines TC-Finalizers in Bodentreterform. Funzt auch prima für Bass, Akustikgitarre, Vocals und sogar Drums. Von wegen nur Gitarre.
Und mit der Meinung, daß das Gerät einen DBX160 locker in die Tasche steckt, bin ich jetzt wenigstens nicht mehr allein im Forum :-)
Vielleicht wird WernerHomeier den TC ja auch mal in seinen Compressor-Test-Thread mit einbringen.

Hätte TC das Ding für Bassisten vermarktet, würde sich doch ehrlich kaum einer für die TC-Amps interessieren, denn der Spectra-Comp ist es ja, der die Teile so faszinierend macht. E-Gitarristen sind m.M.n. der völlig falsche Markt gewesen. Das Ding ist ja digital und das ist bäh! Aus Prinzip!

Ich habe meinen verkauft, weil ich momentan mehr auf leichte Röhrensättigung stehe und zwischen Amp und Bass ausser einem Kabel nix habe... ... und mein Auto auch mal wieder volltanken wollte... Irgendwann bereue ich es mal... Aber das Teil ist ja jetzt in guten Bassicer-Händen....

Gruß
Stefan
 
Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.509
Ja, den anderen Thread hab ich gesehen/gelsen, wollte den Thread jetzt nicht mit meiner Frager "karpern".
Nach dem TC halte ich mal die Augen auf, 3-Band Kompressor im Bodenformat, ein Traum wird wahr. Schade dass ich erst jetzt von seiner Existenz weis.

Wie würdet ihr Tresh/Ratio/Attack bei dem einstellen, um den gewünschten Effekt wie im Video zu bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.350
Zitat:Original erstellt von: Stratitis

Hätte TC das Ding für Bassisten vermarktet, würde sich doch ehrlich kaum einer für die TC-Amps interessieren, denn der Spectra-Comp ist es ja, der die Teile so faszinierend macht.
Najaaaaa die TC-Amps ham auch abgesehen vom zugegebenermaßen bombigen Kompressor noch das eine oder andere nützliche Feature an Bord.... allein wegen dem Kompressor hab ich den jedenfalls nicht gekauft.
Da wäre T.C. vermutlich besser damit gefahren das Ding auf dem Bassmarkt anzupreisen. Dann hätten sie vermutlich Amps UND den kompressor wie warme Semmeln verkauft.
Vll schreibt einer dem Uffe ne Mail [:-P]
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Das schöne am TC NDY1 ist, daß, wenn man ihn einmal automatisch eingepegelt hat, gut reproduzierbare Ergebnisse bekommt.
Den bekannten Grundsound bekommt man dann.. tadaaa... bei "Alle Regler auf Mitte". In der Anleitung gibt's auch diverse Einstellempfehlungen. Das Schöne beim Einpegeln, sprich Kalibrieren, ist, dass man genau die gleiche Soundeinstellung der Potis z.B. für einen lauten Aktivbass oder auch einen leisen passiven benutzen kann, ohne daß man am Threshold etc. rumschrauben muß.

Dieses Kalibrieren geht fix und muß jeweils nur einmal gemacht werden. Die Algorithm-Taste festhalten, bis die LED im VU-Meter balken blinkt. Nun drauflosspielen, möglichst laut, und man sieht an der LED-Kette , wie es sich einpegelt. Dann nochmal die Taste drücken und gut ist. Genial gemacht. Dadurch, daß es ein Dual-Compressor ist, kann man auch gleichzeitig zwei Bässe dranhaben und "toggeln", was u.U. Umsteckerei oder einen Lehle-Switch erspart. Geil, wenn man zwei sehr unterschiedliche Bässe gleichzeitig auf der Bühne hat.
Es lohnt sich auf jeden Fall, mal das Manual runterzuladen.

Gruß
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten