Kontakt zu Sandberg echt schwierig....


katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
329
Ort
Deutschland
Bassix
ß23.603
Hallo zusammen,
hat vielleicht von euch jemand einen Tipp, wie ich zu Sandberg in Braunschweig (nein, nicht zur Kiesgrube in Wesel...) Kontakt aufnehmen kann, ohne dass ich direkt dahin fahre und solange wie ein Apple-Fanboy beim neuen iPhone vor der Tür campe, bis jemand mit mir spricht?

Die Website sieht ja nun seit Monaten mehr als sparsam aus - vermutlich zieht sich deren Baustelle ganau so lange hin, wie die vom BER...

Also habe ich dir dort angegebene Nummer angerufen:
Eine etwas holprig sprechende Frauenstimme verkündet, dass man erst ab 13 Uhr dort jemanden erreichen kann - und das RUND UM DIE UHR! Habe ich vom 5.10 bis zum 22.10. werktags alle zwei Tage versucht - es ist IMMER der AB dran.

Zweiter Weg: Kontakt-Email:
Auf der Website ist ja nur der Pflichtkontakt im Impressum angegeben, hier im Forum wurde letztes Jahr die "Konni" Adresse kolportiert. An beide natürlich mein Anliegen geschrieben und das Ergebnis: NIX

Nur mal so am Rande: Im März hatte ich bei Catalinbread in Portland angerufen (wg. Tipp zu einer Reparatur, die ich selbst vornehmen wollte) und ein Rob aus dem Service hat mit zwei Tage später zurückgerufen und sogar einen Scan einer Handskizze gemailt...

Vermutlich hätte ich bei einem HB Chinabass eher die Chance jemanden in Tianjin ans Rohr zu bekommen als jemanden aus der Braunschweiger Apotheke....:-/
 
Armint
Armint
De Botsch Gombel aus'm Taunus
Beiträge
1.107
Ort
DE
Bassix
ß15.820
Die Leute von Sandberg sind m. Erfahrung n. nicht so ganz begeistert wenn sie ständig von Privatkunden von der Arbeit abgehalten werden - dazu sind sie auch einfach zu wenige.
Sinnvoller, schneller und zuverlässiger ist der Kontakt zum Einen über Gregor (s.o.) und zum Anderen über den Musikalienfachhändler des Vertrauens.
 
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
329
Ort
Deutschland
Bassix
ß23.603
Frag mal @wasabi 2.0 Gregor hat einen kurzen Draht zu Sandberg.
@Mudskipper : merci!

Die Leute von Sandberg sind m. Erfahrung n. nicht so ganz begeistert wenn sie ständig von Privatkunden von der Arbeit abgehalten werden

Oh ja, ich vergass: Kunden sind die Wurzel allen Übels, genau wie bei Telefónica, Citrix,Versicherungen, etc...
Daher entschuldige ich mich in aller Form bei Sandberg: Sorry, dass mein Geld dazu beiträgt, dass ihr in Lohn und Brot seid.
...aber vielleicht könnt Ihr ja demnächst eure Produkte gegen Aufpreis mit einem SLA verkaufen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.110
Ort
Oberfranken
Bassix
ß101.112
Die Leute von Sandberg sind m. Erfahrung n. nicht so ganz begeistert wenn sie ständig von Privatkunden von der Arbeit abgehalten werden - dazu sind sie auch einfach zu wenige.
Sinnvoller, schneller und zuverlässiger ist der Kontakt zum Einen über Gregor (s.o.) und zum Anderen über den Musikalienfachhändler des Vertrauens.
Verstehe ich aber dann sollten sie das auch so auf ihrer Ansprechseite schreiben.
 
der Franzos
der Franzos
too well known member
Beiträge
7.625
Ort
Paris
Bassix
ß152.688
Die Leute von Sandberg sind m. Erfahrung n. nicht so ganz begeistert wenn sie ständig von Privatkunden von der Arbeit abgehalten werden - dazu sind sie auch einfach zu wenige.
Sinnvoller, schneller und zuverlässiger ist der Kontakt zum Einen über Gregor (s.o.) und zum Anderen über den Musikalienfachhändler des Vertrauens.
das kann ich nicht verstehen, muss ich aber auch nicht.
Sandberg ist doch keine 2 Personen-Klitsche, oder täusche ich mich? Und Kundenservice gehört einfach dazu. Aber ok, das ist deren Philosophie, doch denke ich dass sie sich damit ganz schön ins eigenen Fleisch schneiden. Zufriedene Kunden sind die Geschäftsgrundlage, es gibt keine bessere Werbung.
Wenn ich mir einen Bass für eine gute Stange Geld bei einem deutschen Hersteller kaufe, dann erwarte ich auch ein Mindestmass and Kundenservice.
Und einen Mitarbeiter eine Stunde pro Tag die Kundenanfragen abarbeiten lassen, das muss meiner Meinung nach drin sein.
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Beiträge
3.403
Lösungen
1
Ort
Bad Münstereifel
Bassix
ß100.039
Jeder kann sein Geschäft natürlich so führen, wie es ihm/ihr beliebt. Aber den Kontakt zum Kunden zu begrenzen, ist töricht. Das ist doch gerade ein Argument, bei einem kleineren Hersteller zu kaufen, um im Bedarfsfall direkt dort Kontakt aufnehmen zu können.
Bei Eich und bei Duesenberg war man dankbar für meine Kontaktaufnahme und innerhalb weniger Stunden hatte ich Antworten auf meine Fragen. Auch von Rickenbacker kam recht schnell eine Antwort, als es um eine Kaufberatung zum 4003er ging.
 
wasabi 2.0
wasabi 2.0
Well-Known Member
Beiträge
2.107
Ort
DE
Bassix
ß75.131
Sandberg hat sich vor vielen Jahren dafür entschieden, ausschließlich über den Fachhandel zu verkaufen. Einer der Hauptgründe dafür war, die Kunden mit ihren Fragen und Anliegen nicht mehr direkt betreuen zu müssen, sondern stattdessen Bässe bauen zu können. Seit ein paar Jahren bin ich jetzt am Start und ich kümmere mich um sämtliche Anliegen die über Social Media Kanäle und Email ankommen. Allerdings landen die Mails nicht direkt bei mir, sondern werden mir individuell weitergeleitet. Ich bin auch nicht immer der Schnellste, da ich regelmäßig in komplexen Produktionen stecke und dann auch nicht täglich für Sandberg arbeiten kann, aber ich gebe mir Mühe 2-3 die Woche alle Mails zu beantworten. Facebooknachrichten sogar täglich.
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
Na, ich weiß nicht was das Gejammer hier soll.
Versuch doch mal beim Fender anzurufen.....
Bei dem Output den Sandberg hat, wird es halt schwierig sich um jeden einzelnen Kunden zu kümmern.
Da ist der Weg über den Fachhändler durchaus legitim. Die können ja das Gröbste schon mal filtern.

@katadaster Mich würde zudem doch brennend interessieren, was für eine Frage du an die Sandberge hast.
Vielleicht kann man dir ja hier im Forum auch weiterhelfen.
 

Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.293
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.356
Na, ich weiß nicht was das Gejammer hier soll.
Versuch doch mal beim Fender anzurufen.....
Bei dem Output den Sandberg hat, wird es halt schwierig sich um jeden einzelnen Kunden zu kümmern.
...Music Man kann das ;-)
Der Unternehmer muss halt den Wert der Kundenbindung durch zugänglichen Service erkennen und bereit sein, dafür auch Personal zu bezahlen.
Da ist es nicht zielführend, ein schlechtes Beispiel mit einem noch schlechteren zu vergleichen.
 
TomW
TomW
Duck
Beiträge
6.872
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß203.539
Ich kann die Kritik an Sandberg nicht nachvollziehen, denn als ich einmal per Mail nach einem Schaltplan für den Glockenklang-3 Band-Preamp gefragt habe, hat mir nur wenige Stunden später Holger persönlich geantwortet ... bei einer früheren Anfrage in der Serviceabteilung wegen eines nicht-funktionierenden Basses, gab's ebenfalls umgehend eine Antwort ... also quasi 2x Kontakt zu Privatkunden
 
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
329
Ort
Deutschland
Bassix
ß23.603
...sooo, ich habe mir jetzt einen M3 Fertigschneider bei Obi geholt und die nicht vollständig geschnittenen Gewinde in den Saitenreitern selbst nachgeschnitten. Jetzt laufen auch die beiden Madenschrauben der G-Saite einwandfrei und ich kann endlich die Saitenhöhe einstellen... Mannomann, hätte ich gleihc das Geld dafür in die Hand genommen, hätte ich mir ca. 8 Mails und 15,20,25 ...keine Ahnung wieviele Anrufversuche gespart...
Naja, war nicht zu teures Lehrgeld - und demnächst weis ich zumindest, wessen Produkte ich garantiert nicht mehr kaufe!
 
BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Beiträge
9.778
Lösungen
1
Ort
DE, mittendrin in datt Ganze: der Ruhrpott lebt
Bassix
ß43.065
Also, dass Sandberg Interesse am Kunden hat, habe ich selbst mal erlebt - bei einer Werksführung. O.K das ist jetzt auch schon einige Jahre her. Aber als mangelndes Interesse am Kunden würde ich die aktuelle Situation nicht bezeichnen. Ich habe auch gute Erfahrungen mit den Sandberg-Händlern vor Ort oder auch mit Herrn Wasabi. So what? Oder ist die Frage so speziell, dass sie nur seine Heiligkeit Holger beantworten kann?
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.315
Bassix
ß118.452
...sooo, ich habe mir jetzt einen M3 Fertigschneider bei Obi geholt und die nicht vollständig geschnittenen Gewinde in den Saitenreitern selbst nachgeschnitten. Jetzt laufen auch die beiden Madenschrauben der G-Saite einwandfrei und ich kann endlich die Saitenhöhe einstellen... Mannomann, hätte ich gleihc das Geld dafür in die Hand genommen, hätte ich mir ca. 8 Mails und 15,20,25 ...keine Ahnung wieviele Anrufversuche gespart...
Naja, war nicht zu teures Lehrgeld - und demnächst weis ich zumindest, wessen Produkte ich garantiert nicht mehr kaufe!
Nachdem Du geruht hast, uns Dein Problem zu erklären, wo hast du Dein Schmuckstück denn erworben? Wäre der Verkäufer evtl ein Anlaufpunkt gewesen?
 
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Beiträge
3.303
Ort
DE
Bassix
ß39.677
Hast du auch mal auf den AB gesprochen? Erfahrungsgemäß haben damit viele ein Problem und probieren es lieber über Tage hinweg weiter.
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Beiträge
3.802
Lösungen
3
Ort
Schwaben (Württemberg)
Bassix
ß105.757
Meine Story:

ich wollte mal ein anderes Pickguard für meinen Basic VM. Mir gefiel das alte nicht mehr und ich wollte einfach eine andere Farbe. Da Sandberg nicht an Endkunden liefert, riet man mir, das bei einem Sandberg-Händler in meiner Nähe zu bestellen. Der dann ausgewählte ist auch kein unbekannter Laden bei Bassisten und auch überregional bekannt (im süddeutschen Raum). Wäre auch für mich einfacher gewesen, das Teil direkt dann im Laden abzuholen.

Der machte allerdings dann solche Zicken, und wurde richtig wütend. Er würde das nicht unterstützen, wenn man wo anders (bei den großen Händlern) die Instrumente kauft, für Ersatzteile aber auf die lokalen Händler zurückgreift. Ich sagte ihm, ich bezahle ja dafür (evtl. auch mehr), aber er weigerte sich beharrlich. Ich hatte dann den gesamten Mailverkehr dem Sandberg-Chef weitergeleitet, woraufhin der sich sofort erbarmte und mir das Teil umgehend gegen Rechnung lieferte (er musste das allerdings vorher anfertigen, dauerte aber nur 2 Tage).

Nachdem ich dem Händler dann irgendwann sagte, dass ich bei ihm auch schon gelegentlich vorbeikam, immer wieder einkaufte und einmal sogar eine nicht mal so billige Gitarre kaufte und das eigentlich auch wieder vorhatte, war der wie umgedreht und wollte wie selbstverständlich bestellen. Da sagte ich ihm aber ab und verwies auf die Fa. Sandberg, die ja schon direkt lieferte. Das tat ihm dann plötzlich sehr leid und er entschuldigte sich. Da mir das aber wirklich genug war und ich mich nicht gerne dämlich beschuldigen lasse, war ich seither nie mehr dort und werde dort auch nicht mehr hingehen.

Fazit: Sandberg hingegen reagierte prompt und verließ sogar seine eigenen Grundsätze, um mich zufriedenzustellen, nachdem er merkte, dass ich so nicht weiterkomme. Und das finde ich sehr gut und im Sinne des Kunden.

Und eins ist klar: man kann so manchen Ärger dieser Art bei manchen Händlern durchaus nachvollziehen, die müssen schon ordentlich rumkrebsen und knipsen .... aber so pauschal, wie der das alles über einen Kamm scherte, sollte man das auch nicht machen, denn sonst verliert man noch mehr Kunden.
 
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Beiträge
3.303
Ort
DE
Bassix
ß39.677
Man stelle sich vor man zieht um. Da hat der Händler ja einen sehr kleinen Kundenkreis...
Kundenbindung heißt das Zauberwort. Und dann wundern wenn man nur online bestellt.
 
 

Oben Unten